Asian Champion Club Tournament 1967

Das Asian Champion Club Tournament 1967 war die erste Spielzeit des wichtigsten asiatischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball. Sie fand vom 6. Mai bis 19. Dezember 1967 statt. Es wurden die Landesmeister aus acht asiatischen Ländern eingeladen. Noch vor dem Beginn zogen der indische und iranische Teilnehmer ihre Teilnahme zurück. Gespielt wurde im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel. Wegen der geringen Teilnehmerzahl musste der südkoreanische Vertreter erst im Halbfinale und der israelische erst im Finale antreten.

Asian Champion Club Tournament 1967
Pokalsieger Hapoel Tel Aviv (1. Titel)
Beginn 6. Mai 1967
Finale 19. Dezember 1967
Mannschaften 6
Spiele 9
Tore 11  (ø 1,22 pro Spiel)

Hapoel Tel Aviv gewann den Wettbewerb durch ein 2:1 gegen Selangor FA im Finale in Bangkok, der Hauptstadt Thailands.

Erste RundeBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 6. und 18. Mai, die Rückspiele am 27. Mai und 3. Juni 1967 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Selangor FA  Malaysia  2:1 Vietnam Sud   Vietnam Customs 0:0 2:1
South China AA  Hongkong 1959  1:2 Thailand   Bangkok Bank FC 1:0 0:2

Zweite RundeBearbeiten

Das Hinspiel fand am 15. Juli, das Rückspiel am 29. Juli 1967 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Selangor FA  Malaysia  1:0 Thailand   Bangkok Bank FC 1:0 0:0

HalbfinaleBearbeiten

Das Hinspiel fand am 16. September, das Rückspiel am 21. Oktober 1967 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Tungsten Mining  Korea Sud  0:1 Malaysia   Selangor FA 0:0 0:1

FinaleBearbeiten

Die Finale fand am 19. Dezember 1967 in Bangkok (Thailand) statt.

Ergebnis
Hapoel Tel Aviv  Israel  2:1 Malaysia   Selangor FA

WeblinksBearbeiten