Hauptmenü öffnen

A-League 2010/11

Saison 2010/2011 der australischen Fußball-Liga A-League

Die A-League 2010/11 war die sechste Spielzeit der australischen Profifußballliga A-League. Melbourne Heart nahm erstmals am Spielbetrieb teil. Meister der regulären Saison wurde Brisbane Roar, das 25 Saisonspiele in Folge ohne Niederlage blieb und insgesamt nur eine Partie verlor. Vorjahresmeister Sydney FC blieb die ersten zehn Saisonspiele sieglos und qualifizierte sich auf Rang 8 liegend nicht für die Play-offs.

Inhaltsverzeichnis

AbschlusstabelleBearbeiten

Verein Spiele S U N T GT Diff. Pkt.
01. Brisbane Roar 30 18 11 1 58 26 +32 65
02. Central Coast Mariners 30 16 9 5 50 31 +19 57
03. Adelaide United 30 15 5 10 51 36 +15 50
04. Gold Coast United 30 12 10 8 40 32 +8 46
05. Melbourne Victory 30 11 10 9 45 39 +6 43
06. Wellington Phoenix 30 12 5 13 39 41 −2 41
07. Newcastle United Jets 30 9 8 13 29 33 −4 35
08. Melbourne Heart (N) 30 8 11 11 32 42 −10 35
09. Sydney FC (M) 30 8 10 12 35 40 −5 34
10. Perth Glory 30 5 8 17 27 54 −27 23
11. North Queensland Fury 30 4 7 19 28 60 −32 19
S = Siege; U = Unentschieden; N = Niederlagen; T = Erzielte Tore; GT = Gegentore; Diff = Tordifferenz; Pkt. = Punkte
  •  Qualifiziert für das Major Semi-final
  •  Qualifiziert für die Elimination Finals
  • FinalrundeBearbeiten

      Knockout / Halbfinale   Halbfinale   Preliminary final   Grand Final
                                             
      A: 19. Februar 2010  
      A2: 26. Februar 2010  
    1  Brisbane Roar 2 2  
    2  Central Coast Mariners 0 2         F: 13. März 2011
           Brisbane Roar 6
      B: 18. Februar 2010     E: 5. März 2011      Central Coast Mariners 4
      3  Adelaide United 1        Central Coast Mariners 1  
      6  Wellington Phoenix 0   D: 27. Februar 2010      Gold Coast United 0
         Adelaide United 2  
    C: 20. Februar 2010      Gold Coast United 3
      4  Gold Coast United 1  
      5  Melbourne Victory 0
       
    Legende:  Unterlegenes Team  Siegreiches Team

    Grand FinalBearbeiten

    Brisbane Roar Central Coast Mariners Aufstellung
     
    13. März 2011 in Brisbane (Suncorp Stadium)
    Ergebnis: 2:2 n. V. (0:0), 4:2 i. E.
    Zuschauer: 50.168
    Schiedsrichter: Matthew Breeze
     
    Michael TheoklitosShane Stefanutto, Matt Smith, Milan Susak (102. Rocky Visconte), Ivan FranjicErik Paartalu, Matt McKay, Mitch Nichols (82. Massimo Murdocca), Thomas BroichKosta Barbarouses (71. Henrique), Jean Carlos Solórzano
    Trainer: Ange Postecoglou
    Mathew RyanJoshua Rose, Patrick Zwaanswijk, Alex Wilkinson, Pedj BojićRostyn Griffiths (89. Bernie Ibini-Isei), Oliver Bozanic, Michael McGlinchey, Mustafa Amini (60. John Hutchinson) – Matt Simon (72. Daniel McBreen), Adam Kwasnik
    Trainer: Graham Arnold


      1:2 Henrique (117.)
      2:2 Paartalu (120.)
      0:1 Kwasnik (96.)
      0:2 Bozanic (103.)
    Elfmeterschießen

      1:1 Franjic

      2:2 Paartalu

      3:2 McKay

      4:2 Henrique
      0:1 Hutchinson

      1:2 Wilkinson

      McBreen

      Bojić

    AuszeichnungenBearbeiten

    Auszeichnung Gewinner
    Johnny Warren Medal (Spieler des Jahres) Marcos Flores (Adelaide United)
    Reebok Golden Boot Award (Bester Torschütze) Sergio van Dijk (Adelaide United)
    Hyundai Rising Star Award (Nachwuchsspieler des Jahres (U-20)) Mathew Ryan (Central Coast Mariners)
    Hyundai A-League Coach of the Year (Trainer des Jahres) Ange Postecoglou (Brisbane Roar)
    Zurich Referee of the Year (Schiedsrichter des Jahres) Matthew Breeze
    Joe Marston Medal (Bester Spieler im Grand Final) Mathew Ryan (Central Coast Mariners)
    Goalkeeper of the Year (Torhüter des Jahres) Michael Theoklitos (Brisbane Roar)

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Nat. Spieler Verein Tore
    1 Niederlande  Sergio van Dijk Adelaide United 16
    2 Neuseeland  Kosta Barbarouses Brisbane Roar 11
    Costa Rica  Jean Carlos Solórzano Brisbane Roar 11
    Australien  Matt Simon Central Coast Mariners 11
    Australien  Robbie Kruse Melbourne Victory 11

    WeblinksBearbeiten