Hunting

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Hunting
Hunting (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Moselle (57)
Arrondissement Thionville
Kanton Bouzonville
Gemeindeverband Bouzonvillois-Trois Frontières
Koordinaten 49° 25′ N, 6° 20′ OKoordinaten: 49° 25′ N, 6° 20′ O
Höhe 160–267 m
Fläche 3,78 km²
Einwohner 707 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 187 Einw./km²
Postleitzahl 57480
INSEE-Code

Kirche Saint-Fiacre

Hunting (deutsch Hüntingen, lothringisch Hënténgen) ist eine französische Gemeinde mit 707 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Thionville.

GeografieBearbeiten

Hunting liegt wenige hundert Meter vom rechten Moselufer entfernt, etwa 13 Kilometer nordöstlich von Thionville am östlichen Moselufer auf einer Höhe zwischen 160 und 267 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 3,77 km².

GeschichteBearbeiten

Der Ort gehört seit 1661 zu Frankreich, vorher gehörte er zu den Spanischen Niederlanden (Herzogtum Luxemburg).

Im Wappen der Gemeinde kommt die Symbolik der ehemaligen Herren zum Tragen: Adler und Turnierkragen. Die beiden S-Majuskeln sind die Initialen des Heiligen Sixtus (Saint-Sixte), Symbol des Kartäuserklosters von Rettel.[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2019
Einwohner 285 278 288 474 580 566 581 707

BelegeBearbeiten

  1. Wappenbeschreibung auf genealogie-lorraine.fr (französisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Hunting (Moselle) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien