Olympische Sommerspiele 2032

Internationale Sportveranstaltung
3DCrystal ball.png Dieser Artikel beschreibt ein zukünftiges Ereignis. Die Informationen sind daher noch unsicher.

Die Olympischen Sommerspiele 2032 (offiziell Spiele der XXXV. Olympiade) sind eine geplante internationale Multisportveranstaltung. Sie sollen in der australischen Stadt Brisbane stattfinden.[1] Es werden die dritten Sommerspiele in Australien nach Melbourne 1956 und Sydney 2000 sein. Die Eröffnungsfeier ist für den 24. Juli 2032 geplant.[2]

Spiele der XXXV. Olympiade
Logo
Austragungsort: Brisbane
Eröffnungsfeier: 24. Juli 2032
Los Angeles 2028
2036

AuswahlverfahrenBearbeiten

Das neue IOC-Auswahlverfahren wurde auf der 134. IOC-Sitzung am 24. Juni 2019 in Lausanne genehmigt. Die wichtigsten Vorschläge, die auf den einschlägigen Empfehlungen der Olympischen Agenda 2020 beruhen, sind:[3][4]

  • Etablierung eines permanenten, kontinuierlichen Dialogs, um Städte/Regionen/Länder und nationale Olympische Komitees für jedes olympische Ereignis zu erkunden und Interesse zu wecken
  • Einrichtung zweier Future Host Commissions (Sommer- und Winterspiele), um das Interesse an zukünftigen olympischen Ereignissen zu überwachen und dem IOC-Präsidium Bericht zu erstatten
  • Mehr Einfluss für die IOC-Session, indem Nichtmitglieder des Exekutivkomitees in die Future Host Commissions aufgenommen werden.

Um die Flexibilität zu erhöhen, änderte das IOC die Olympische Charta. So wurde die Regel, die den Wahltermin auf 7 Jahre vor den Spielen festlegte, gelöscht. Darüber hinaus wurde der Passus, dass nur eine einzelne Stadt/Region/Land Gastgeber werden kann, gestrichen.

Future Host CommissionBearbeiten

Die vollständige Zusammensetzung der Sommerkommissionen, die interessierte Gastgeber beaufsichtigen oder potenzielle Gastgeber, bei denen das IOC Interesse wecken möchte, ist wie folgt:[5]

Future Host Commission für die Sommerspiele 2032
IOC-Mitglieder (6) Sonstige Mitglieder (4)

DialogphasenBearbeiten

Gemäß dem Mandat der Future Host Commission mit Verhaltensregeln ist das neue IOC-Bewerbungsverfahren in zwei Dialogphasen unterteilt:[6]

Kontinuierlicher Dialog
Unverbindliche Diskussionen zwischen dem IOC und interessierten Parteien (Stadt / Region / Land / NOC, die an einer Ausrichtung interessiert sind) hinsichtlich der Ausrichtung künftiger olympischer Veranstaltungen.
Gezielter Dialog
Gezielte Diskussionen mit einer oder mehreren interessierten Parteien (als bevorzugte Gastgeber bezeichnet), wie vom IOC-Vorstand angewiesen. Dies folgt einer Empfehlung der Future Host Commission als Ergebnis des kontinuierlichen Dialogs.

BewerbungenBearbeiten

Neben Brisbane bekundeten auch Deutschland mit der Rhein-Ruhr-Region (Nordrhein-Westfalen), Katar und Indonesien mit seiner Hauptstadt Jakarta Interesse.[7][8][9][10][11] Im Zuge des neuen Auswahlverfahrens entschied sich das IOC ziemlich früh, bereits 2021, für Brisbane als bevorzugten Bewerber.[12]

Geplante WettkampfstättenBearbeiten

Die Bewerbung für das australische Brisbane sah vor, dass zu 84 % bestehende oder temporäre Infrastruktur genutzt werden soll. Im Zentrum steht der als The Gabba bekannte Brisbane Cricket Ground, der nach einem Umbau für die Leichtathletik und Feiern der Spiele genutzt werden soll.[13] Weitere Wettkämpfe sollen vornehmlich in Brisbane selbst, aber auch in Gold Coast stattfinden, das die Commonwealth Games 2018 austrug.[14][15]

Zur Zeit ist das Konzept für die Wettkampfstätten[16][17], wie folgt:

BrisbaneBearbeiten

Brisbane River ZoneBearbeiten

 
Brisbane Kongress- und Messezentrum
 
South Bank Piazza
Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Brisbane Cricket Ground   Leichtathletik 50.000 vorhanden – Umbauten erforderlich
Eröffnungs- und Schlussfeier
Brisbane Kongress- und Messezentrum   Tischtennis 6.000 (Halle 1) vorhanden
  Fechten 6.500 (Halle 2)
  Taekwondo
  Badminton 6.000 (Halle 4)
South Bank Piazza   3×3-Basketball 4.500 vorhanden
South Bank Cultural Forecourt   Bogenschießen 4.000 temporär

Brisbane City ZoneBearbeiten

Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Brisbane Arena   Schwimmen 15.000 geplant – neu
  Wasserball (Finalrunde)
Brisbane Football Stadium   7er-Rugby 52.000 vorhanden
  Fußball (Finale)

Herston ZoneBearbeiten

 
Brisbane Showgrounds
Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Brisbane Indoor Sports Centre   Basketball 12.000 geplant – neu
Ballymore Stadion   Hockey 10.000 (Feld 1) vorhanden – Umbauten erforderlich
5.000 (Feld 2)
Brisbane Showgrounds   Dressurreiten 15.000 vorhanden
  Springreiten
  Vielseitigkeitsreiten
Victoria Park   BMX-Freestyle 5.000 temporär
  Vielseitigkeitsreiten (Geländeritt) 25.000

Chandler ZoneBearbeiten

 
Anna Meares Velodrom
Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Chandler Indoor Sports Centre   Turnen 10.000 geplant – neu
Brisbane Aquatic Centre   Kunstspringen 4.300 vorhanden – Umbauten erforderlich
  Synchronschwimmen
  Wasserball (Vorrunde)
Anna Meares Velodrom   Bahnradsport 4.000 vorhanden – Umbauten erforderlich
  BMX-Rennen 5.000
Brisbane International Shooting Centre   Schießen 2.000 vorhanden – Umbauten erforderlich

Nördlich von BrisbaneBearbeiten

Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Brisbane Entertainment Centre   Handball 11.000 vorhanden
Moreton Bay Indoor Sports Centre   Boxen 7.000 geplant – neu

Östlich von BrisbaneBearbeiten

Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Manly Boat Harbour   Segeln 10.000 vorhanden
Redland Whitewater Centre   Kanuslalom 8.000 geplant – neu

Südlich von BrisbaneBearbeiten

Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Queensland Tennis Centre   Tennis 5.500 (Centre Court) vorhanden – Umbauten erforderlich
4.000 (Court 1)
2.400 (Court 2)
2.400 (Court 3)
Ipswich Stadium   Moderner Fünfkampf 10.000 vorhanden – im Umbau
Wyaralong Flatwater Centre   Kanurennsport 14.000 vorhanden – Umbauten erforderlich
  Rudern

Gold CoastBearbeiten

Broadbeach ZoneBearbeiten

Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Gold Coast Convention and Exhibition Centre   Volleyball (Vorrunde) 6.000 (Arena) vorhanden
  Gewichtheben 5.000 (Halle 3)
Broadbeach Park Stadium   Beachvolleyball 12.000 temporär

Carrara ZoneBearbeiten

Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Gold Coast Sports and Leisure Centre   Judo 7.500 vorhanden
  Ringen
Royal Pines Resort   Golf 15.000 vorhanden

Southport ZoneBearbeiten

Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Broadwater Parklands   Freiwasserschwimmen 3.000 temporär
  Triathlon 5.000

Nördlich von Gold CoastBearbeiten

Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Coomera Indoor Sports Centre   Volleyball 11.000 vorhanden

Südlich von Gold CoastBearbeiten

Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Gold Coast Stadium   Fußball (Vorrunde/QF) 27.400 vorhanden

Sunshine CoastBearbeiten

Sunshine Coast ZoneBearbeiten

Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Alexandra Headland   Marathon 5.000 temporär
  Gehen
  Straßenradsport
  Kiteboarding
Sunshine Coast Mountain Bike Centre   Mountainbike 10.000 vorhanden – Umbauten erforderlich

Kawana ZoneBearbeiten

Wettkampfstätte Sportarten Kapazität Bemerkung
Sunshine Coast Indoor Sports Centre   Basketball (Vorrunde) 6.000 geplant – neu
Sunshine Coast Stadium   Fußball (Vorrunde) 20.000 vorhanden – Umbauten erforderlich

Weitere WettkampfstättenBearbeiten

Wettkampfstätte Stadt Bundesstaat Sportarten Kapazität Bemerkung
Barlow Park Cairns Queensland   Fußball (Vorrunde, QF) 20.000 vorhanden – Umbauten erforderlich
Toowoomba Sports Ground Toowoomba 15.000 vorhanden – Umbauten erforderlich
North Queensland Stadium Townsville 25.000 vorhanden
Sydney Football Stadium Sydney New South Wales 42.500 vorhanden – im Umbau
Melbourne Rectangular Stadium Melbourne Victoria 30.000 vorhanden

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ZEIT Online: Olympische Spiele 2032 finden in Brisbane statt. 21. Juli 2021, abgerufen am 21. Juli 2021.
  2. NDR: Olympische Sommerspiele 2032 finden in Brisbane statt. Abgerufen am 21. Juli 2021.
  3. Future Olympic Games elections to be more flexible. In: International Olympic Committee. 2. Mai 2019.
  4. Evolution of the revolution: IOC transforms future Olympic Games elections. In: International Olympic Committee. 26. Juni 2019.
  5. IOC Members Kristin Kloster Aasen and Octavian Morariu lead Future Host Commissions. In: International Olympic Committee. 3. Oktober 2019.
  6. Future Host Commissions: Terms of Reference. In: International Olympic Committee. 3. Oktober 2019.
  7. https://www1.wdr.de/sport/mehr-sport/olympia-rhein-ruhr-102.html
  8. https://www.bbv-net.de/Sport/Sportwelt/Katar-will-sich-fuer-Olympische-Spiele-2032-bewerben-254953.html
  9. https://www.spiegel.de/sport/olympia/warum-eine-moegliche-olympia-bewerbung-mit-nrw-fuer-2032-kaum-chancen-haette-a-1292702.html
  10. https://www.thejakartapost.com/news/2020/03/14/indonesias-bid-for-2032-olympics-no-other-place-but-jakarta.html
  11. https://www.insidethegames.biz/articles/1092185/koi-indonesias-2032-olympic-bid-jakarta
  12. Alexandra Dersch: Flash-News des Tages – Abfuhr für Rhein-Ruhr – Bach verteidigt neues Olympia-Verfahren, Notizen, auf: leichtathletik.de, vom 25. Februar 2021, abgerufen 25. Februar 2021
  13. 2032 Games: Brisbane confirmed as Olympic and Paralympic host (englisch) BBC. 21. Juli 2021. Abgerufen am 21. Juli 2021.
  14. Brisbane's bid to host the 2032 Olympic Games will be decided tonight. Here's what to expect (englisch) ABC. 21. Juli 2021. Abgerufen am 21. Juli 2021.
  15. Adam Pengilly: Sydney Olympics venues could be used in 2032 as part of cut-price Brisbane Games (englisch) The Sydney Morning Herald. 25. Februar 2021. Abgerufen am 21. Juli 2021.
  16. IOC Future Host Commission Questionnaire Response (englisch) Australisches NOK. 1. Mai 2021. Abgerufen am 23. Juli 2021.
  17. Report of the Future Host Commission for the Games of the Olmpiad to the IOC Executive Board 10 June 2021 (englisch) IOC. 10. Juni 2021. Abgerufen am 23. Juli 2021.