Hauptmenü öffnen
A-League 2013/14
Logo der A-League
Meister Brisbane Roar
Champions League Brisbane Roar
Western Sydney Wand.
Champions-League-
Qualifikation
Central Coast Mariners
Qualifikationsrunde
Meisterschaftsendrunde
Brisbane Roar
Western Sydney Wand.
Central Coast Mariners
Melbourne Victory
Sydney FC
Adelaide United
Mannschaften 10
Spiele 135  + 5 Play-off-Spiele
Tore 381  (ø 2,72 pro Spiel)
Zuschauer 1.889.102  (ø 13.494 pro Spiel)
Torschützenkönig Adam Taggart
(Newcastle Jets)
A-League 2012/13

Die A-League 2013/14 war die 9. Spielzeit der australischen Profifußballliga A-League. Jeder der zehn Mannschaften spielt dreimal gegen jede andere. Die reguläre Season begann am 11. Oktober 2013 mit dem Spiel des Sydney FC gegen die Newcastle Jets und wurde am 13. April 2014 mit dem Spiel zwischen Sydney und den Perth Glory beendet. Die Finalrunde begann am 18. April und endete mit dem Grand Final am 4. Mai 2014. Western Sydney Wanderers sind amtierende Premiershipsieger und Central Coast Mariners sind amtierende australische Meister.

Es war die erste Spielzeit der A-League die im freiempfangbaren Fernsehen bei SBS übertragen wurde. Der Sender zeigte jeden Freitag ein Spiel der reguläre Season und alle Spiele der Finalrunde mit einer Stunde Rückstand.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer und ihre SpielstättenBearbeiten

Team Stadt Jahre in der Liga Heimstadion Kapazität
Adelaide United Adelaide, South Australia seit 2005 Coopers Stadium 17.000
Brisbane Roar Brisbane, Queensland seit 2005 Suncorp Stadium 52.500
Central Coast Mariners Gosford, New South Wales seit 2005 Central Coast Stadium 20.059
Melbourne Heart Melbourne, Victoria seit 2010 AAMI Park 30.500
Melbourne Victory Melbourne, Victoria seit 2005 Etihad Stadium
AAMI Park
53.359
30.050
Newcastle Jets Newcastle, New South Wales seit 2005 Hunter Stadium 33.000
Perth Glory Perth, Western Australia seit 2005 nib Stadium 20.500
Sydney FC Sydney, New South Wales seit 2005 Allianz Stadium 45.500
Wellington Phoenix Wellington, Neuseeland seit 2007 Westpac Stadium 36.000
Western Sydney Wanderers Sydney, New South Wales seit 2012 Pirtek Stadium 21.500

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Brisbane Roar  27  16  4  7 043:250 +18 52
 2. Western Sydney Wanderers (P)  27  11  9  7 034:290  +5 42
 3. Central Coast Mariners (M)  27  12  6  9 033:360  −3 42
 4. Melbourne Victory  27  11  8  8 042:430  −1 41
 5. Sydney FC  27  12  3  12 040:380  +2 39
 6. Adelaide United  27  10  8  9 045:360  +9 38
 7. Newcastle Jets  27  10  6  11 034:340  ±0 36
 8. Perth Glory  27  7  7  13 028:370  −9 28
 9. Wellington Phoenix  27  7  7  13 036:530 −17 28
10. Melbourne Heart  27  6  8  13 036:420  −6 26
Zum Saisonende 2013/14:
Australischer Premiershipsieger, Teilnahme am Halbfinale der Finalrunde und Teilnahme an der AFC Champions League 2015: Brisbane Roar
Teilnahme am Halbfinale der Finalrunde und Teilnahme an der AFC Champions League 2015: Western Sydney Wanderers
Teilnahme am Viertelfinale der Finalrunde und Teilnahme an den Play-offs zur AFC Champions League 2015: Central Coast Mariners
Teilnahme am Viertelfinale der Finalrunde: Melbourne Victory, Sydney FC, Adelaide United
Zum Saisonende 2012/13:
(P) Amtierender australischer Premiershipsieger: Western Sydney Wanderers
(M) Amtierender australischer Meister: Central Coast Mariners

FinalrundeBearbeiten

  Viertelfinale     Halbfinale     Finale
                           
        2  Western Sydney Wand. 2  
  3  Central Coast Mariners 1     3  Central Coast Mariners 0    
  6  Adelaide United 0         2  Western Sydney Wand. 1
      1  Brisbane Roar 2
        1  Brisbane Roar 1    
  4  Melbourne Victory 2     4  Melbourne Victory 0  
  5  Sydney FC 1  

ViertelfinaleBearbeiten

Fr., 18. April 2014, in Melbourne (Etihad Stadium)
  Melbourne Victory   Sydney FC 2:1 (1:1)
Sa., 19. April 2014, in Gosford (Central Coast Stadium)
  Central Coast Mariners   Adelaide United 1:0 (0:0)

HalbfinaleBearbeiten

Sa., 26. April 2014, in Sydney (Pirtek Stadium)
  Western Sydney Wand.   Central Coast Mariners 2:0 (1:0)
So., 27. April 2014, in Brisbane (Suncorp Stadium)
Brisbane Roar   Melbourne Victory 1:0 (0:0)

Grand FinalBearbeiten

Brisbane Roar Western Sydney Wand.
 
Grand Final
4. Mai 2014 in Brisbane (Suncorp Stadium)
Ergebnis: 2:1 n. V. (1:1, 0:0)
Zuschauer: 51.153
Schiedsrichter: Peter Green
 


Michael TheoShane Stefanutto, Matt Smith (C) , Ivan Franjic, Jade NorthLiam Miller (74. Steven Lustica), Luke Brattan (90. James Donachie), Matt McKayThomas Broich, Besart Berisha, Dimitri Petratos (69. Henrique Andrade Silva)
Trainer: Mike Mulvey
Ante CovicAdam D’Apuzzo, Nikolai Topor-Stanley (C)  (64. Aaron Mooy), Matthew Spiranovic, Jérôme PolenzIacopo La Rocca, Mark Bridge, Youssouf HersiShinji Ono (82. Labinot Haliti), Mateo PoljakBrendon Santalab (71. Tomi Juric)
Trainer: Tony Popovic

  1:1 Berisha (86.)
  2:1 Henrique (108.)
  0:1 Špiranović (56.)
  Santalab (25.), D’Apuzzo (39.), Hersi (60.), Poljak (103.), Polenz (107.), Mooy (109.)

StatistikenBearbeiten

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele der regulären Season dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

Heim- / Gastmannschaft                            
Adelaide United 1:2 4:0 2:2 2:2 1:2 3:1 2:2 5:1 1:0 2:0 2:2 1:0 3:1
Brisbane Roar 1:2 2:1 3:0 1:0 0:2 1:0 4:0 2:1 3:1 2:1 0:2 2:1 0:1 3:1
Central Coast Mariners 1:0 0:1 0:0 0:0 3:0 2:1 1:0 1:0 1:1 1:3 3:1 2:1 1:4 2:1
Melbourne Heart 3:3 1:0 2:2 1:3 3:1 2:1 2:1 0:1 0:1 1:2 4:0 2:2 2:3
Melbourne Victory 3:0 1:0 3:1 0:0 1:2 2:0 0:5 3:2 1:1 4:3 0:3 1:1 3:1
Newcastle Jets 2:0 2:1 2:2 3:1 1:1 0:0 0:2 2:3 0:1 1:0 2:2 0:1 5:0 2:2
Perth Glory 1:1 0:0 1:2 1:0 1:1 2:1 1:0 4:2 0:2 0:0 3:1 3:0 1:2
Sydney FC 0:3 2:5 0:1 2:1 3:2 2:0 2:1 2:1 0:2 1:1 2:0 2:1 4:1 3:1
Wellington Phoenix 2:1 1:2 1:1 0:5 5:0 0:0 1:1 1:0 0:0 0:1 1:2 1:4 1:1
Western Sydney Wanderers 2:1 1:1 2:0 1:1 1:0 0:2 3:1 1:0 1:1 0:0 1:1 3:0 1:3

TorschützenlisteBearbeiten

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Platz Spieler Mannschaft Tore
1 Australien  Adam Taggart Newcastle United Jets 16
2 Australien  James Troisi Melbourne Victory 12
Australien  David Williams Melbourne Heart
4 Albanien  Besart Berisha Brisbane Roar 11
5 Italien  Alessandro Del Piero Sydney FC 10
Belgien  Stein Huysegems Wellington Phoenix
7 Portugal  Fábio Ferreira Adelaide United 9
Argentinien  Jerónimo Neumann Adelaide United
9 Spanien  Sergio Cirio Adelaide United 8
Brasilien  Guilherme Finkler Melbourne Victory
Australien  Tomi Juric Western Sydney Wanderers
Australien  Archie Thompson Melbourne Victory
Stand: Ende der Saison[1]

Meiste Torvorlagen (Assists)Bearbeiten

Bei gleicher Anzahl von Torvorlagen sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Platz Spieler Mannschaft Vorlagen
1 Deutschland  Thomas Broich Brisbane Roar 11
2 Italien  Alessandro Del Piero Sydney FC 10
Costa Rica  Carlos Hernández Wellington Phoenix
4 Australien  Mate Dugandzic Melbourne Heart 7
Australien  James Troisi Melbourne Victory
6 Australien  Matt McKay Brisbane Roar 6
Australien  Archie Thompson Melbourne Victory
8 Portugal  Fábio Ferreira Adelaide United 5
Australien  Mitch Nichols Melbourne Victory
Brasilien  Sidnei Sciola Perth Glory
Stand: Ende der Saison[2]

ScorerlisteBearbeiten

Als Scorerpunkt zählen sowohl die erzielten Tore als auch die Torvorlagen eines Spielers. Bei gleicher Anzahl von Scorerpunkten sind die Spieler zuerst nach der Anzahl der Tore und danach alphabetisch geordnet.

Platz Spieler Mannschaft Gesamt Tore Vorlagen
1 Italien  Alessandro Del Piero Sydney FC 20 10 10
2 Australien  James Troisi Melbourne Victory 19 12 7
3 Australien  Adam Taggart Newcastle United Jets 17 16 1
Costa Rica  Carlos Hernández Wellington Phoenix 17 7 10
5 Portugal  Fábio Ferreira Adelaide United 14 9 5
Australien  Archie Thompson Melbourne Victory 14 8 6
Deutschland  Thomas Broich Brisbane Roar 14 3 11
8 Australien  David Williams Melbourne Heart 13 12 1
Belgien  Stein Huysegems Wellington Phoenix 14 10 3
Argentinien  Jerónimo Neumann Adelaide United 14 9 4
Stand: Ende der Saison[3]

AuszeichnungenBearbeiten

Auszeichnung Gewinner
Johnny Warren Medal (Spieler des Jahres) Deutschland  Thomas Broich (Brisbane Roar)
Golden Boot Award (Bester Torschütze) Australien  Adam Taggart (Newcastle Jets)
Rising Star Award (U-20-Spieler des Jahres) Australien  Adam Taggart (Newcastle Jets)
A-League Coach of the Year (Trainer des Jahres) England  Mike Mulvey (Brisbane Roar)
Referee of the Year (Schiedsrichter des Jahres) Australien  Peter Green
Joe Marston Medal (Bester Spieler im Grand Final) Deutschland  Thomas Broich (Brisbane Roar) & Italien  Iacopo La Rocca (Western Sydney Wanderers)
Goalkeeper of the Year (Torhüter des Jahres) Australien  Eugene Galekovic (Adelaide United)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. A-League 2013/2014: Torschützenliste. In: Weltfussball.de. Abgerufen am 13. April 2014.
  2. A-League 2013/2014: Assists. In: Weltfussball.de. Abgerufen am 13. April 2014.
  3. A-League 2013/2014: Scorerliste. In: Weltfussball.de. Abgerufen am 13. April 2014.