Volmerange-les-Mines

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Volmerange-les-Mines
Wappen von Volmerange-les-Mines
Volmerange-les-Mines (Frankreich)
Volmerange-les-Mines
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Moselle (57)
Arrondissement Thionville
Kanton Yutz
Gemeindeverband Cattenom et Environs
Koordinaten 49° 27′ N, 6° 5′ OKoordinaten: 49° 27′ N, 6° 5′ O
Höhe 294–429 m
Fläche 13,00 km²
Einwohner 2.229 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 171 Einw./km²
Postleitzahl 57330
INSEE-Code
Website Volmerange-les-Mines

Gemeindeverwaltung Volmerange-les-Mines

Volmerange-les-Mines (deutsch Wollmeringen, lothringisch Wuelmeréngen) ist eine französische Gemeinde mit 2229 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen), etwa 11 Kilometer nordwestlich von Thionville gelegen.

Volmerange-les-Mines ist von ausgedehnten Waldgebieten umgeben. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde hier auch Eisenerz abgebaut, was dem Ort seinen heutigen Namen einbrachte.

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde erstmals 980 als Valembregam villam erwähnt, dann Wallmeringen (1305), Wolmering (1506)[1]. Und gehört seit 1769 zu Frankreich. 1869 bis 1920 hieß er Volmerange-lès-Œutrange, seinen heutigen Namen trägt er seit dem 1. Oktober 1920.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 1.386 1.546 1.511 1.607 1.767 1.755 1.725 2.031 2.156

VerkehrBearbeiten

Volmerange-les-Mines ist Endpunkt der Bahnstrecke aus Bettembourg.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Denis aus dem Jahr 1837
 
Kirche Saint-Denis

WeblinksBearbeiten

Commons: Volmerange-les-Mines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ernest Nègre - Toponymie générale de la France: Tome 2, Formations non-romanes (1996)