Denílson Martins Nascimento

brasilianischer Fußballspieler
Teile dieses Artikels scheinen seit 2016 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Denilson
Denilson Martins Nascimento.jpg
Denilson im Halbfinale der
FIFA-Klubweltmeisterschaft (2009)
Personalia
Name Denilson Martins Nascimento
Geburtstag 4. September 1976
Geburtsort Salvador da BahiaBrasilien
Größe 179 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1995–1996 Camaçari FC
1996–1997 Feyenoord Rotterdam
1997–1998 Paris Saint-Germain
1998–1999 União Lamas
1999–2002 Al Shabab
2002–2004 Dubai SC
2004–2005 Al-Nasr SC
2005 CF Atlas 11 0(0)
2006–2007 Daejeon Citizen 42 (21)
2008–2009 Pohang Steelers 42 (14)
2010 Bunyodkor Taschkent 6 0(5)
2011 Mogi Mirim 16 0(2)
2011 Guarani FC 30 0(5)
2012 Dubai SC
2012 CRB 8 0(6)
2013 Red Bull Brasil 8 0(0)
2013–2014 CRB 21 0(9)
2014 AA Coruripe 7 0(3)
2015– Bonsucesso FC 7 0(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 16. Jänner 2016[1]

Denílson Martins Nascimento oder nur Denilson (* 4. September 1976 in Salvador da Bahia) ist ein brasilianischer Fußballspieler, der aktuell bei Red Bull Brasil unter Vertrag steht.

KarriereBearbeiten

Zu Beginn seiner Karriere spielte Denilson jeweils ein Jahr beim brasilianischen Amateurklub Camaçari FC, beim niederländischen Erstligisten Feyenoord Rotterdam, beim französischen Erstligisten Paris Saint-Germain und beim portugiesischen Zweitligisten União Lamas.

Anschließend spielte er für drei Jahre bei Al Shabab in den Vereinigten Arabischen Emiraten, bis er 2002 zum Ligakonkurrenten Dubai SC wechselte. Denilson blieb in der Liga und unterschrieb 2004 beim Al-Nasr SC.

Nach einem kurzen Aufenthalt beim mexikanischen Erstligisten CF Atlas, wechselte er im März 2006 für drei Monate zum südkoreanischen Verein Daejeon Citizen, welcher ihm danach einen Eineinhalb-Jahres-Vertrag anbot, den er auch unterschrieb. Dank seines ungewöhnlichen Torjubels, wobei er einen Slapstick-Gag eines koreanischen Comedian imitierte, wird er in Südkorea sehr beliebt.

Deshalb blieb er im Land und wechselte 2008 zum Konkurrenten Pohang Steelers, wo er seine größten Erfolge feiern konnte. Nachdem er mit seinem Verein 2008 den Korean FA Cup holte, gewann er 2009 den K-League Cup und die AFC Champions League durch einen 2:1-Sieg gegen al-Ittihad. Damit waren die Pohang Steelers an der Teilnahme zur FIFA-Klub-Weltmeisterschaft berechtigte, wo sie den 3. Platz erreichten und Denilson mit 4 Toren Torschützenkönig wurde. Bis heute ist er zusammen mit Lionel Messi Rekordtorschütze der Klub-Weltmeisterschaft. Darüber hinaus wurde Denilson 2009 in die „beste Elf“ der Saison gewählt (K-League Best XI).

Danach machte er nur kurze Zwischenstopps beim usbekischen Verein Bunyodkor Taschkent und bei den brasilianischen Klubs Mogi Mirim und Guarani FC, bevor er 2012 wieder zum Dubai SC wechselte.

ErfolgeBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Denilson in der Datenbank von soccerway.com

WeblinksBearbeiten