Hauptmenü öffnen
3DCrystal ball.png Dieser Artikel beschreibt ein zukünftiges Ereignis. Die Informationen sind daher noch unsicher.
XIII. Winter-Paralympics
Motto Joyful Rendezvous Upon Pure Ice and Snow
(纯洁的冰雪,激情的约会)
Austragungsort Peking,
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Wettbewerbe 82 in 6 Sportarten
Eröffnung 4. März 2022
Schlussfeier 13. März 2022
Stadion Nationalstadion Peking
Pyeongchang 2018

Die 13. Winter-Paralympics sollen in der chinesischen Hauptstadt Peking ausgetragen werden. Die Paralympics sind das wichtigste sportliche Großereignis für Menschen mit körperlicher Behinderung und finden voraussichtlich im Anschluss an die Olympischen Winterspiele 2022 vom 4. bis 13. März 2022 statt. Der Vertrag der Austragungsländer mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) legt fest, dass die Paralympics denselben Austragungsort wie die Olympischen Spiele verwenden werden.

Es sollen nach den Sommerspielen 2008 die zweiten Paralympischen Spiele und die ersten Winter-Paralympics in China werden. Peking soll die erste Stadt werden, in der sowohl Sommer- als auch Winter-Paralympics ausgetragen wurden. Für die Ausrichtung hatte sich auch Almaty beworben.

Auswahl des AustragungsortesBearbeiten

Die Entscheidung über den Ausrichter der Paralympics 2022 und der Olympischen Winterspiele 2022 fällte das Internationale Olympische Komitee (IOC) im Rahmen seines Kongresses in Kuala Lumpur am 31. Juli 2015. Peking setzte sich dabei gegen Almaty (Kasachstan) durch.

Wahlresultate
Stadt Land Wahlergebnis
Peking China Volksrepublik  Volksrepublik China 44
Almaty Kasachstan  Kasachstan 40


SportartenBearbeiten

Bei den Winter-Paralympics in Pyeongchang wurden 82 Wettbewerbe, aufgeteilt auf 6 Sportarten, abgehalten. Im Snowboardfahren werden gegenüber 2018 zwei Frauen-Wettbewerbe hinzugefügt. Insgesamt sind 30 Wettkämpfe im Ski alpin geplant, 20 im Skilanglauf, 18 im Biathlon, zwölf im Snowboardfahren sowie je einer im Sledge Eishockey und im Rollstuhlcurling. Damit gibt es je 39 Frauen- und Männerwettbewerbe sowie vier gemischtgeschlechtliche Wettkämpfe. Zum ersten Mal finden genauso viele Wettbewerbe für Frauen wie für Männer statt.[1]


WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Pressemitteilung (englisch)