AFC Champions League 2002/03

Die AFC Champions League 2002/03 war die erste Spielzeit des wichtigsten asiatischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball unter dieser Bezeichnung und die 22. insgesamt. Sie entstand nach dem Vorbild der europäischen UEFA Champions League durch die Zusammenlegung der Asian Club Championship (1985–2002) und des Asienpokals der Pokalsieger (1990–2002). Am Wettbewerb nahmen 16 Klubs aus 11 Landesverbänden teil.

AFC Champions League 2002/03
Logo der AFC Champions League
Pokalsieger Al Ain Club (1. Titel)
Beginn 13. August 2002
Finale 3. Oktober 2003 (Hinspiel)
11. Oktober 2003 (Rückspiel)
Finalstadion Tahnoun bin Mohammed Stadium (Hinspiel)
Rajamangala-Nationalstadion (Rückspiel)
Mannschaften 16
Spiele 30
Tore 104  (ø 3,47 pro Spiel)
Torschützenkönig Hao Haidong
(Dalian Shide)
Asian Club Championship 2001/02

Die Saison begann mit der ersten Qualifikationsrunde am 13. August 2002 und wurde mit dem Rückspiel des Finales am 11. Oktober 2003 im Rajamangala-Nationalstadion in Bangkok, der Hauptstadt von Thailand, beendet. Al Ain Club gewann den Wettbewerb durch ein 2:0 im Hinspiel und ein 0:1 im Rückspiel gegen BEC-Tero Sasana.

ModusBearbeiten

In der Saison 2002/2003 wurde die erste Ausgabe der Champions League in folgendem Modus ausgespielt: Nach einer dreistufigen Qualifikation spielten 16 Mannschaften in vier Viererturnieren (die jeweils an einem Ort stattfanden) vier Gruppensieger aus – zwei für West- und zwei für Ostasien. Diese trafen dann im Halbfinale in Hin- und Rückspiel aufeinander.

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Alle Spiele fanden Bangkok, Thailand, statt.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Thailand  BEC-Tero Sasana  3  2  1  0 006:300  +3 05:10
 2. Korea Sud  Daejeon Citizen  3  2  0  1 003:300  ±0 04:20
 3. China Volksrepublik  Shanghai Shenhua  3  1  0  2 006:700  −1 02:40
 4. Japan  Kashima Antlers  3  0  1  2 005:700  −2 01:50
10. März 2003
Shanghai Shenhua 1:2 Daejeon Citizen
Kashima Antlers 2:2 BEC-Tero Sesana
12. März 2003
Kashima Antlers 3:4 Shanghai Shenhua
Daejeon Citizen 0:2 BEC-Tero Sesana
14. März 2003
BEC-Tero Sesana 2:1 Shanghai Shenhua
Daejeon Citizen 1:0 Kashima Antlers

Gruppe BBearbeiten

Alle Spiele fanden in Dalian, Volksrepublik China, statt.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. China Volksrepublik  Dalian Shide  3  2  1  0 010:200  +8 05:10
 2. Korea Sud  Seongnam FC  3  2  0  1 009:400  +5 04:20
 3. Japan  Shimizu S-Pulse  3  1  1  1 008:200  +6 03:30
 4. Thailand  FC Osotspa-Saraburi  3  0  0  3 001:200 −19 00:60
9. März 2003
Seongnam Ilhwa Chunma 6:0 FC Osotspa M-150
Shimizu S-Pulse 0:0 Dalian Shide
12. März 2003
Shimizu S-Pulse 1:2 Seongnam Ilhwa Chunma
FC Osotspa M-150 1:7 Dalian Shide
15. März 2003
Dalian Shide 3:1 Seongnam Ilhwa Chunma
Shimizu S-Pulse 7:0 FC Osotspa M-150

Gruppe CBearbeiten

Alle Spiele fanden in al-Ain, Vereinigte Arabische Emirate, statt.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Vereinigte Arabische Emirate  Al Ain Club  3  3  0  0 006:100  +5 06:00
 2. Katar  al-Sadd Sport Club  3  1  0  2 004:500  −1 02:40
 3. Iran  Esteghlal FC  3  1  0  2 005:700  −2 02:40
 4. Saudi-Arabien  Al Hilal  3  1  0  2 004:600  −2 02:40
9. März 2003
al-Sadd Sport Club 1:2 Esteghlal FC
Al Ain Club 1:0 Al Hilal
12. März 2003
Al Ain Club 2:0 al-Sadd Sport Club
Esteghlal FC 2:3 Al Hilal
15. März 2003
Al Hilal 1:3 al-Sadd Sport Club
Esteghlal FC 1:3 Al Ain Club

Gruppe DBearbeiten

Alle Spiele fanden in Taschkent, Usbekistan, statt.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Usbekistan  Paxtakor Taschkent  3  3  0  0 007:000  +7 06:00
 2. Iran  Persepolis FC  3  2  0  1 005:200  +3 04:20
 3. Irak 1991  al-Talaba SC  3  1  0  2 003:400  −1 02:40
 4. Turkmenistan  Nisa Aşgabat  3  0  0  3 001:100  −9 00:60
9. März 2003
Nisa Aşgabat 0:3 Paxtakor Taschkent
Persepolis FC 1:0 al-Talaba SC
11. März 2003
al-Talaba SC 3:0 Nisa Aşgabat
Paxtakor Taschkent 1:0 Persepolis FC
13. März 2003
Persepolis FC 4:1 Nisa Aşgabat
Paxtakor Taschkent 3:0 al-Talaba SC

HalbfinaleBearbeiten

Die Halbfinalspiele fanden am 9. und 22. April statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Al Ain Club  Vereinigte Arabische Emirate  7:6 China Volksrepublik   Dalian Shide 4:2 3:4
BEC-Tero Sasana Thailand  3:2 Usbekistan   Paxtakor Taschkent 3:1 0:1

FinaleBearbeiten

Die beiden Finalspiele fanden am 3. und 11. Oktober in al-Ain (Vereinigte Arabische Emirate) und Bangkok (Thailand) statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Al Ain Club  Vereinigte Arabische Emirate  2:1 Thailand   BEC-Tero Sasana 2:0 0:1

WeblinksBearbeiten