Vierschanzentournee 1991/92

Skispringen 40. Vierschanzentournee Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Tourneesieger FinnlandFinnland Toni Nieminen
Oberstdorf FinnlandFinnland Toni Nieminen
Garmisch-Partenkirchen OsterreichÖsterreich Andreas Felder
Innsbruck FinnlandFinnland Toni Nieminen
Bischofshofen FinnlandFinnland Toni Nieminen
1990/91 1992/93

Die 40. Vierschanzentournee 1991/92 war Teil des Skisprung-Weltcups 1991/1992.

Das Springen in Oberstdorf fand am 29. Dezember 1991 statt, am 1. Januar 1992 das Springen in Garmisch-Partenkirchen und am 4. Januar 1992 das Springen in Innsbruck. Die Abschlussveranstaltung in Bischofshofen wurde am 6. Januar 1992 durchgeführt.

OberstdorfBearbeiten

Pos. Springer Land Punkte
1 Toni Nieminen Finnland  Finnland 229,9
2 Werner Rathmayr Osterreich  Österreich 218,0
3 Stephan Zünd Schweiz  Schweiz 209,6
4 Martin Höllwarth Osterreich  Österreich 209,4
5 František Jež Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 205,6
6 Jens Weißflog Deutschland  Deutschland 204,3
7 Jaroslav Sakala Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 199,1
8 Risto Laakkonen Finnland  Finnland 197,8
9 Ari-Pekka Nikkola Finnland  Finnland 197,7
10 Franci Petek Slowenien  Slowenien 196,9

Garmisch-PartenkirchenBearbeiten

Zwischenstand nach 2 Springen
Pos. Springer Punkte
1. Nieminen 447,9
2. Rathmayr 422,0
3. Zünd 419,8
Pos. Springer Land Punkte
1 Andreas Felder Osterreich  Österreich 218,5
2 Toni Nieminen Finnland  Finnland 218,0
3 Stephan Zünd Schweiz  Schweiz 210,2
4 Franci Petek Slowenien  Slowenien 209,7
5 Jim Holland Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 208,5
6 Ari-Pekka Nikkola Finnland  Finnland 208,3
7 František Jež Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 207,9
8 Werner Haim Osterreich  Österreich 205,0
9 Werner Rathmayr Osterreich  Österreich 204,0
10 Jens Weißflog Deutschland  Deutschland 202,9

InnsbruckBearbeiten

Zwischenstand nach 3 Springen
Pos. Springer Punkte
1. Nieminen 676,9
2. Rathmayr 633,3
3. Felder 616,0
Pos. Springer Land Punkte
1 Toni Nieminen Finnland  Finnland 229,0
2 Andreas Goldberger Osterreich  Österreich 215,6
3 Andreas Felder Osterreich  Österreich 213,9
4 Werner Rathmayr Osterreich  Österreich 211,3
5 Martin Höllwarth Osterreich  Österreich 211,1
6 Ernst Vettori Osterreich  Österreich 201,2
7 František Jež Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 198,9
8 Franci Petek Slowenien  Slowenien 197,5
9 Alexander Pointner Osterreich  Österreich 197,3
10 Jaroslav Sakala Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 195,8

BischofshofenBearbeiten

Pos. Springer Land Punkte
1 Toni Nieminen Finnland  Finnland 225,5
2 Martin Höllwarth Osterreich  Österreich 221,9
3 Franci Petek Slowenien  Slowenien 213,6
4 Ari-Pekka Nikkola Finnland  Finnland 205,3
5 František Jež Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 205,2
6 Andreas Goldberger Osterreich  Österreich 201,4
7 Christof Duffner Deutschland  Deutschland 201,3
8 Mikael Martinsson Schweden  Schweden 200,0
9 Werner Rathmayr Osterreich  Österreich 199,6
10 Stephan Zünd Schweiz  Schweiz 199,4

GesamtwertungBearbeiten

Rang Name Nation Gesamt-
wertung
Oberst-
dorf
[1]
Garmisch-
Partenk.
[2]
Inns-
bruck
[3]
Bischofs-
hofen
[4]
1 Toni Nieminen Finnland  Finnland 902,4 229,9 / 01. 218,0 / 02. 229,0 / 01. 225,5 / 01.
2 Martin Höllwarth Osterreich  Österreich 833,2 209,4 / 04. 190,9 / 19. 211,1 / 05. 221,9 / 02.
3 Werner Rathmayr Osterreich  Österreich 832,9 218,0 / 02. 204,0 / 09. 211,3 / 04. 199,6 / 09.
4 Franci Petek Slowenien  Slowenien 817,7 196,9 / 10. 209,7 / 04. 197,5 / 08. 213,6 / 03.
5 František Jež Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 817,1 205,6 / 05. 207,9 / 07. 194,0 / 06. 205,2 / 05.
6 Andreas Felder Osterreich  Österreich 814,1 183,6 / 18. 218,5 / 01. 198,9 / 07. 198,1 / 11.
7 Stephan Zünd Schweiz  Schweiz 806,9 209,6 / 03. 210,2 / 03. 187,7 / 18. 199,4 / 10.
8 Ari-Pekka Nikkola Finnland  Finnland 788,9 197,7 / 09. 208,3 / 06. 177,6 / 26. 205,3 / 04.
9 Jaroslav Sakala Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 787,9 199,1 / 07. 198,9 / 12. 195,8 / 10. 194,1 / 14.
10 Jim Holland Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 780,5 193,1 / 16. 208,5 / 05. 195,5 / 11. 183,4 / 20.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FIS-Resultatsliste
  2. FIS-Resultatsliste
  3. FIS-Resultatsliste
  4. FIS-Resultatsliste