Olympische Sommerspiele 2032

Internationales Multisportevent im Jahr 2032, dessen Austragungsort spätestens 2025 bekannt gegeben wird
Spiele der XXXV. Olympiade
Logo
Los Angeles 2028
2036

Die Olympischen Sommerspiele 2032 (offiziell Spiele der XXXV. Olympiade) sind eine bevorstehende internationale Multisportveranstaltung. Der Zuschlag soll spätestens 2025 auf der 140. IOC-Sitzung bekanntgegeben werden, kann aber auch bereits während der IOC-Sitzung bei den Olympischen Spielen in Tokio im Sommer 2021 erfolgen.

AuswahlverfahrenBearbeiten

Das neue IOC-Auswahlverfahren wurde auf der 134. IOC-Sitzung am 24. Juni 2019 in Lausanne genehmigt. Die wichtigsten Vorschläge, die auf den einschlägigen Empfehlungen der Olympischen Agenda 2020 beruhen, sind:[1][2]

  • Etablierung eines permanenten, kontinuierlichen Dialogs, um Städte / Regionen / Länder und nationale Olympische Komitees für jedes olympische Ereignis zu erkunden und Interesse zu wecken
  • Einrichtung zweier Future Host Commissions (Sommer- und Winterspiele), um das Interesse an zukünftigen olympischen Ereignissen zu überwachen und dem IOC-Präsidium Bericht zu erstatten
  • Mehr Einfluss für die IOC-Session, indem Nichtmitglieder des Exekutivkomitees in die Future Host Commissions aufgenommen werden.

Das IOC änderte auch die Olympische Charta, um ihre Flexibilität zu erhöhen, indem es das festgelegte Wahldatum von 7 Jahren vor den Spielen entfernte und den Gastgeber von einer einzelnen Stadt / Region / Land zu mehreren Städten, Regionen oder Ländern wechselte.

Future Host KommissionBearbeiten

Die vollständige Zusammensetzung der Sommerkommissionen, die interessierte Gastgeber beaufsichtigen oder potenzielle Gastgeber, bei denen das IOC Interesse wecken möchte, ist wie folgt:[3]

Future Host Kommission für die Sommerspiele 2032
IOC-Mitglieder (6) Sonstige Mitglieder (4)

DialogphasenBearbeiten

Gemäß dem Mandat der Future Host Commission mit Verhaltensregeln ist das neue IOC-Bewerbungsverfahren in zwei Dialogphasen unterteilt:[4]

Kontinuierlicher Dialog
Unverbindliche Diskussionen zwischen dem IOC und interessierten Parteien (Stadt / Region / Land / NOC, die an einer Ausrichtung interessiert sind) hinsichtlich der Ausrichtung künftiger olympischer Veranstaltungen.
Gezielter Dialog
Gezielte Diskussionen mit einer oder mehreren interessierten Parteien (als bevorzugte Gastgeber bezeichnet), wie vom IOC-Vorstand angewiesen. Dies folgt einer Empfehlung der Future Host Commission als Ergebnis des kontinuierlichen Dialogs.

BewerbungenBearbeiten

Neben Deutschland mit der Rhein-Ruhr-Region (Nordrhein-Westfalen) wollen sich auch Australien mit der Hafenstadt Brisbane, das arabische Emirat Katar und Indonesien mit seiner Hauptstadt Jakarta um die Olympischen Sommerspiele 2032 bewerben.[5][6][7][8][9]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Future Olympic Games elections to be more flexible. In: International Olympic Committee. 2. Mai 2019.
  2. Evolution of the revolution: IOC transforms future Olympic Games elections. In: International Olympic Committee. 26. Juni 2019.
  3. IOC Members Kristin Kloster Aasen and Octavian Morariu lead Future Host Commissions. In: International Olympic Committee. 3. Oktober 2019.
  4. Future Host Commissions: Terms of Reference. In: International Olympic Committee. 3. Oktober 2019.
  5. https://www1.wdr.de/sport/mehr-sport/olympia-rhein-ruhr-102.html
  6. https://www.bbv-net.de/Sport/Sportwelt/Katar-will-sich-fuer-Olympische-Spiele-2032-bewerben-254953.html
  7. https://www.spiegel.de/sport/olympia/warum-eine-moegliche-olympia-bewerbung-mit-nrw-fuer-2032-kaum-chancen-haette-a-1292702.html
  8. https://www.thejakartapost.com/news/2020/03/14/indonesias-bid-for-2032-olympics-no-other-place-but-jakarta.html
  9. https://www.insidethegames.biz/articles/1092185/koi-indonesias-2032-olympic-bid-jakarta