Hauptmenü öffnen
AFC Champions League 2010
Wettbewerbslogo
Pokalsieger Korea SudSüdkorea Seongnam Ilhwa Chunma
Beginn Februar 2010
Ende November 2010
Mannschaften 32
Spiele 117
Tore 339  (ø 2,9 pro Spiel)
Zuschauer 1372787  (ø 11.733 pro Spiel)
Torschützenkönig BrasilienBrasilien José Mota (9 Tore)
AFC Champions League 2009

Die AFC Champions League 2010 war die 29. Auflage des höchsten Kontinentalwettbewerbs in Asien, der zum siebenten Mal unter seinem jetzigen Namen ausgetragen wurde. Der Gewinner des Wettbewerbs, Seongnam Ilhwa Chunma, qualifizierte sich für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2010. Die Auslosung fand am 7. Dezember 2009 im Hauptsitz der AFC, in Kuala Lumpur, statt.[1]

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Insgesamt 38 Mannschaften nahmen an der AFC Champions League 2010 teil. Nach Abschluss der Qualifikationsrunde nahmen 31 Mannschaften sowie der Titelverteidiger aus dem Vorjahr an der Hauptrunde teil.

Teilnahmeberechtigte LänderBearbeiten

Anders als zum Beispiel bei der UEFA Champions League, waren nur bestimmte Länder und Verbände teilnahmeberechtigt, die den Kriterien der AFC entsprechen.[2]

Qualifikationsrunde: (8 Mannschaften)

Die Verlierer der Qualifikationsrunden spielten im AFC Cup 2010.

Gruppenphase: (32 Mannschaften)

  • 2 Gewinner der Qualifikation

Direkt qualifiziert waren:

Qualifizierte MannschaftenBearbeiten

QualifikationsrundeBearbeiten

Ostasien
Verein Qualifikationsberechtigung
Indonesien  Sriwijaya FC Indonesia Super League 2008/09 Vizemeister
Singapur  FC Singapore Armed Forces S. League 2009 Meister
Thailand  Muang Thong United Thai Premier League 2009 Meister
Vietnam  SHB Đà Nẵng V-League 2009 Meister
Westasien
Verein Qualifikationsberechtigung
Vereinigte Arabische Emirate  Al-Wahda UAE League 2008/09 4. Platz
Indien  Churchill Brothers SC I-League 2008–09 Meister
AFC Cup Qualifikanten
Verein Qualifikationsberechtigung
Syrien  Al-Karama AFC Cup 2009 Finalist

GruppenphaseBearbeiten

Ostasien (Gruppen E–H)
Verein Qualifikationsberechtigung
Japan  Kashima Antlers J. League 2009 Meister
Japan  Kawasaki Frontale J. League 2009 Vizemeister
Japan  Gamba Osaka J. League 2009 3. Platz
Emperor's Cup 2009 Gewinner
Japan  Sanfrecce Hiroshima J. League 2009 4. Platz
China Volksrepublik  Beijing Guoan Chinese Super League 2009 Meister
China Volksrepublik  Changchun Yatai Chinese Super League 2009 Vizemeister
China Volksrepublik  Henan Construction Chinese Super League 2009 3. Platz
China Volksrepublik  Shandong Luneng Taishan Chinese Super League 2009 4. Platz
Australien  Melbourne Victory A-League 2008/09 Meister
Australien  Adelaide United A-League 2008/09 Vizemeister
Korea Sud  Jeonbuk Motors K-League 2009 Meister
Korea Sud  Suwon Bluewings Korean FA Cup 2009 Gewinner
Korea Sud  Pohang Steelers K-League 2009 Vizemeister
Korea Sud  Seongnam Ilhwa Chunma K-League 2009 3. Platz
Indonesien  Persipura Jayapura Indonesia Super League 2008/09 Meister
Singapur  FC Singapore Armed Forces Gewinner Qualifikation Ostasien
Westasien (Gruppen A–D)
Verein Qualifikationsberechtigung
Iran  Esteghlal Teheran Iranian Pro League 2008/09 Meister
Iran  Zob Ahan Isfahan Iranian Pro League 2008/09 Vizemeister
Hazfi Cup 2008–09 Gewinner
Iran  Mes Kerman Iranian Pro League 2008/09 3. Platz
Iran  Sepahan Isfahan Iranian Pro League 2008/09 4. Platz
Saudi-Arabien  Al-Ittihad Saudi Professional League 2008/09 Meister
Saudi-Arabien  Al-Shabab King Cup of Champions 2008/2009 Gewinner
Saudi-Arabien  Al-Hilal Saudi Professional League 2008/09 Vizemeister
Saudi-Arabien  Al-Ahli Saudi Professional League 2008/09 3. Platz
Vereinigte Arabische Emirate  Al-Ahli UAE League 2008/09 Meister
Vereinigte Arabische Emirate  Al Ain Club UAE President Cup 2008/09 Gewinner
Vereinigte Arabische Emirate  Al-Jazira UAE League 2008/09 Vizemeister
Usbekistan  Bunyodkor Taschkent Usbekische Profi-Fußballliga 2009 Meister
Usbekistan  Pakhtakor Tashkent Usbekischer Pokal 2009 Gewinner
Katar  Al-Gharafa Qatar Stars League 2008/09 Meister
Katar  Al-Sadd Emir of Qatar Cup 2009 Gewinner
Vereinigte Arabische Emirate  Al-Wahda Gewinner Qualifikation Westasien

Ergebnisse der QualifikationsrundeBearbeiten

Ergebnis


Halbfinale Westasien
Al-Karama Syrien  0:1 Vereinigte Arabische Emirate  Al-Wahda
Churchill Brothers SC Indien  kampflos* Kuwait  Al Kuwait Kaifan
Finale Westasien
Al-Wahda Vereinigte Arabische Emirate  5:2 Indien  Churchill Brothers SC
Halbfinale Ostasien
FC Singapore Armed Forces Singapur  3:0 Indonesien  Sriwijaya FC
SHB Đà Nẵng Vietnam  0:3 Thailand  Muang Thong United
Finale Ostasien
FC Singapore Armed Forces Singapur  0:0
(4:3 i. E.)
Thailand  Muang Thong United

*Al Kuwait Kaifan war ursprünglich für die Qualifikation der AFC Champions League 2010 startberechtigt, konnte aber nicht die erforderlichen Kriterien der AFC Champions League erfüllen. Churchill Brothers war damit automatisch eine Runde weiter.

ModusBearbeiten

GruppenphaseBearbeiten

In der Gruppenphase spielten 32 Mannschaften in acht Gruppen mit jeweils vier Teams im Ligamodus (Hin- und Rückspiel). Dabei wurden die Mannschaften nach geographischen Gesichtspunkten aufgeteilt. In den Gruppen A bis D spielten die Teams aus West- und Zentralasien, in den Gruppen E bis G traten die Mannschaften aus Ost- und Südostasien an. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für die Finalrunde der letzten 16. Das Turnier wurde mit der Drei-Punkte-Regel ausgetragen.

FinalrundeBearbeiten

Das Viertelfinale ist ausgelost worden, es konnten jedoch nicht zwei Mannschaften aus einem Land direkt aufeinandertreffen. Die Mannschaften spielten im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel den Turniersieger aus, wobei die Auswärtstorregel galt. Sollte auch im Rückspiel und/oder Endspiel nach regulärer Spielzeit und Verlängerung kein Sieger feststehen, wird der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt.

Der Turniersieger qualifizierte sich für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2010 in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

SpielplanBearbeiten

  • Qualifikationsspiele 30. Januar und 6. Februar
  • Gruppenphase: 23./24. Februar, 9./10. März, 23./24. März, 30./31. März, 13./14. April, 27./28. April
  • Achtelfinale: 11./12. Mai
  • Viertelfinale: 15. September, 22. September
  • Halbfinale: 6. Oktober, 20. Oktober
  • Finale: 13. November

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Katar  Al-Gharafa  6  4  1  1 011:900  +2 13
 2. Iran  Esteghlal Teheran  6  3  2  1 009:500  +4 11
 3. Saudi-Arabien  Al-Ahli  6  2  0  4 011:900  +2 06
 4. Vereinigte Arabische Emirate  Al-Jazira  6  1  1  4 006:140  −8 04
AHL ALG AJZ EST
Al-Ahli 0:1 5:1 1:2
Al-Gharafa 3:2 4:2 1:1
Al-Jazira 0:2 1:2 2:1
Esteghlal Teheran 2:1 3:0 0:0

Gruppe BBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Iran  Zob Ahan Isfahan  6  4  1  1 008:300  +5 13
 2. Usbekistan  Bunyodkor Taschkent  6  3  1  2 010:700  +3 10
 3. Saudi-Arabien  Al-Ittihad  6  2  2  2 009:700  +2 08
 4. Vereinigte Arabische Emirate  Al-Wahda  6  1  0  5 003:130 −10 03
ZAI ITT BUN WAH
Zob Ahan 1:0 3:0 1:0
Al-Ittihad 2:2 1:1 4:0
Bunyodkor 0:1 3:0 4:1
Al-Wahda 1:0 0:2 1:2

Gruppe CBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Saudi-Arabien  Al-Shabab  6  3  1  2 010:800  +2 10
 2. Usbekistan  Pakhtakor Tashkent  6  3  0  3 008:100  −2 09
 3. Iran  Sepahan Isfahan  6  2  2  2 005:500  ±0 08
 4. Vereinigte Arabische Emirate  Al Ain Club  6  2  1  3 008:800  ±0 07
AAC SEP ALS PAK
Al Ain Club 2:0 2:1 0:1
Sepahan Isfahan 0:0 1:0 2:0
Al-Shabab 3:2 1:1 2:1
Pakhtakor Tashkent 3:2 2:1 1:3

Gruppe DBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Saudi-Arabien  Al-Hilal  6  3  2  1 011:700  +4 11
 2. Iran  MES Kerman  6  3  0  3 013:130  ±0 09
 3. Katar  Al-Sadd  6  2  2  2 012:900  +3 08
 4. Vereinigte Arabische Emirate  Al-Ahli  6  1  2  3 009:160  −7 05
ASD AHD MES ALH
Al-Sadd 2:2 4:1 0:3
Al-Ahli 0:5 2:1 2:3
MES Kerman 3:1 4:2 3:1
Al-Hilal 0:0 1:1 3:1

Gruppe EBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Korea Sud  Seongnam Ilhwa  6  5  0  1 011:600  +5 15
 2. China Volksrepublik  Beijing Guoan  6  3  1  2 007:500  +2 10
 3. Japan  Kawasaki Frontale  6  2  0  4 008:800  ±0 06
 4. Australien  Melbourne Victory  6  1  1  4 003:100  −7 04
SIC MEL BEI KAW
Seongnam Ilhwa 3:2 3:1 2:0
Melbourne Victory 0:2 0:0 1:0
Beijing Guoan 0:1 1:0 2:0
Kawasaki Frontale 3:0 4:0 1:3

Gruppe FBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Japan  Kashima Antlers  6  6  0  0 014:300 +11 18
 2. Korea Sud  Jeonbuk Motors  6  4  0  2 017:600 +11 12
 3. China Volksrepublik  Changchun Yatai F.C.  6  1  0  5 010:700  +3 03
 4. Indonesien  Persipura Jayapura  6  1  0  5 004:290 −25 03
KAS JEO PER CHA
Kashima Antlers 2:1 5:0 1:0
Jeonbuk Motors 1:2 8:0 1:0
Persipura Jayapura 1:3 1:4 2:0
Changchun Yatai F.C. 0:1 1:2 9:0

Gruppe GBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Korea Sud  Suwon Bluewings  6  4  1  1 013:400  +9 13
 2. Japan  Gamba Osaka  6  3  3  0 011:500  +6 12
 3. Singapur  Singapore Armed Forces  6  1  1  4 006:160 −10 04
 4. China Volksrepublik  Henan Construction  6  0  3  3 003:800  −5 03
HEN GAM SUW SAF
Henan Construction 1:1 0:2 0:0
Gamba Osaka 1:1 2:1 3:0
Suwon Bluewings 2:0 0:0 6:2
Singapore AF 2:1 2:4 0:2

Gruppe HBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Australien  Adelaide United  6  3  1  2 006:400  +2 10
 2. Korea Sud  Pohang Steelers  6  3  1  2 008:700  +1 10
 3. Japan  Sanfrecce Hiroshima  6  3  0  3 011:110  ±0 09
 4. China Volksrepublik  Shandong Luneng Taishan  6  2  0  4 005:800  −3 06
ADU SHA SAN POH
Adelaide United 0:1 3:2 1:0
Shandong Luneng Taishan 0:2 2:3 1:2
Sanfrecce 1:0 0:1 4:3
Pohang Steelers 0:0 1:0 2:1

FinalrundeBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Die Begegnungen fanden am 11. und 12. Mai 2010 statt, Rückspiele gibt es im Achtelfinale nicht.

Ergebnis


Westasien
Al-Gharafa Katar  1:0 Usbekistan  Pakhtakor Tashkent
Al-Shabab Saudi-Arabien  3:2 Iran  Esteghlal Teheran
Zob Ahan Isfahan Iran  1:0 Iran  MES Kerman
Al-Hilal Saudi-Arabien  3:0 Usbekistan  Bunyodkor Taschkent
Ostasien
Seongnam Ilhwa Korea Sud  3:0 Japan  Gamba Osaka
Suwon Bluewings Korea Sud  2:0 China Volksrepublik  Beijing Guoan
Kashima Antlers Japan  0:1 Korea Sud  Pohang Steelers
Adelaide United Australien  2:3 Korea Sud  Jeonbuk Motors

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 15. September, die Rückspiele am 22. September 2010.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Al-Hilal Saudi-Arabien  5:4 Katar  Al-Gharafa 3:0 2:4 n. V.
Zob Ahan Iran  3:2 Korea Sud  Pohang Steelers 2:1 1:1
Jeonbok Motors Korea Sud  1:2 Saudi-Arabien  Al-Shabab 0:2 1:0
Seongnam Ilhwa Korea Sud  4:3 Korea Sud  Suwon Bluewings 4:1 0:2

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 6. Oktober, die Rückspiele am 20. Oktober 2010.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Al-Shabab Saudi-Arabien  4:4 Korea Sud  Seongnam Ilhwa 4:3 0:1
Zob Ahan Iran  2:0 Saudi-Arabien  Al-Hilal 1:0 1:0

FinaleBearbeiten

Seongnam Ilhwa Chunma Zob Ahan Isfahan
 
Finale
Samstag, 13. November 2010 um 19:00 Uhr in Tokio (Olympiastadion)
Ergebnis: 3:1 (1:0)
Zuschauer: 27.308
Schiedsrichter: Yūichi Nishimura (Japan  Japan)
Spielbericht
 
Jung Sung-ryongKo Jae-seong, Sasa Ognenovski (C) , Cho Byung-kuk, Kim Tae-yoonMauricio Molina, Jo Jae-cheol, Kim Sung-hwan, Kim Cheol-hoCho Dong-keon (88. Namgung Do), Song Ho-young (80. Kim Jin-ryong)
Trainer: Shin Tae-yong
Shahab GordanSeyed Mohammad Hosseini, Mohamad Ali Ahmadi, Farshid Talebi, Mohammad-Reza KhalatbariGhasem Hadadifar (C) , Igor Castro (87. Mohammad Salsali), Mohammad GhaziHossein Mahini, Mehdi Rajabzadeh (69. Esmail Farhadi), Shahin Kheiri (56. Sina Ashouri)
Trainer: Mansour Ebrahimzadeh
  1:0 Ognenovski (29.)
  2:0 Cho Byung-kuk (53.)

  3:1 Kim Cheol-ho (83.)


  2:1 Khalatbari (67.)
  Jo Jae-cheol (71.)   Hossein Mahini (69.), Mohamad Ali Ahmadi (81.), Sina Ashouri (86.), Mohammad Ghazi (90.)

Beste TorschützenBearbeiten

Einzelnachweise / ErläuterungenBearbeiten

  1. ACL, AFCC 2011 draws. In: the-afc.com. 11. Oktober 2010, archiviert vom Original am 13. September 2012; abgerufen am 13. Januar 2014 (englisch).
  2. the-afc.com: Beurteilung der AFC (PDF)
  3. weltfussball.de:Top-Torschützen der Saison 2010