Hauptmenü öffnen
AFC Champions League 2012
Wettbewerbslogo
Pokalsieger Korea SudSüdkorea Ulsan Hyundai (1. Titel)
Beginn 11. Februar 2012
Ende 10. November 2012
Mannschaften 32
Spiele 122
Tore 352  (ø 2,89 pro Spiel)
Zuschauer 1587472  (ø 13.012 pro Spiel)
Torschützenkönig BrasilienBrasilien Ricardo Oliveira (12 Tore)
AFC Champions League 2011

Die AFC Champions League 2012 ist die 31. Auflage des höchsten Kontinentalwettbewerbs in Asien, der zum neunten Mal unter seinem jetzigen Namen ausgetragen wird. Der Gewinner des Wettbewerbs qualifiziert sich für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2012.

QualifikationBearbeiten

Teilnahmeberechtigte LänderBearbeiten

Anders als zum Beispiel bei der UEFA Champions League sind nur bestimmte Länder und Verbände teilnahmeberechtigt, die den Kriterien der AFC entsprechen.[1]

Die AFC hat die Teilnahmekriterien Ende 2010 für die folgenden zwei Jahre bestimmt.[2] Bereits am 30. November 2009 gab die AFC bekannt, dass zusätzlich zu den zehn teilnehmenden Verbänden noch zwölf Mitglieder Interesse an einer Teilnahme an der AFC Champions League haben, anschließend zog Singapur seinen Antrag zurück. Hier die komplette Liste:

OstasienBearbeiten

WestasienBearbeiten

Anmerkung: Singapur, Thailand, Vietnam und Indien hatten bereits Vereine, die an den Qualifikationsplay-offs für die Gruppenrunde 2010 teilnahmen.

Qualifizierte MannschaftenBearbeiten

QualifikationsrundeBearbeiten

Das Exekutivkomitee hat vorgeschlagen, dass eine Mannschaft aus Westasien an der Qualifikation für Ostasien teilnimmt, um das Gleichgewicht zu wahren.

Westasien
Verein Qualifikationsberechtigung
Iran  Esteghlal Teheran Iranian Pro League 2010/11 Vizemeister
Iran  Zob Ahan Isfahan Iranian Pro League 2010/11 3. Platz
Saudi-Arabien  Al-Ettifaq Saudi Professional League 2010/11 3. Platz
Vereinigte Arabische Emirate  Al-Shabab UAE Arabian Gulf League 2010/11 4. Platz
Usbekistan  Neftchi Fargʻona Usbekische Profi-Fußballliga 2011 4. Platz
Ostasien
Verein Qualifikationsberechtigung
Korea Sud  Pohang Steelers K-League 2011 3. Platz
Australien  Adelaide United A-League 2010/11 3. Platz
Indonesien  Persipura Jayapura Indonesia Super League 2010/11 Meister
Thailand  FC Chonburi Thai Premier League 2011 Vizemeister
Teilnahme abgebrochen
China Volksrepublik  Liaoning Hongyun (zurückgezogen)[5] Chinese Super League 2011 3. Platz

GruppenphaseBearbeiten

Westasien (Gruppen A–D)
Verein Qualifikationsberechtigung
Katar  Lekhwiya Qatar Stars League 2010/11 Meister
Katar  Al-Rayyan Emir of Qatar Cup 2011 Gewinner
Qatar Stars League 2010/11 3. Platz
Katar  Al-Gharafa Qatar Stars League 2010/11 Vizemeister
Katar  al-Arabi (Katar) Qatar Stars League 2010/11 4. Platz
Saudi-Arabien  Al-Hilal Saudi Professional League 2010/11 Meister
Saudi-Arabien  Al-Ahli King Cup of Champions 2011 Gewinner
Saudi-Arabien  Al-Ittihad Saudi Professional League 2010/11 Vizemeister
Vereinigte Arabische Emirate  Al-Jazira UAE Arabian Gulf League 2010/11 Meister
UAE President Cup 2010/11 Gewinner
Vereinigte Arabische Emirate  Baniyas SC UAE Arabian Gulf League 2010/11 Vizemeister
Vereinigte Arabische Emirate  Al-Nasr UAE Arabian Gulf League 2010/11 3. Platz
Usbekistan  Paxtakor Taschkent Usbekischer Pokal 2011 Gewinner
Usbekische Profi-Fußballliga 2011 3. Platz
Usbekistan  Nasaf Karschi Usbekische Profi-Fußballliga 2011 Vizemeister
Iran  Sepahan Isfahan Iranian Pro League 2010/11 Meister
Iran  Persepolis Teheran Hazfi Cup 2010/11 Gewinner
Ostasien (Gruppen E–H)
Verein Qualifikationsberechtigung
Japan  Kashiwa Reysol J. League 2011 Meister
Japan  FC Tokyo Emperor's Cup 2011 Gewinner
Japan  Nagoya Grampus J. League 2011 Vizemeister
Japan  Gamba Osaka J. League 2011 3. Platz
Korea Sud  Jeonbuk Hyundai Motors K-League 2011 Meister
Korea Sud  Seongnam Ilhwa Chunma Korean FA Cup 2011 Gewinner
Korea Sud  Ulsan Hyundai K-League 2011 Vizemeister
China Volksrepublik  Guangzhou Evergrande Chinese Super League 2011 Meister
China Volksrepublik  Tianjin Teda Chinese FA Cup 2011 Gewinner
China Volksrepublik  Beijing Guoan Chinese Super League 2011 Vizemeister
Australien  Brisbane Roar A-League 2010/11 Meister
Australien  Central Coast Mariners A-League 2010/11 Vizemeister
Thailand  Buriram United Thai Premier League 2011 Meister
Thai FA Cup 2011 Gewinner
Usbekistan  Bunyodkor Taschkent Usbekische Profi-Fußballliga 2011 Meister

Bunyodkor Taschkent wurde in der East Zone gesetzt.

ModusBearbeiten

GruppenphaseBearbeiten

In der Gruppenphase spielten 32 Mannschaften in acht Gruppen mit jeweils vier Teams im Ligamodus (Hin- und Rückspiel). Dabei wurden die Mannschaften nach geographischen Gesichtspunkten aufgeteilt. In den Gruppen A bis D spielten die Teams aus West- und Zentralasien, in den Gruppen E bis G traten die Mannschaften aus Ost- und Südostasien an. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für die Finalrunde der letzten 16. Das Turnier wurde mit der Drei-Punkte-Regel ausgetragen.

FinalrundeBearbeiten

Das Viertelfinale ist ausgelost worden, es konnten jedoch nicht zwei Mannschaften aus einem Land direkt aufeinandertreffen. Die Mannschaften spielten im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel den Turniersieger aus, wobei die Auswärtstorregel galt. Sollte auch im Rückspiel und/oder Endspiel nach regulärer Spielzeit und Verlängerung kein Sieger feststehen, wird der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt.

Der Turniersieger qualifizierte sich für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2012 in Japan.

SpielplanBearbeiten

  • Qualifikationsspiele: 11. und 18. Februar
  • Gruppenphase: 6./7. März, 20./21. März, 3./4. April, 17./18. April, 1./2. Mai, 15./16. Mai
  • Achtelfinale: 29./30. Mai
  • Viertelfinale: 19. September und 2./3. Oktober
  • Halbfinale: 24. und 31. Oktober
  • Finale: 10. November

QualifikationsrundeBearbeiten

Die Halbfinalen finden am 10. Februar 2012 statt. Die Finals werden am 18. Februar 2012 ausgetragen.

Ergebnis


Westasien
Halbfinale
Esteghlal Teheran Iran  2:0 Iran  Zob Ahan Isfahan
Finale
Al-Shabab Vereinigte Arabische Emirate  3:0 Usbekistan  Neftchi Fargʻona Usbekistan
Esteghlal Teheran Iran  3:1 Saudi-Arabien  Al-Ettifaq Saudi-Arabien
Ergebnis


Ostasien
Finale
Pohang Steelers Korea Sud  2:0 Thailand  FC Chonburi
Adelaide United Australien  3:0 Indonesien  Persipura Jayapura

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Vereinigte Arabische Emirate  Al-Jazira  6  5  1  0 018:100  +8 16
 2. Iran  Esteghlal Teheran  6  3  2  1 008:300  +5 11
 3. Katar  Al-Rayyan  6  2  0  4 009:120  −3 06
 4. Usbekistan  Nasaf Karschi  6  0  1  5 004:140 −10 01
RAY JAZ KAR EST
Al-Rayyan 3:4 3:1 0:1
Al-Jazira 3:2 4:1 1:1
Nasaf 0:1 2:4 0:2
Esteghlal 3:0 1:2 0:0

Gruppe BBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Saudi-Arabien  Al-Ittihad  6  5  1  0 013:400  +9 16
 2. Vereinigte Arabische Emirate  Baniyas  6  3  2  1 009:200  +7 11
 3. Usbekistan  Paxtakor Taschkent  6  2  1  3 006:100  −4 07
 4. Katar  al-Arabi (Katar)  6  0  0  6 004:160 −12 00
ITT ARA YAS PAX
Al-Ittihad 3:2 1:0 4:0
al-Arabi 1:3 0:4 0:1
Baniyas 0:0 2:0 2:0
Paxtakor 1:2 3:1 1:1

Gruppe CBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Iran  Sepahan Isfahan  6  4  1  1 009:400  +5 13
 2. Saudi-Arabien  Al-Ahli  6  3  1  2 010:600  +4 10
 3. Katar  Lekhwiya  6  2  0  4 005:900  −4 06
 4. Vereinigte Arabische Emirate  Al-Nasr  6  2  0  4 006:110  −5 06
SEP AHL LEK NAS
Sepahan 2:1 2:1 1:0
Al-Ahli 1:1 3:0 3:1
Lekhwiya 1:0 1:0 1:2
Al-Nasr 0:3 1:2 2:1

Gruppe DBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Saudi-Arabien  Al-Hilal  6  3  3  0 010:700  +3 12
 2. Iran  Persepolis Teheran  6  3  2  1 014:500  +9 11
 3. Katar  Al-Gharafa  6  1  3  2 007:100  −3 06
 4. Vereinigte Arabische Emirate  Al-Shabab  6  0  2  4 005:140  −9 02
SHA PER HIL GHA
Al-Shabab 1:3 1:1 0:0
Persepolis 6:1 0:1 1:1
Al-Hilal 2:1 1:1 2:1
Al-Gharafa 2:1 0:3 3:3

Gruppe EBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Australien  Adelaide United  6  4  1  1 007:200  +5 13
 2. Usbekistan  Bunyodkor Taschkent  6  3  1  2 008:700  +1 10
 3. Korea Sud  Pohang Steelers  6  3  0  3 006:400  +2 09
 4. Japan  Gamba Osaka  6  1  0  5 005:130  −8 03
GAM ADL BUN PST
Gamba 0:2 3:1 0:3
Adelaide 2:0 0:0 1:0
Bunyodkor 3:2 1:2 1:0
Pohang 2:0 1:0 0:2

Gruppe FBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Korea Sud  Ulsan Hyundai  6  4  2  0 011:700  +4 14
 2. Japan  FC Tokyo  6  3  2  1 012:600  +6 11
 3. China Volksrepublik  Beijing Guoan  6  0  3  3 006:110  −5 03
 4. Australien  Brisbane Roar  6  0  3  3 006:110  −5 03
ULS TOK BRI BEG
Ulsan 1:0 1:1 2:1
FC Tokyo 2:2 4:2 3:0
Brisbane 1:2 0:2 1:1
Beijing 2:3 1:1 1:1

Gruppe GBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Korea Sud  Seongnam Ilhwa Chunma  6  2  4  0 013:500  +8 10
 2. Japan  Nagoya Grampus  6  2  4  0 010:400  +6 10
 3. Australien  Central Coast Mariners  6  1  3  2 007:110  −4 06
 4. China Volksrepublik  Tianjin Teda  6  0  3  3 002:120 −10 03
TTD SIC NAG CCM
Tianjin 0:3 0:3 0:0
Seongnam 1:1 1:1 5:0
Nagoya 0:0 2:2 3:0
Central Coast 5:1 1:1 1:1

Gruppe HBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. China Volksrepublik  Guangzhou Evergrande  6  3  1  2 012:800  +4 10
 2. Japan  Kashiwa Reysol  6  3  1  2 011:700  +4 10
 3. Korea Sud  Jeonbuk Hyundai Motors  6  3  0  3 010:150  −5 09
 4. Thailand  Buriram United  6  2  0  4 008:110  −3 06
BUR GEG JHM KAS
Buriram United 1:2 0:2 3:2
Guangzhou 1:2 1:3 3:1
Jeonbuk 3:2 1:5 0:2
Kashiwa 1:0 0:0 5:1

FinalrundeBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Die Begegnungen finden am 22., 23., 29. und 30. Mai 2012 statt. Alle Begegnungen wurden in einem Spiel entschieden.

Ergebnis


Al-Jazira Vereinigte Arabische Emirate  3:3 n. V.
(2:4 i. E.)
Saudi-Arabien  Al-Ahli
Sepahan Isfahan Iran  2:0 Iran  Esteghlal Teheran
Al-Ittihad Saudi-Arabien  3:0 Iran  Persepolis Teheran
Al-Hilal Saudi-Arabien  7:1 Vereinigte Arabische Emirate  Baniyas
Adelaide United Australien  1:0 Japan  Nagoya Grampus
Seongnam Ilhwa Chunma Korea Sud  0:1 Usbekistan  Bunyodkor Taschkent
Ulsan Hyundai Korea Sud  3:2 Japan  Kashiwa Reysol
Guangzhou Evergrande China Volksrepublik  1:0 Japan  FC Tokyo

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele finden am 19. September, die Rückspiele am 2. Oktober 2012 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Al-Ittihad Saudi-Arabien  5:4 China Volksrepublik  Guangzhou Evergrande 4:2 1:2
Sepahan Isfahan Iran  1:4 Saudi-Arabien  Al-Ahli 0:0 1:4
Adelaide United Australien  4:5 Usbekistan  Bunyodkor Taschkent 2:2 2:3 n. V.
Ulsan Hyundai Korea Sud  5:0 Saudi-Arabien  Al-Hilal 1:0 4:0

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele finden am 22. und 24. Oktober, die Rückspiele am 31. Oktober 2012 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Al-Ittihad Saudi-Arabien  1:2 Saudi-Arabien  Al-Ahli 1:0 0:2
Bunyodkor Taschkent Usbekistan  1:5 Korea Sud  Ulsan Hyundai 1:3 0:2

FinaleBearbeiten

Ulsan Hyundai Al-Ahli
 
10. November 2012 in Ulsan (Ulsan-Munsu-Stadion)
Ergebnis: 3:0 (1:0)
Schiedsrichter: Benjamin Williams (Australien  Australien)
 


Kim Young-kwangKang Min-soo, Kwak Tae-hwi (C) , Lee YongLee Ho (48. Ko Chang-hyun), Julián Estiven Vélez, Kim Seung-yong, Kim Young-sam (68. Lee Jae-seong) – Lee Keun-ho, Kim Shin-wook, Rafinha (89. Maranhão)
Trainer: Kim Ho-gon
Abdullah MayyofKamel Al-Mor, Waleed Bakshwin (71. Abdulrahim Jaizawi), Ageel Balghath, Haidar Al-Amer, Jairo PalominoTaisir Al-Jassim (C)  (86. Diego Alberto Morales), Moataz Al-Musa (72. Mohsen Al-Eisa), Mustafa BesasVictor Simões, Amad Al Hosni
Trainer: Karel Jarolím
  1:0 Kwak Tae-hwi (13.)
  2:0 Rafinha (67.)
  3:0 Kim Seung-Yong (76.)
  Kang Min-soo (31.), Rafinha (79.)   Moataz Al-Musa (66.)

Beste TorschützenBearbeiten

Einzelnachweise / ErläuterungenBearbeiten

  1. the-afc.com: Beurteilung der AFC
  2. Criteria for Participation in AFC Club Competitions for 2011–2012 seasons (PDF) AFC. Abgerufen am 20. August 2011.
  3. Singapore seek to pull out of ACL. In: the-afc.com. The Asian Football Confederation, 4. Oktober 2010, abgerufen am 13. Januar 2014 (englisch).
  4. ACL slots maintained. AFC. 21. November 2010. Abgerufen am 20. August 2011.
  5. 辽宁宏运足球俱乐部正式宣布退出亚冠联赛资格赛 (Memento vom 29. Februar 2012 im Internet Archive)
  6. weltfussball.de:Top-Torschützen der Saison 2012