Hauptmenü öffnen
AFC Champions League 2018
Logo der AFC Champions League
Pokalsieger JapanJapan Kashima Antlers (1. Titel)
Beginn 16. Januar 2018
Finale H: 3. November 2018
R: 10. November 2018
Stadion H: Kashima Soccer Stadium, Kashima
R: Azadi-Stadion, Teheran
Mannschaften 32 (46 mit Qualifikationsrunden)
Spiele 126
Tore 364  (ø 2,89 pro Spiel)
Zuschauer 1.876.926  (ø 14.896 pro Spiel)
Torschützenkönig AlgerienAlgerien Baghdad Bounedjah
(al-Sadd SC)
Yellow card.svg Gelbe Karten 409  (ø 3,25 pro Spiel)
Yellow-red card.svg Gelb‑Rote Karten 7  (ø 0,06 pro Spiel)
Red card.svg Rote Karten 6  (ø 0,05 pro Spiel)
AFC Champions League 2017

Die AFC Champions League 2018 war die 16. Spielzeit des wichtigsten asiatischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball unter dieser Bezeichnung und die 37. insgesamt. Am Wettbewerb nahmen in dieser Saison 46 Klubs aus 20 Landesverbänden der AFC teil. Die Saison begann mit der ersten Qualifikationsrunde am 16. Januar und endete mit dem Rückspiel des Finales am 10. November 2018.

Der japanische Verein Kashima Antlers gewann den Wettbewerb zum ersten Mal durch ein 2:0-Sieg im Hinspiel und einem 0:0-Unentschieden im Rückspiel gegen Persepolis Teheran aus dem Iran und qualifizierte sich damit als Repräsentant der AFC für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2018 in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Titelverteidiger Urawa Red Diamonds aus Japan konnte sich nicht für den Wettbewerb qualifizieren.

Torschützenkönig wurde der Algerier Baghdad Bounedjah vom al-Sadd SC mit 13 Toren.[1] Zum besten Spieler des Wettbewerbs wurde der Japaner Yūma Suzuki ernannt.[2]

QualifikationBearbeiten

Die Spielpaarungen in den drei Qualifikationsrunden wurden nach der in die West- und Ostregion aufgeteilten AFC-Vierjahreswertung 2016 und der Zugangsliste gesetzt, wobei Begegnungen zwischen Mannschaften desselben Landesverbandes ausgeschlossen waren.[3] Die Qualifikationsrunden wurden in jeweils einem Spiel entschieden, wobei der Verein aus dem höhergesetzten Verband jeweils Heimrecht hatte. Bei einem Gleichstand wurde zunächst eine Verlängerung gespielt und dann gegebenenfalls ein Elfmeterschießen angewendet.

Die acht Sieger der Play-off-Runde erreichten die Gruppenphase. Die unterlegenden Mannschaften aus den Verbänden, die nur jeweils ein Team in die Champions League entsenden, spielten in der Gruppenphase des AFC Cups weiter. Dazu gehörten die Vereine aus Bahrain, Indien, Indonesien, Jordanien, Malaysia, Myanmar, den Philippinen, Singapur und Vietnam.

Erste QualifikationsrundeBearbeiten

Die Spiele fanden am 16. Januar 2018 statt.

Ergebnis Region
Bali United  Indonesien  3:1 Singapur   Tampines Rovers Ost
Shan United  Myanmar  1:1 n. V.
(3:4 i E.)
Philippinen   Ceres-Negros Ost

Zweite QualifikationsrundeBearbeiten

Die Spiele fanden am 23. Januar 2018 statt.

Ergebnis Region
Eastern AA  Hongkong  2:4 Vietnam   FLC Thanh Hóa Ost
Muangthong United  Thailand  5:2 Malaysia   Johor Darul Ta’zim FC Ost
Chiangrai United  Thailand  2:1 n. V. Indonesien   Bali United Ost
Brisbane Roar  Australien  2:3 Philippinen   Ceres-Negros Ost

Play-off-RundeBearbeiten

Die Spiele fanden am 30. Januar 2018 statt.

Ergebnis Region
al Ain Club  Vereinigte Arabische Emirate  2:0 Bahrain   Malkiya Club West
Zob Ahan Isfahan  Iran  3:1 Indien   Aizawl FC West
al-Gharafa SC  Katar  2:1 Usbekistan   Paxtakor Taschkent West
Nasaf Karschi  Usbekistan  5:1 Jordanien   al-Faisaly West
Suwon Samsung Bluewings  Korea Sud  5:1 Vietnam   FLC Thanh Hóa Ost
Kashiwa Reysol  Japan  3:0 Thailand   Muangthong United Ost
Shanghai SIPG  China Volksrepublik  1:0 Thailand   Chiangrai United Ost
Tianjin Quanjian  China Volksrepublik  2:0 Philippinen   Ceres-Negros Ost

GruppenphaseBearbeiten

An der Gruppenphase nahmen 32 Vereine aus 11 Landesverbänden teil. 24 Mannschaften waren direkt qualifiziert, dazu kamen noch 8 (je vier aus der West- und Ostregion), die sich über die Play-off-Runde qualifizieren. Die Gruppenauslosung fand am 6. Dezember 2017 in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur statt.[3] Die Mannschaften wurden in acht Gruppen mit je vier Teilnehmern gelost. Die Teams der Westregion bildeten die Gruppen A bis D, die der Ostregion die Gruppen E bis H. Mannschaften desselben Landesverbandes konnten nicht in dieselbe Gruppe gelost werden.

Die Gruppensieger und -zweiten qualifizierten sich für das Achtelfinale, die Dritt- und Viertplatzierten schieden aus dem Wettbewerb aus. Bei Punktgleichheit zweier oder mehrerer Mannschaften wurde die Platzierung durch folgende Kriterien ermittelt:

  1. Anzahl Punkte im direkten Vergleich
  2. Tordifferenz im direkten Vergleich
  3. Anzahl Tore im direkten Vergleich
  4. Anzahl Auswärtstore im direkten Vergleich
  5. Wenn nach der Anwendung der Kriterien 1 bis 4 immer noch mehrere Mannschaften denselben Tabellenplatz belegen, werden die Kriterien 1 bis 4 erneut angewendet, jedoch ausschließlich auf die Direktbegegnungen der betreffenden Mannschaften. Sollte auch dies zu keiner definitiven Platzierung führen, werden die Kriterien 6 bis 10 angewendet.
  6. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
  7. Anzahl Tore in allen Gruppenspielen
  8. Wenn es nur um zwei Mannschaften geht und diese beiden auf dem Platz stehen, kommt es zwischen diesen zu einem Elfmeterschießen.
  9. Niedrigere Anzahl Punkte durch Gelbe und Rote Karten (Gelbe Karte 1 Punkt, Gelb-Rote und Rote Karte 3 Punkte, Gelbe Karte auf die eine direkte Rote Karte folgt 4 Punkte)
  10. Höherer Rang des Fußballverbandes in der AFC-Vierjahreswertung

Gruppe ABearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Saudi-Arabien  al-Ahli  6  4  2  0 009:400  +5 14
 2. Vereinigte Arabische Emirate  al-Jazira Club  6  2  2  2 009:900  ±0 08
 3. Katar  al-Gharafa SC  6  2  2  2 012:900  +3 08
 4. Iran  Tractor Sazi Täbris  6  0  2  4 002:100  −8 02
12. Februar 2018
al-Jazira Club 3:2   al-Gharafa SC al-Jazira-Mohammed-Bin-Zayed-Stadion
Tractor Sazi Täbris 0:1   al-Ahli al-Seeb-Stadion (in Sib)1
19. Februar 2018
al-Gharafa SC 3:0   Tractor Sazi Täbris al-Gharafa Stadium
al-Ahli 2:1   al-Jazira Club King Abdullah Sports City Stadium
5. März 2018
al-Jazira Club 0:0   Tractor Sazi Täbris al-Jazira-Mohammed-Bin-Zayed-Stadion
al-Gharafa SC 1:1   al-Ahli al-Gharafa Stadium
13. März 2018
Tractor Sazi Täbris 1:1   al-Jazira Club Yadegar-e-Emam-Stadion
al-Ahli 1:1   al-Gharafa SC King Abdullah Sports City Stadium
3. April 2018
al-Gharafa SC 2:3   al-Jazira Club al-Gharafa Stadium
al-Ahli 2:0   Tractor Sazi Täbris Tahnoun bin Mohammed Stadium (in al-Ain)1
17. April 2018
al-Jazira Club 1:2   al-Ahli al-Jazira-Mohammed-Bin-Zayed-Stadion
Tractor Sazi Täbris 1:3   al-Gharafa SC Yadegar-e-Emam-Stadion

Anmerkung

1 Aufgrund der angespannten Beziehungen zwischen dem Iran und Saudi-Arabien wurde das Spiel auf neutralem Boden ausgetragen.

Gruppe BBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Katar  al-Duhail SC  6  6  0  0 013:600  +7 18
 2. Iran  Zob Ahan Isfahan  6  2  1  3 006:800  −2 07
 3. Usbekistan  Lokomotiv Taschkent  6  2  1  3 013:900  +4 07
 4. Vereinigte Arabische Emirate  al-Wahda  6  1  0  5 006:150  −9 03
12. Februar 2018
Lokomotiv Taschkent 5:0   al-Wahda Lokomotiv Stadium
al-Duhail SC 3:1   Zob Ahan Isfahan Abdullah-bin-Khalifa-Stadion
19. Februar 2018
Zob Ahan Isfahan 2:0   Lokomotiv Taschkent Foolad Shahr Stadium
al-Wahda 2:3   al-Duhail SC Zayed-Sports-City-Stadion
6. März 2018
Zob Ahan Isfahan 2:0   al-Wahda Foolad Shahr Stadium
al-Duhail SC 3:2   Lokomotiv Taschkent Abdullah-bin-Khalifa-Stadion
12. März 2018
Lokomotiv Taschkent 1:2   al-Duhail SC Lokomotiv Stadium
al-Wahda 3:0   Zob Ahan Isfahan Zayed-Sports-City-Stadion
3. April 2018
Zob Ahan Isfahan 0:1   al-Duhail SC Foolad Shahr Stadium
al-Wahda 1:4   Lokomotiv Taschkent Zayed-Sports-City-Stadion
17. April 2018
al-Duhail SC 1:0   al-Wahda Abdullah-bin-Khalifa-Stadion
Lokomotiv Taschkent 1:1   Zob Ahan Isfahan Lokomotiv Stadium

Gruppe CBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Iran  Persepolis Teheran  6  4  1  1 008:300  +5 13
 2. Katar  al-Sadd SC  6  4  0  2 011:500  +6 12
 3. Usbekistan  Nasaf Karschi  6  3  1  2 004:800  −4 10
 4. Vereinigte Arabische Emirate  al-Wasl  6  0  0  6 003:100  −7 00
13. Februar 2018
Persepolis Teheran 3:0   Nasaf Karschi Azadi-Stadion
al-Wasl 1:2   al-Sadd SC Zabeel Stadium
20. Februar 2018
Nasaf Karschi 1:0   al-Wasl Markaziy-Stadion
al-Sadd SC 3:1   Persepolis Teheran Jassim-Bin-Hamad-Stadion
5. März 2018
Nasaf Karschi 1:0   al-Sadd SC Markaziy-Stadion
Persepolis Teheran 2:0   al-Wasl Azadi-Stadion
13. März 2018
al-Wasl 0:1   Persepolis Teheran Zabeel Stadium
al-Sadd SC 4:0   Nasaf Karschi Jassim-Bin-Hamad-Stadion
2. April 2018
Nasaf Karschi 0:0   Persepolis Teheran Markaziy-Stadion
al-Sadd SC 2:1   al-Wasl Jassim-Bin-Hamad-Stadion
16. April 2018
Persepolis Teheran 1:0   al-Sadd SC Azadi-Stadion
al-Wasl 1:2   Nasaf Karschi Zabeel Stadium

Gruppe DBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Iran  Esteghlal Teheran  6  3  3  0 009:500  +4 12
 2. Vereinigte Arabische Emirate  al Ain Club  6  2  4  0 010:600  +4 10
 3. Katar  al-Rayyan SC  6  1  3  2 007:110  −4 06
 4. Saudi-Arabien  al-Hilal  6  0  2  4 003:700  −4 02
13. Februar 2018
al-Rayyan SC 2:2   Esteghlal Teheran Jassim-Bin-Hamad-Stadion (in Doha)
al-Hilal 0:0   al Ain Club König-Saud-Universität-Stadion
20. Februar 2018
al Ain Club 1:1   al-Rayyan SC Hazza Bin Zayed Stadium
Esteghlal Teheran 1:0   al-Hilal Al-Seeb-Stadion (in Sib)1
6. März 2018
al Ain Club 2:2   Esteghlal Teheran Hazza Bin Zayed Stadium
al-Hilal 1:1   al-Rayyan SC König-Saud-Universität-Stadion
12. März 2018
al-Rayyan SC 2:1   al-Hilal Jassim-Bin-Hamad-Stadion (in Doha)
Esteghlal Teheran 1:1   al Ain Club Azadi-Stadion
2. April 2018
al Ain Club 2:1   al-Hilal Hazza Bin Zayed Stadium
Esteghlal Teheran 2:0   al-Rayyan SC Azadi-Stadion
16. April 2018
al-Hilal 0:1   Esteghlal Teheran al-Kuwait SC Stadium (in Kuwait-Stadt)1
al-Rayyan SC 1:4   al Ain Club Jassim-Bin-Hamad-Stadion (in Doha)

Anmerkung

1 Aufgrund der angespannten Beziehungen zwischen dem Iran und Saudi-Arabien wurde das Spiel auf neutralem Boden ausgetragen.

Gruppe EBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Korea Sud  Jeonbuk Hyundai Motors  6  5  0  1 022:900 +13 15
 2. China Volksrepublik  Tianjin Quanjian  6  4  1  1 015:110  +4 13
 3. Japan  Kashiwa Reysol  6  1  1  4 006:100  −4 04
 4. Hongkong  Kitchee SC  6  1  0  5 001:140 −13 03
13. Februar 2018
Jeonbuk Hyundai Motors 3:2   Kashiwa Reysol Jeonju-World-Cup-Stadion
Tianjin Quanjian 3:0   Kitchee SC Tianjin Olympic Centre Stadium
20. Februar 2018
Kashiwa Reysol 1:1   Tianjin Quanjian Kashiwa Soccer Stadium
Kitchee SC 0:6   Jeonbuk Hyundai Motors Hong Kong Stadium
6. März 2018
Jeonbuk Hyundai Motors 6:3   Tianjin Quanjian Jeonju-World-Cup-Stadion
Kashiwa Reysol 1:0   Kitchee SC Kashiwa Soccer Stadium
14. März 2018
Tianjin Quanjian 4:2   Jeonbuk Hyundai Motors Tianjin Olympic Centre Stadium
Kitchee SC 1:0   Kashiwa Reysol Hong Kong Stadium
4. April 2018
Kashiwa Reysol 0:2   Jeonbuk Hyundai Motors Kashiwa Soccer Stadium
Kitchee SC 0:1   Tianjin Quanjian Mong Kok Stadium
18. April 2018
Jeonbuk Hyundai Motors 3:0   Kitchee SC Jeonju-World-Cup-Stadion
Tianjin Quanjian 3:2   Kashiwa Reysol Tianjin Olympic Centre Stadium

Gruppe FBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. China Volksrepublik  Shanghai SIPG  6  3  2  1 010:600  +4 11
 2. Korea Sud  Ulsan Hyundai  6  2  3  1 015:110  +4 09
 3. Australien  Melbourne Victory  6  2  2  2 011:160  −5 08
 4. Japan  Kawasaki Frontale  6  0  3  3 006:900  −3 03
13. Februar 2018
Melbourne Victory 3:3   Ulsan Hyundai Melbourne Rectangular Stadium
Kawasaki Frontale 0:1   Shanghai SIPG Todoroki Athletics Stadium
20. Februar 2018
Ulsan Hyundai 2:1   Kawasaki Frontale Ulsan-Munsu-Fußballstadion
Shanghai SIPG 4:1   Melbourne Victory Shanghai-Stadion
7. März 2018
Kawasaki Frontale 2:2   Melbourne Victory Todoroki Athletics Stadium
Shanghai SIPG 2:2   Ulsan Hyundai Shanghai-Stadion
13. März 2018
Melbourne Victory 1:0   Kawasaki Frontale Melbourne Rectangular Stadium
Ulsan Hyundai 0:1   Shanghai SIPG Ulsan-Munsu-Fußballstadion
4. April 2018
Ulsan Hyundai 6:2   Melbourne Victory Ulsan-Munsu-Fußballstadion
Shanghai SIPG 1:1   Kawasaki Frontale Shanghai-Stadion
18. April 2018
Kawasaki Frontale 2:2   Ulsan Hyundai Todoroki Athletics Stadium
Melbourne Victory 2:1   Shanghai SIPG Melbourne Rectangular Stadium

Gruppe GBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. China Volksrepublik  Guangzhou Evergrande  6  3  3  0 012:600  +6 12
 2. Thailand  Buriram United  6  2  3  1 007:600  +1 09
 3. Japan  Cerezo Osaka  6  2  2  2 006:800  −2 08
 4. Korea Sud  Jeju United  6  1  0  5 006:110  −5 03
14. Februar 2018
Guangzhou Evergrande 1:1   Buriram United Tianhe-Stadion
Jeju United 0:1   Cerezo Osaka Jeju-World-Cup-Stadion
21. Februar 2018
Cerezo Osaka 0:0   Guangzhou Evergrande Nagai Stadium
Buriram United 0:2   Jeju United Buriram Stadium
6. März 2018
Buriram United 2:0   Cerezo Osaka Buriram Stadium
Guangzhou Evergrande 5:3   Jeju United Tianhe-Stadion
14. März 2018
Jeju United 0:2   Guangzhou Evergrande Jeju-World-Cup-Stadion
Cerezo Osaka 2:2   Buriram United Nagai Stadium
3. April 2018
Cerezo Osaka 2:1   Jeju United Nagai Stadium
Buriram United 1:1   Guangzhou Evergrande Buriram Stadium
17. April 2018
Guangzhou Evergrande 3:1   Cerezo Osaka Tianhe-Stadion
Jeju United 0:1   Buriram United Jeju-World-Cup-Stadion

Gruppe HBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Korea Sud  Suwon Samsung Bluewings  6  3  1  2 008:700  +1 10
 2. Japan  Kashima Antlers  6  2  3  1 008:600  +2 09
 3. Australien  Sydney FC  6  1  3  2 007:800  −1 06
 4. China Volksrepublik  Shanghai Shenhua  6  0  5  1 006:800  −2 05
14. Februar 2018
Sydney FC 0:2   Suwon Samsung Bluewings Sydney Football Stadium
Kashima Antlers 1:1   Shanghai Shenhua Kashima Soccer Stadium
21. Februar 2018
Suwon Samsung Bluewings 1:2   Kashima Antlers Suwon-World-Cup-Stadion
Shanghai Shenhua 2:2   Sydney FC Shanghai-Hongkou-Fußballstadion
7. März 2018
Sydney FC 0:2   Kashima Antlers Sydney Football Stadium
Suwon Samsung Bluewings 1:1   Shanghai Shenhua Suwon-World-Cup-Stadion
13. März 2018
Kashima Antlers 1:1   Sydney FC Kashima Soccer Stadium
Shanghai Shenhua 0:2   Suwon Samsung Bluewings Shanghai-Hongkou-Fußballstadion
3. April 2018
Suwon Samsung Bluewings 1:4   Sydney FC Suwon-World-Cup-Stadion
Shanghai Shenhua 2:2   Kashima Antlers Shanghai-Hongkou-Fußballstadion
17. April 2018
Sydney FC 0:0   Shanghai Shenhua Sydney Football Stadium
Kashima Antlers 0:1   Suwon Samsung Bluewings Kashima Soccer Stadium

FinalrundeBearbeiten

Die bereits seit den Qualifikationsrunden bestehende Aufteilung in die West- und Ostregion wurde in der Finalrunde bis zum Finale fortgeführt.

AchtelfinaleBearbeiten

Die Spielpaarungen für das Achtelfinale wurden schon bei der Auslosung der Gruppenphase im Dezember 2017 blind festgelegt. So konnte es dazu kommen, dass Mannschaften desselben Landesverbandes gegeneinander spielen mussten. Es traf je ein Gruppenzweiter auf einen Gruppensieger einer anderen Gruppe, wobei die Gruppensieger das Hinspiel zunächst auswärts bestritten. Die Hinspiele fanden vom 7. bis zum 9. Mai 2018 statt, die Rückspiele vom 14. bis zum 16. Mai 2018.

Gesamt Hinspiel Rückspiel Region
al-Jazira Club  Vereinigte Arabische Emirate  (a)4:4(a) Iran   Persepolis Teheran 3:2 1:2 West
al-Sadd SC  Katar  4:3 Saudi-Arabien   al-Ahli 2:1 2:2 West
Zob Ahan Isfahan  Iran  2:3 Iran   Esteghlal Teheran 1:0 1:3 West
al Ain Club  Vereinigte Arabische Emirate  3:8 Katar   al-Duhail SC 2:4 1:4 West
Tianjin Quanjian  China Volksrepublik  (a)2:2(a) China Volksrepublik   Guangzhou Evergrande 0:0 2:2 Ost
Buriram United  Thailand  3:4 Korea Sud   Jeonbuk Hyundai Motors 3:2 0:2 Ost
Ulsan Hyundai  Korea Sud  1:3 Korea Sud   Suwon Samsung Bluewings 1:0 0:3 Ost
Kashima Antlers  Japan  4:3 China Volksrepublik   Shanghai SIPG 3:1 1:2 Ost

ViertelfinaleBearbeiten

Die Spielpaarungen für das Viertelfinale wurden am 23. Mai 2018 ausgelost.[4] Es gab dabei keine gesetzten Mannschaften und Teams desselben Landesverbandes konnten einander zugelost werden. Die Hinspiele fanden vom 27. bis zum 29. August 2018 statt, die Rückspiele vom 17. bis zum 19. September 2018.

Gesamt Hinspiel Rückspiel Region
Esteghlal Teheran  Iran  3:5 Katar   al-Sadd SC 1:3 2:2 West
al-Duhail SC  Katar  2:3 Iran   Persepolis Teheran 1:0 1:3 West
Kashima Antlers  Japan  5:0 China Volksrepublik   Tianjin Quanjian 2:0 3:0 Ost
Jeonbuk Hyundai Motors  Korea Sud  3:3
(2:4 i E.)
Korea Sud   Suwon Samsung Bluewings 0:3 3:0 n. V. Ost

HalbfinaleBearbeiten

Im Halbfinale spielten die zwei Mannschaften aus der Westregion und die zwei aus der Ostregion jeweils gegeneinander. Die Reihenfolge der Spiele wurde vor der Auslosung des Viertelfinales festgelegt. Die Hinspiele fanden am 2. und 3. Oktober 2018 statt, die Rückspiele am 23. und 24. Oktober 2018.

Gesamt Hinspiel Rückspiel Region
al-Sadd SC  Katar  1:2 Iran   Persepolis Teheran 0:1 1:1 West
Kashima Antlers  Japan  6:5 Korea Sud   Suwon Samsung Bluewings 3:2 3:3 Ost

FinaleBearbeiten

HinspielBearbeiten

Kashima Antlers Persepolis Teheran Aufstellung
 
3. November 2018 um 15:00 (07:00 Uhr MEZ) in Kashima (Kashima Soccer Stadium)
Ergebnis: 2:0 (0:0)
Zuschauer: 35.022
Schiedsrichter: Ma Ning (China Volksrepublik  China)
Spielbericht
 
Kwoun Sun-taeDaigo Nishi, Shūto Yamamoto, Gen Shōji (C) , Jung Seung-hyunKento Misao, Shōma Doi (80. Ryōta Nagaki), Léo Silva, Serginho (90.+1' Takeshi Kanamori) – Yūma Suzuki, Hiroki Abe (69. Kōki Anzai)
Trainer: Gō Ōiwa
Alireza BeiranvandShayan Mosleh, Jalal Hosseini (C) , Shoja' Khalilzadeh, Mohammad AnsariSiamak Nemati, Kamal Kamyabinia, Bashar Resan, Ahmad Nourollahi (70. Omid Alishah) – Ali Alipour, Godwin Mensha
Trainer: Branko Ivanković (Kroatien  Kroatien)
  1:0 Silva (58.)
  2:0 Serginho (70.)
  Abe (11.)   Nemati (62.), Khalilzadeh (72.)
  Nemati (90.+2')
Player of the Match: Léo Silva (Kashima Antlers)

RückspielBearbeiten

Persepolis Teheran Kashima Antlers Aufstellung
 
10. November 2018 um 18:30 (16:00 Uhr MEZ) in Teheran (Azadi-Stadion)
Ergebnis: 0:0
Zuschauer: 100.000
Schiedsrichter: Ahmed al-Kaf (Oman  Oman)
Spielbericht
 
Alireza BeiranvandShoja' Khalilzadeh, Jalal Hosseini (C) , Mohammad Ansari (69. Ehsan Alvanzadeh), Shayan MoslehKamal Kamyabinia, Adam Hemati (64. Mohsen Rabiekhah), Ahmad Nourollahi, Bashar ResanAli Alipour, Godwin Mensha
Trainer: Branko Ivanković (Kroatien  Kroatien)
Kwoun Sun-taeDaigo Nishi, Jung Seung-hyun, Gen Shōji (C) , Shūto YamamotoShōma Doi (68. Kōki Anzai), Kento Misao, Léo Silva, Hiroki Abe (90.+3' Takeshi Kanamori) – Serginho, Yūma Suzuki (77. Ryōta Nagaki)
Trainer: Gō Ōiwa
  Nourollahi (90.+1')   Silva (43.), Nishi (70.)
Player of the Match: Godwin Mensha (Persepolis Teheran)

TorschützenlisteBearbeiten

Nachfolgend sind die besten Torschützen der Champions-League-Saison (ohne Qualifikation) aufgeführt. Bei gleicher Anzahl an Toren sind die Spieler alphabetisch sortiert.

Rang Nat Spieler Verein Tore
01 Algerien  Baghdad Bounedjah al-Sadd SC 13
02 Marokko  Youssef El-Arabi al-Duhail SC 09
Montenegro  Dejan Damjanović Suwon Samsung Bluewings 09
04 Brasilien  Ricardo Goulart Guangzhou Evergrande 07
Senegal  Mame Baba Thiam Esteghlal Teheran 07
06 Schweden  Marcus Berg al-Ain 06
Korea Sud  Kim Shin-wook Jeonbuk Hyundai Motors 06
Brasilien  Romarinho al-Jazira Club 06
09 Brasilien  Adriano Jeonbuk Hyundai Motors 05
Iran  Ali Alipour Persepolis Teheran 05
Saudi-Arabien  Muhannad Assiri al-Ahli 05
Vereinigte Arabische Emirate  Ali Mabkhout al-Jazira Club 05
Brasilien  Serginho Kashima Antlers 05
Iran  Morteza Tabrizi Zob Ahan Isfahan (4)
Esteghlal Teheran (1)
05
Iran  Mehdi Taremi al-Gharafa SC 05
Stand: Ende der Saison

Eingesetzte Spieler von Kashima AntlersBearbeiten

 

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Al Sadd’s Bounedjah bags Top Scorer Award. In: The-AFC.com. 10. November 2018. Abgerufen am 10. November 2018.
  2. Yuma Suzuki of Kashima named 2018 MVP. In: The-AFC.com. 10. November 2018. Abgerufen am 10. November 2018.
  3. a b AFC Champions League 2018 draw concluded. In: The-AFC.com. 6. Dezember 2017. Abgerufen am 2. Januar 2018.
  4. Quarter-final ties confirmed. In: The-AFC.com. 23. Mai 2018. Abgerufen am 23. Mai 2018.