Hauptmenü öffnen

AFC Champions League 2013

Auflage des höchsten Fußball-Kontinentalwettbewerbs in Asien
AFC Champions League 2013
Wettbewerbslogo
Pokalsieger China VolksrepublikVolksrepublik China Guangzhou Evergrande (1. Titel)
Finale 9. November 2013
Mannschaften 32
Spiele 129
Tore 340  (ø 2,64 pro Spiel)
Zuschauer 1.955.166  (ø 15.156 pro Spiel)
Torschützenkönig BrasilienBrasilien Muriqui (Fußballspieler) (13 Tore)
AFC Champions League 2012

Die AFC Champions League 2013 war die 32. Auflage des höchsten Kontinentalwettbewerbs in Asien, der zum elften Mal unter seinem jetzigen Namen ausgetragen wird. Gewinner des Wettbewerbs war Guangzhou Evergrande aus China, die sich dadurch für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2013 qualifizierten.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Teilnahmeberechtigte LänderBearbeiten

Die AFC legte die teilnahmeberechtigten Verbandsmitgliedern im November 2012 fest[1].

Folgende Kriterien wurden im Juli 2012 vorgeschlagen[2]:

  • Jeder Verband muss mindestens 600 von 1000 möglichen Punkten erreichen, um Mannschaften an die AFC Champions League zu entsenden.
  • Die Plätze für die Gruppenphase und die Playoffs werden nach folgender Rangierung vergeben:
    • Die beiden bestplatzierten Verbände erhalten vier Startplätze in der Gruppenphase.
    • Die drittplatzierten Verbände erhalten drei Startplätze in der Gruppenphase und einen Playoff-Platz.
    • Die viertplatzierten Verbände erhalten zwei Startplätze in der Gruppenphase und einen Playoff-Platz.
    • Die fünftplatzierten Verbände erhalten einen Startplatz in der Gruppenphase und einen Playoff-Platz.
    • Die sechst-, siebt- und achtplatzierten Verbände erhalten einen Playoff-Platz.

Am 29. November 2012 wurden die Startplätze für die AFC Championsleague 2013 festgelegt[3]. Die 35 Startplätze (29 Gruppenphase und 6 Playoff-Plätze) wurden auf Grund der oben genannten Kriterien vergeben, jedoch wurde teilweise leicht davon abgewichen[4].

Startplätze für die AFC Championsleague 2013
Kriterien erfüllt (> 600 Punkte)
Kriterien nicht erfüllt, trotzdem Startplätze erhalten
Kriterien nicht erfüllt, keine Startplätze erhalten
Westasien
Rang Verbands-
mitglied
Punkte Startplätze
Gruppenphase Playoff AFC Cup
1 Saudi-Arabien  Saudi-Arabien 0860.5 4 0 0
2 Katar  Katar 0838.2 4 0 0
3 Iran  Iran 0813.5 3 1 0
4 Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate 0750.2 2 2 0
5 Usbekistan  Usbekistan 0680.8 2 1 0
6 Indien  Indien −106.4 0 0 2
7 Jordanien  Jordanien −128.7 0 0 2
Total 14 4
Ostasien
Rang Verbands-
mitglied
Punkte Startplätze
Gruppenphase Playoff AFC Cup
1 Japan  Japan 0946.8 4 0 0
2 Korea Sud  Südkorea 0886.6 4 0 0
3 China Volksrepublik  Volksrepublik China 0796.7 4 0 0
4 Australien  Australien 0567.0 1 1 0
5 Thailand  Thailand 0177.2 1 1 0
6 Singapur  Singapur −135.1 0 0 2
7 Vietnam  Vietnam −815.7 0 0 2
Total 15 2
Bemerkungen
  • Eine usbekische Mannschaft, welche für die Gruppenphase qualifiziert ist, wird in der Ostasien-Gruppe spielen.

Qualifizierte MannschaftenBearbeiten

Folgende Mannschaften haben sich qualifiziert[5].

Westasien
Mannschaft Qualifiziert über
direkt qualifiziert für die Gruppenphase (Gruppen A–D)
Saudi-Arabien  al-Shabab Meister Saudi Professional League 2011/12
Saudi-Arabien  al-Ahli Zweiter Saudi Professional League 2011/12
Saudi-Arabien  al-Hilal Dritter Saudi Professional League 2011/12
Saudi-Arabien  al-Ettifaq Vierter Saudi Professional League 2011/12
Katar  Lekhwiya Meister Qatar Stars League 2011/12
Katar  al-Gharafa Gewinner Emir of Qatar Cup 2012
Katar  al-Jaish Zweiter Qatar Stars League 2011/12
Katar  al-Rayyan Dritter Qatar Stars League 2011/12
Iran  Sepahan Isfahan Meister Iranian Pro League 2011/2012
Iran  Esteghlal Teheran Gewinner Hazfi Cup 2012
Iran  Tractor Sazi Täbris Zweiter Iranian Pro League 2011/2012
Vereinigte Arabische Emirate  al-Ain Meister UAE Arabian Gulf League 2011/12
Vereinigte Arabische Emirate  al-Jazira Gewinner President’s Cup 2012
Usbekistan  Paxtakor Taschkent Meister Usbekische Liga 2012
Teilnehmer Qualifikationsrunde
Iran  Saba Qom Vierter Iranian Pro League 2011/2012
Vereinigte Arabische Emirate  al-Nasr Zweiter UAE Arabian Gulf League 2011/12
Vereinigte Arabische Emirate  al-Shabab Dritter UAE Arabian Gulf League 2011/12
Usbekistan  Lokomotiv Taschkent Dritter Usbekische Liga 2012
Ostasien
Mannschaft Qualifiziert über
direkt qualifiziert für die Gruppenphase (Gruppen E–H)
Japan  Sanfrecce Hiroshima Meister J. League 2012
Japan  Kashiwa Reysol Gewinner Emperor's Cup 2012
Japan  Vegalta Sendai Zweiter J. League 2012
Japan  Urawa Red Diamonds Dritter J. League 2012
Korea Sud  FC Seoul Meister K League Classic 2012
Korea Sud  Pohang Steelers Gewinner Korean FA Cup 2012
Korea Sud  Jeonbuk Hyundai Motors Zweiter K League Classic 2012
Korea Sud  Suwon Samsung Bluewings Vierter K League Classic 2012
China Volksrepublik  Guangzhou Evergrande Meister Chinese Super League 2012
China Volksrepublik  Jiangsu Sainty Zweiter Chinese Super League 2012
China Volksrepublik  Beijing Guoan Dritter Chinese Super League 2012
China Volksrepublik  Guizhou Renhe Vierter Chinese Super League 2012
Usbekistan  Bunyodkor Taschkent| Gewinner Usbekischer Fußballpokal 2012
Australien  Central Coast Mariners Erster A-League 2011/12 nach der Vorrunde
Thailand  Muangthong United Meister Thai Premier League 2012
Teilnehmer Qualifikationsrunde
Australien  Brisbane Roar Gewinner Grand Final A-League 2011/12
Thailand  Buriram United Gewinner Thai FA Cup 2012
Bemerkungen
  • Bei Teams, welche sich über mehrere Wettbewerbe qualifiziert haben, wird nur der jeweils höhere Titel angegeben.

ModusBearbeiten

GruppenphaseBearbeiten

In der Gruppenphase spielten 32 Mannschaften in acht Gruppen mit jeweils vier Teams im Ligamodus (Hin- und Rückspiel). Dabei wurden die Mannschaften nach geographischen Gesichtspunkten aufgeteilt. In den Gruppen A bis D spielten die Teams aus West- und Zentralasien, in den Gruppen E bis H traten die Mannschaften aus Ost- und Südostasien an. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für die Finalrunde der letzten 16. Das Turnier wurde mit der Drei-Punkte-Regel ausgetragen.

FinalrundeBearbeiten

Das Viertelfinale wurde ausgelost, wobei das direkte Aufeinandertreffen zweier Mannschaften aus dem gleichen Land vermieden wurde. Die Mannschaften spielten im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel den Turniersieger aus, wobei die Auswärtstorregel galt. Stand auch im Rückspiel nach regulärer Spielzeit und Verlängerung kein Sieger fest, wurde dieser im Elfmeterschießen ermittelt.

Der Turniersieger qualifizierte sich für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2013 in Marokko.

Änderungen gegenüber dem VorjahrBearbeiten

  • Die Verlierer der Playoffs wechselten nicht mehr automatisch in den AFC Cup.
  • Die Achtelfinals wurden neu auch mit Hin- und Rückspiel ausgetragen[3].
  • Das Endspiel wird mit Hin- und Rückspiel ausgetragen[6]. Die Änderungen am Endspiel werden in Zukunft nochmals geprüft.

SpielplanBearbeiten

  • Qualifikationsspiele: 9. Februar
  • Gruppenphase: 26./27. Februar, 12./13. März, 2./3. April, 9./10. April, 23./24. April, 30. April/1. Mai
  • Achtelfinale: 14./15. Mai, 21./22. Mai
  • Viertelfinale: 21. August und 18. September
  • Halbfinale: 24. September und 2. Oktober
  • Finale: 25. oder 26. Oktober und 8. oder 9. November

QualifikationsrundeBearbeiten

Die Qualifikationsrunden wurden am 6. Dezember 2012 ausgelost[7] und am 9. Februar 2013 durchgeführt. Jede Begegnung wurde in einem Spiel mit allfälliger Verlängerung und Elfmeterschießen ausgetragen. Die Sieger qualifizierten sich für die Gruppenphase, die Verlierer schieden aus[8].

Ergebnis


Westasien
Saba Qom  Iran  1:1 n. V.
(3:5 i. E.)
Vereinigte Arabische Emirate   al Shabab
al-Nasr  Vereinigte Arabische Emirate  3:2 Usbekistan  Lokomotiv Taschkent
Ostasien
Buriram United  Thailand  0:0 n. V.
(3:0 i. E.)1
Australien  Brisbane Roar
Bemerkungen
  • 1: Brisbane Roar hatte eigentlich Heimvorteil. Durch eine Terminverschiebung haben sich beide Mannschaften auf den Wechsel des Heimrechts geeinigt[9]

GruppenphaseBearbeiten

Die Gruppenphase wurde ebenfalls am 6. Dezember 2012 ausgelost[7]. Die 32 Mannschaften wurden in acht Gruppen mit je vier Teilnehmern gelost. Teams aus demselben Land konnten nicht in dieselbe Gruppe gelost werden. Jeder spielt gegen jeden ein Hin- und ein Rückspiel. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe erreichten das Achtelfinale.

Die Tabellen werden nach folgenden Regeln erstellt[8]:

  1. Anzahl Punkte (Sieg 3 Punkte, unentschieden ein Punkt, Niederlage 0 Punkte)
  2. Punkte aus Direktbegegnungen
  3. Anzahl erzielte Treffer in Direktbegegnung
  4. Tordifferenz in allen Begegnungen der Gruppe
  5. Anzahl erzielte Treffer in allen Begegnungen der Gruppe
  6. Elfmeterschießen der betreffenden Teams (nur im Anschluss an die Direktbegegnung am Ende der Gruppenphase)
  7. niedriger Fairplay-Wert (ein Punkt für jede gelbe Karte, 3 Punkte für jede rote Karte, 3 Punkte für jede rot-gelbe Karte, 4 Punkte für jede gelbe Karte in deren Anschluss direkt eine rote Karte gezeigt wird)
  8. Los-Entscheid

Gruppe ABearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Saudi-Arabien  al-Shabab  6  4  1  1 007:500  +2 13
 2. Katar  al-Jaish  6  3  2  1 014:900  +5 11
 3. Vereinigte Arabische Emirate  al-Jazira  6  1  2  3 007:100  −3 05
 4. Iran  Tractor Sazi Täbris  6  1  1  4 008:120  −4 04
      width="50" width="50"| 
al-Jazira 1:1 1:1 2:0
al-Shabab 2:1 2:0 1:0
al-Jaish 3:1 3:0 3:3
Tractor Sazi Täbris 3:1 0:1 2:4

Gruppe BBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Katar  Lekhwiya  6  3  2  1 010:700  +3 11
 2. Vereinigte Arabische Emirate  al-Shabab  6  3  0  3 009:900  ±0 09
 3. Saudi-Arabien  al-Ettifaq  6  2  1  3 006:500  +1 07
 4. Usbekistan  Paxtakor Taschkent  6  2  1  3 006:900  −3 07
       
al-Ettifaq 4:1 0:0 2:0
al-Shabab 1:0 3:1 0:1
Lekhwiya 2:0 2:0 3:1
Paxtakor 1:0 2:2 1:2

Gruppe CBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Saudi-Arabien  al-Ahli  6  4  2  0 016:800  +8 14
 2. Katar  al-Gharafa  6  3  1  2 013:110  +2 10
 3. Iran  Sepahan Isfahan  6  3  0  3 012:130  −1 09
 4. Vereinigte Arabische Emirate  al-Nasr  6  0  1  5 007:160  −9 01
  width="50" width="50"|   
al-Ahli 2:0 4:1
al-Gharafa 2:2 3:1 3:1
al-Nasr 1:2 2:4 1:2
Sepahan Isfahan 2:4 3:1 3:0

Gruppe DBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Iran  Esteghlal Teheran  6  4  1  1 011:500  +6 13
 2. Saudi-Arabien  al-Hilal  6  4  0  2 010:600  +4 12
 3. Vereinigte Arabische Emirate  al-Ain  6  2  0  4 006:900  −3 06
 4. Katar  al-Rayyan  6  1  1  4 007:140  −7 04
       
al-Ain 3:1 2:1 0:1
al-Hilal 2:0 3:1 1:2
al-Rayyan 2:1 0:2 3:3
Esteghlal Teheran 2:0 0:1 3:0

Gruppe EBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Korea Sud  FC Seoul  6  3  2  1 011:500  +6 11
 2. Thailand  Buriram United  6  1  4  1 006:600  ±0 07
 3. China Volksrepublik  Jiangsu Sainty  6  2  1  3 005:100  −5 07
 4. Japan  Vegalta Sendai  6  1  3  2 005:600  −1 06
     
Buriram United 0:0 2:0 1:1
FC Seoul 2:2 5:1 2:1
Jiangsu Sainty 2:0 0:2 0:0
Vegalta Sendai 1:1 1:0 1:2

Gruppe FBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. China Volksrepublik  Guangzhou Evergrande  6  3  2  1 014:500  +9 11
 2. Korea Sud  Jeonbuk Hyundai Motors  6  2  4  0 010:600  +4 10
 3. Japan  Urawa Red Diamonds  6  3  1  2 011:110  ±0 10
 4. Thailand  Muangthong United  6  0  1  5 004:170 −13 01
  width="50" width="50"| 
Guangzhou 0:0 4:0 3:0
Jeonbuk 1:1 2:0 2:2
Muangthong United 1:4 2:2 0:1
Urawa 3:2 1:3 4:1

Gruppe GBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Usbekistan  Bunyodkor Taschkent  6  2  4  0 006:300  +3 10
 2. China Volksrepublik  Beijing Guoan  6  2  3  1 004:200  +2 09
 3. Korea Sud  Pohang Steelers  6  1  4  1 005:600  −1 07
 4. Japan  Sanfrecce Hiroshima  6  0  3  3 002:600  −4 03
    width="50" width="50"|   
Beijing Guoan 0:1 2:0 2:1
Bunyodkor 0:0 2:2 0:0
Pohang Steelers 3:1 1:1 1:1
Sanfrecce 0:0 0:2 0:1

Gruppe HBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Japan  Kashiwa Reysol  6  4  2  0 014:400 +10 14
 2. Australien  Central Coast Mariners  6  2  1  3 005:900  −4 07
 3. China Volksrepublik  Guizhou Renhe F.C.  6  1  3  2 006:700  −1 06
 4. Korea Sud  Suwon Bluewings  6  0  4  2 004:900  −5 04
         
Central Coast 2:1 0:3 0:0
Guizhou Renhe F.C. 2:1 0:1 2:2
Kashiwa Reysol 3:1 1:1 0:0
Suwon Bluewings 0:1 0:0 2:6

FinalrundeBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 14. und 15. Mai statt, die Rückspiele am 21. und 22. Mai. In der Runde der letzten 16 spielten die Gruppensieger gegen Zweitplatzierte jeweils einer anderen Gruppe derselben Zone. Die Gruppensieger hatten beim Rückspiel Heimvorteil.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
al-Gharafa Katar  1:5 Saudi-Arabien  al-Shabab 1:2 0:3
al-Jaish Katar  1:3 Saudi-Arabien  al-Ahli 1:1 0:2
al-Hilal Saudi-Arabien  2:3 Katar  Lekhwiya 0:1 2:2
al-Shabab Vereinigte Arabische Emirate  2:4 Iran  Esteghlal Teheran 2:4 0:0
Beijing Guoan China Volksrepublik  1:3 Korea Sud  FC Seoul 0:0 1:3
Buriram United Thailand  2:1 Usbekistan  Bunyodkor Taschkent 2:1 0:0
Central Coast Mariners Australien  1:5 China Volksrepublik  Guangzhou Evergrande 1:2 0:3
Jeonbuk Hyundai Motors Korea Sud  2:5 Japan  Kashiwa Reysol 0:2 2:3

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 21. August, die Rückspiele am 18. September statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
al-Ahli Saudi-Arabien  1:2 Korea Sud  FC Seoul 1:1 0:1
Esteghlal Teheran Iran  3:1 Thailand  Buriram United 1:0 2:1
Kashiwa Reysol Japan  (a)3:3(a) Saudi-Arabien  al-Shabab 1:1 2:2
Guangzhou Evergrande China Volksrepublik  6:1 Katar  Lekhwiya 2:0 4:1

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 25. September, die Rückspiele am 2. Oktober statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Seoul Korea Sud  4:2 Iran  Esteghlal Teheran 2:0 2:2
Kashiwa Reysol Japan  1:8 China Volksrepublik  Guangzhou Evergrande 1:4 0:4

FinaleBearbeiten

HinspielBearbeiten

FC Seoul Guangzhou Evergrande
 
26. Oktober 2013 in Seoul (Seoul-World-Cup-Stadion)
Ergebnis: 2:2 (1:1)
Zuschauer: 55.501
Schiedsrichter: Ravshan Ermatov (Usbekistan  Usbekistan)
 


Kim Yong-daeChoi Hyo-jin, Kim Ju-young, Kim Jin-kyu, AdilsonKo Yo-han (77. Yun Il-lok), Ha Dae-sung (C) , Koh Myong-jinSergio Escudero, Dejan Damjanović, Mauricio Molina
Trainer: Choi Yong-soo
Zeng ChengZhang Linpeng, Feng Xiaoting, Kim Young-gwon, Sun Xiang (87. Zhao Xuri) − Zheng Zhi (C) , Darío Conca, Huang BowenElkeson, Muriqui, Gao Lin (75. Rong Hao)
Trainer: Marcello Lippi
  1:0 Sergio Escudero (12.)


  2:2 Dejan Damjanović (83.)

  1:1 Elkeson (30.)
  1:2 Gao Lin (59.)
  Sergio Escudero (70.)   Feng Xiaoting (39.)

RückspielBearbeiten

Guangzhou Evergrande FC Seoul
 
9. November 2013 in Guangzhou (Tianhe Stadion)
Ergebnis: 1:1 (0:0)
Zuschauer: 55.847
Schiedsrichter: Nawaf Shukralla (Bahrain  Bahrain)
 


Zeng ChengFeng Xiaoting, Sun Xiang, Kim Young-gwon, Zhang LinpengHuang Bowen, Darío Conca, Zheng Zhi (C) , ElkesonZhao Xuri (67. Gao Lin) − Muriqui (90. Qin Sheng)
Trainer: Marcello Lippi
Kim Yong-daeCha Du-ri, Kim Jin-kyu, Adilson, Kim Ju-youngKoh Myong-jin, Ko Yo-han (46. Yun Il-lok), Ha Dae-sung (C)  (85. Choi Hyun-tae), Mauricio MolinaSergio Escudero, Dejan Damjanović
Trainer: Choi Yong-soo
  1:0 Elkeson (58.)
  1:1 Dejan Damjanović (62.)
  Zhang Linpeng (34.), Zeng Cheng (90.+1')   Ha Dae-sung (45.+1'), Kim Jin-kyu (64.)

Beste TorschützenBearbeiten

Rang Spieler Klub Tore
1 Brasilien  Muriqui (Fußballspieler) Guangzhou Evergrande 13
2 Argentinien  Darío Conca Guangzhou Evergrande 8
3 Brasilien  Wagner Ribeiro al-Jaish 7
Montenegro  Dejan Damjanović FC Seoul 7
5 Brasilien  Elkeson Guangzhou Evergrande 6
Japan  Masato Kudō Kashiwa Reysol 6

Einzelnachweise / ErläuterungenBearbeiten

  1. Solidarity marks AFC ExCo meeting – Decision by Competitions Committee & Executive Committee for AFC Club Competitions (PDF) AFC. Archiviert vom Original am 3. November 2013. Abgerufen am 26. März 2013.
  2. New direction for AFC club action. AFC. 17. Juli 2012. Archiviert vom Original am 12. Dezember 2013. Abgerufen am 26. März 2013.
  3. a b Solidarity marks AFC ExCo meeting. AFC. 29. November 2012. Archiviert vom Original am 3. November 2013. Abgerufen am 26. März 2013.
  4. ACL 2013 Slot Allocation (PDF) AFC. 4. Dezember 2012. Archiviert vom Original am 1. August 2013. Abgerufen am 26. März 2013.
  5. Clubs await Thursday’s ACL draw. AFC. 4. Dezember 2012. Archiviert vom Original am 7. Dezember 2012. Abgerufen am 26. März 2013.
  6. Maldives to host 2014 AFC Challenge Cup. AFC. 28. November 2012. Archiviert vom Original am 1. September 2013. Abgerufen am 26. März 2013.
  7. a b ACL 2013 – Group Stage Draw. AFC. 6. Dezember 2012. Archiviert vom Original am 12. Dezember 2013. Abgerufen am 27. März 2013.
  8. a b AFC Champions League 2013 Competition Regulations (PDF) AFC. Archiviert vom Original am 5. Oktober 2013. Abgerufen am 27. März 2013.
  9. AFC confirm play-off date. Football Federation Australia. 19. Dezember 2012. Archiviert vom Original am 21. Januar 2013.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.footballaustralia.com.au Abgerufen am 27. März 2013.