Kerling-lès-Sierck

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Kerling-lès-Sierck
Kerling-lès-Sierck (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Moselle (57)
Arrondissement Thionville
Kanton Bouzonville
Gemeindeverband Bouzonvillois-Trois Frontières
Koordinaten 49° 24′ N, 6° 21′ OKoordinaten: 49° 24′ N, 6° 21′ O
Höhe 175–311 m
Fläche 17,82 km²
Einwohner 598 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km²
Postleitzahl 57480
INSEE-Code

Kerling-lès-Sierck (deutsch Kerlingen, lothringisch Kiirléngen) ist eine französische Gemeinde mit 598 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen).

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Kerling liegt, etwa 14 Kilometer nordöstlich von Thionville und neun Kilometer südlich des Dreiländerecks Frankreich-Luxemburg-Deutschland. Zur Gemeinde gehören auch die beiden östlich gelegenen Weiler Freching (Freckingen) und Haute Sierck (Obersierck).

GeschichteBearbeiten

Das Dorf gehört seit 1661 zu Frankreich, im Mittelalter gab es hier ein Kloster. Bis 1955 lautete der amtliche französische Ortsname schlicht Kerling. Durch die Bestimmungen im Friede von Vincennes kam Sierck „mit seinen dreißig Dörfern“ (dabei auch Freckingen, Obersierck und Kerlingen) 1661 zu Frankreich. Im Gemeindewappen spiegeln sich die ehemaligen Herrschaften über Kerling: heraldisch rechts die Insignien der Propstei von Sierck, links die der Abtei Sankt Arnulf.[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2019
Einwohner 411 447 422 408 384 439 500 598

SehenswürdigkeitenBearbeiten

BelegeBearbeiten

  1. Wappenbeschreibung auf genealogie-lorraine.fr (französisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Kerling-lès-Sierck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien