Olympische Sommerspiele 2036

Spiele der 36. Olympiade

Die Olympischen Sommerspiele 2036 (offiziell Spiele der XXXVI. Olympiade) sind eine geplante internationale Multisportveranstaltung.

Spiele der XXXVI. Olympiade
Logo
Austragungsort: offen
Eröffnungsfeier: 2036
Schlussfeier: 2036
Brisbane 2032
2040

BewerbungsprozessBearbeiten

Ein neuer Bewerbungsprozess wurde bei der 134. IOC-Versammlung am 24. Juni 2019 in Lausanne beschlossen. Die Kernpunkte sind:[1]

  • Dauerhaftes Interesse an der Ausrichtung Olympischer Veranstaltungen bei Städten/Regionen/Ländern und den Nationalen Olympischen Komitees (NOK) zu wecken
  • Die Schaffung zweier so genannter Future Host Commissions, je eine für Sommer- und Winterspiele zur Überwachung des Interesses an der Austragung Olympischer Spiele

Future Host Summer CommissionBearbeiten

Die Future Host Summer Commission setzt sich aus den folgenden Mitgliedern zusammen:[2]

Future Host Summer Commissions für die Olympischen Sommerspiele 2036
IOC-Mitglieder (4) Externe Vertreter (4)

DialogphaseBearbeiten

Nach den Statuten der Future Host Commission ist der neue Bewerbungsprozess in zwei verschiedene Dialogphasen unterteilt:

  • Kontinuierlicher Dialog: Ein unverbindlicher Dialog zwischen dem IOC und Städten/Regionen/Ländern/NOKs die an einer Ausrichtung zukünftiger Olympischer Veranstaltungen interessiert sind
  • Zielgerichteter Dialog: Ein zielgerichteter Dialog mit einer oder mehreren interessierten Parteien (benannt als preferred host/s) nach Empfehlung der Future Host Commission als Ergebnis des kontinuierlichen Dialogs.

Mögliche BewerberBearbeiten

AfrikaBearbeiten

Neue ägyptische HauptstadtBearbeiten

Ägypten will sich mit seiner Neuen Hauptstadt, die seit 2015 neu errichtet wird und Stand Juli 2022 noch keinen Namen hat, für die Austragung der Sommerspiele bewerben. Es wäre die erste Austragung Olympischer Wettkämpfe auf dem afrikanischen Kontinent. Pläne hierzu wurden durch Sportminister Ashraf Sobhy dem TV-Sender Sky News Arabia vorgestellt. So wird in der Stadt die International Olympic City erbaut, deren Anlage für die Austragung genutzt werden könnte.[3]

EuropaBearbeiten

DeutschlandBearbeiten

Berlin-Tel Aviv-JaffaBearbeiten

Der damalige Senator für Inneres und Sport in Berlin, Andreas Geisel (SPD), unterbreitete 2019 den Vorschlag, die Olympischen Sommerspiele 2036 in Berlin auszutragen. Bereits 100 Jahre zuvor war die damalige Hauptstadt des Deutschen Reiches Austragungsort der Olympischen Sommerspiele 1936. Eine mögliche Bewerbung zur Austragung der Spiele sowie der Sommer-Paralympics 2036 wird durch das in Deutschland für Sport verantwortliche Bundesinnenministerium geprüft.[4]

Möglich ist auch eine gemeinsame Ausrichtung mit der israelischen Stadt Tel Aviv-Jaffa.[5]

Rhein-Ruhr-RegionBearbeiten

Nachdem der Versuch, die Olympischen Sommerspiele 2032 in die Rhein-Ruhr-Region zu holen, missglückte, wird nun über mögliche Olympische Sommerspiele und Paralympics 2036 oder 2040 in der Rhein-Ruhr-Region nachgedacht. Ermutigung zu einem erneuten Versuch gab es unter anderem vom IOC. Für die Bewerbung von 2032 gab es Unterstützung von der Landesregierung Nordrhein-Westfalens und den Kommunen. Als Austragungsorte wären Aachen, Bochum, Bonn, Brühl, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Krefeld, Leverkusen, Mönchengladbach, Oberhausen und Recklinghausen sowie Kiel in Schleswig-Holstein geplant.[6][7]

ItalienBearbeiten

Florenz–BolognaBearbeiten

Im Juli 2021 bekundeten die Bürgermeister von Florenz und Bologna, Dario Nardella bzw. Virginio Merola, sowie die Gouverneure der Provinzen Toskana und Emilia-Romagna, Eugenio Giani bzw. Stefano Bonaccini, Interesse an einer Austragung der Olympischen Sommerspiele 2036.[8]

TurinBearbeiten

Im Juli 2022 beschloss der Stadtrat von Turin einen Antrag auf Anfrage für finanzielle Unterstützung bei der Regionalregierung Piemont sowie der italienischen Regierung bezüglich einer Bewerbung der Stadt für die Sommerspiele 2036. Turin richtete bereits die Olympischen Winterspiele 2006 aus.[9]

London-Birmingham-Liverpool-ManchesterBearbeiten

Im Februar 2019 gab der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan bekannt, dass Interesse an einer gemeinsamen Bewerbung mehrerer Großstädte für die Sommerspiele 2036 bestehe.[10][11] London richtete bereits die Spiele 1908, 1948 und 2012 aus. Birmingham und Manchester bewerben sich bereits mehrmals erfolglos um eine Ausrichtung. Am 20. Juli 2022 wurde bekannt, dass Gespräche zwischen der British Olympic Association und dem IOC über eine mögliche Bewerbung für die Spiele 2036 oder 2040 stattgefunden hätten.[12]

RusslandBearbeiten

Russland plant eine Olympiabewerbung für die Austragung der 36. Sommerspiele. Russlands Vize-Ministerpräsident Dmitri Tschernyschenko teilte im Dezember 2021 mit, dass das Russische Olympische Komitee sowie das Russische Ministerium für Sport beauftragt wurden, eine Ausrichterstadt zu suchen.[13][14] Mögliche Kandidaten wären Sankt Petersburg, Kasan, Rostow am Don und oder Sotschi. Eine Bewerbung erscheint allerdings aufgrund des Russischen Überfalls auf die Ukraine unwahrscheinlich.[15]

KopenhagenBearbeiten

Die dänische Politikerin Mia Nyegaard (Radikale Venstre) schlug im April 2022 eine Ausrichtung der Spiele in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen vor. Grundlage hierfür soll ein langfristiger, nachhaltiger Stadtentwicklungsplan, sowie ein niedriges Budget sein.[16]

IstanbulBearbeiten

Der Oberbürgermeister der türkischen Stadt Istanbul, Ekrem İmamoğlu, gab die Bewerbung seiner Stadt am 14. Juli 2021 bekannt.[17]

AsienBearbeiten

ChinaBearbeiten

Zwölf Städte in der Volksrepublik China haben bereits Interesse bekundet, die Olympischen Sommerspiele 2036 auszurichten, darunter Shanghai, Nanjing (Ausrichter der Olympischen Jugend-Sommerspiele 2014) und Guangzhou (Ausrichter der Asienspiele 2010).[18] Im September 2020 wurde eine Bewerbung der Städte Chengdu und Chongqing für die Spiele 2032 oder 2036 bekanntgegeben.

Ebenso ist eine gemeinsame Bewerbung der Stadt Guangdong mit den beiden Sonderzonen Hongkong und Macau im Gespräch.[19]

KaohsiungBearbeiten

Der taiwanesische Politiker Chen Chih-Chung schlug eine Kandidatur der Stadt Kaohsiung vor. Selbige richtete bereits die World Games 2009 aus.[20]

AhmedabadBearbeiten

Indien bekundete bereits für die Austragung der Spiele von 2032 sein Interesse, entschied sich jedoch, den Fokus einer möglichen Bewerbung auf 2036 zu verlegen. In der Stadt Ahmedabad soll ein Sportkomplex entstehen, der in der Lage sein soll Austragungsort für sämtliche Sportarten zu sein, so der indische Sportminister Amit Shah in einem Interview.[21] Im Oktober 2021 bestätigte der Präsident des indischen Olympischen Komitees das es Gespräche mit dem IOC über eine Austragung der Spiele 2036 gebe. Ebenso wurde bekannt dass im Falle eines Zuschlags das Narendra Modi Stadium für die Eröffnungs- und Schlussfeier genützt werden soll.[22]

JakartaBearbeiten

Am 1. Juli 2021 gab der Vorsitzende des Olympischen Komitees von Indonesien bekannt, das man sich nach der gescheiterten Bewerbung für die Spiele 2032 nun auf die nachfolgenden Spiele bewerben werde.[23]

DohaBearbeiten

Im April 2022 wurde bekannt, dass Gespräche zwischen dem IOC-Präsidenten Thomas Bach und dem Emir von Katar, Tamim bin Hamad Al Thani, über eine Austragung der Spiele 2036 stattgefunden haben.[24]

NordamerikaBearbeiten

Montreal-TorontoBearbeiten

Am 3. Februar 2021 berichtete das Journal de Montreal, dass das Kanadische Olympische Komitee die Möglichkeit einer gemeinsamen Bewerbung der Städte Montreal und Toronto prüfe.[25] Montreal richtete bereits die Spiele 1976 aus, Toronto war Austragungsort der Panamerikanischen Spiele 2015.

MexikoBearbeiten

Der Präsident des Mexikanischen Olympischen Komitees, Carlos Padilla, hält eine Bewerbung einer oder mehrerer mexikanischen Städte ab dem Jahr 2036 für möglich. Die von ihm genannten Städte sind Guadalajara, Mexiko-Stadt, Tijuana und Monterrey. Marcelo Ebrard, Leiter des Außenministeriums (SRE), erwähnte in sozialen Netzwerken, dass Mexiko eine Bewerbung als Gastgeber der Olympischen Spiele 2036 oder 2040 anstreben wird. „Danke, olympische Athleten. Ich werde Ihren Vorschlag annehmen, die Olympischen Spiele in Mexiko abzuhalten. Wenn Präsident López Obrador dies genehmigt, werden wir dies tun. Herzlichen Glückwunsch an die Präsidentin des mexikanischen Olympischen Komitees, Mary José Alcalá, olympische Springerin.“ Wenn es zur Bewerbung kommt, wird dies das vierte Mal sein, dass Mexiko seine Kandidatur für die Olympischen Spiele präsentiert (zuvor: 1956, 1960 und 1968).[26]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Evolution of the revolution: IOC transforms future Olympic Games elections – Olympic News. 15. Juli 2021, abgerufen am 24. Juli 2021 (englisch).
  2. IOC Members Kristin Kloster Aasen and Octavian Morariu lead Future Host Commissions – Olympic News. 15. Juli 2021, abgerufen am 24. Juli 2021 (englisch).
  3. Olympia 2036: Neue Konkurrenz für Deutschland kommt aus Afrika. Sky Sport, 3. Januar 2022, abgerufen am 20. Februar 2022
  4. Olympia-Bewerbung – Olympia 2036 in Berlin?. Deutschlandfunk, 1. März 2019, abgerufen am 20. Februar 2022
  5. Erstmals in Afrika – Ägypten will 2036 Olympische Spiele ausrichten. sportschau.de, 3. Januar 2022, abgerufen am 20. Februar 2022
  6. Kein Olympia in NRW – Rhein-Ruhr-Region träumt von 2036/2040. 11. Juni 2021, abgerufen am 4. Februar 2022.
  7. Rhein Ruhr 2032 von IOC zu weiterem Dialog aufgefordert. 16. März 2021, abgerufen am 4. Februar 2022.
  8. Olimpiadi 2036, ecco le città che stanno pensando di candidarsi (alcune sono italiane). 3. August 2021, abgerufen am 25. April 2022 (italienisch).
  9. Torino potrebbe candidarsi come città ospitante delle Olimpiadi del 2036. In: Quotidiano Piemontese. 4. Juli 2022, abgerufen am 23. Juli 2022 (it-IT).
  10. Jeremy Wilson: Mayor of London and UK Sport back idea of London bid for 2036 Olympics. In: The Telegraph. 26. Februar 2019, ISSN 0307-1235 (telegraph.co.uk [abgerufen am 25. April 2022]).
  11. London backed to make bid for the 2036 Olympic Games. Abgerufen am 25. April 2022 (englisch).
  12. Exclusive: BOA discusses potential bid for 2036 or 2040 Olympic Games with Bach. 20. Juli 2022, abgerufen am 21. Juli 2022.
  13. Olympia News: Russland will sich unbedingt Für die Spiele 2036 bewerben. Sky Sport, 28. Dezember 2021, abgerufen am 20. Februar 2022
  14. Olympia: Russland plant Bewerbung für Olympische Spiele 2036. Sport1, 28. Dezember 2021, abgerufen am 20. Februar 2022
  15. IOC EB URGES ALL INTERNATIONAL FEDERATIONS TO RELOCATE OR CANCEL THEIR SPORTS EVENTS CURRENTLY PLANNED IN RUSSIA OR BELARUS. Abgerufen am 25. April 2022.
  16. Robert Livingstone: City politician considers sustainable Copenhagen 2036 Olympic bid on a small budget. In: GamesBids.com. 11. April 2022, abgerufen am 25. April 2022 (amerikanisches Englisch).
  17. Istanbul Mayor launches bid for 2036 Olympic Games. In: Inside the Games. Dunsar Media Company Limited, 14. Juli 2021, abgerufen am 26. April 2022.
  18. "China's bid to host the 2036 Olympics". Abgerufen am 25. April 2022.
  19. 历史第一次!粤港澳合办全运会,香港网友:希望奥运会也安排上!_南方网. Abgerufen am 25. April 2022.
  20. 陳致中籲高雄申辦2036奧運 陳其邁:相信有天會辦. Abgerufen am 25. April 2022 (zh-Hant-TW).
  21. Outlook Web Desk: Will Ahmedabad's Narendra Modi Stadium Host The Olympics In 2036 or 2040? 11. Januar 2022, abgerufen am 25. April 2022 (englisch).
  22. India proposing multi-city bid for 2036 Olympics. 10. Oktober 2021, abgerufen am 25. April 2022.
  23. KYODO NEWS: Indonesia to bid for 2036 Olympics after 2032 failure. Abgerufen am 25. April 2022.
  24. Doha has been snubbed for Olympics twice, so will make sure is third time lucky. 15. April 2022, abgerufen am 25. April 2022.
  25. Réjean Tremblay: Les Jeux olympiques partagés. Abgerufen am 25. April 2022.
  26. https://www.espn.com.mx/olimpicos/nota/_/id/10521300/mexico-busca-sede-juegos-olimpicos-2036-marcelo-ebrard