Vierschanzentournee 1988/89

Skispringen 37. Vierschanzentournee Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Tourneesieger FinnlandFinnland Risto Laakkonen
Oberstdorf Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Dieter Thoma
Garmisch-Partenkirchen FinnlandFinnland Matti Nykänen
Innsbruck SchwedenSchweden Jan Boklöv
Bischofshofen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Holland
1987/88 1989/90

Die 37. Vierschanzentournee 1988/89 war Teil des Skisprung-Weltcups 1988/1989.

Das Springen in Oberstdorf fand am 30. Dezember 1988 statt, am 1. Januar 1989 das Springen in Garmisch-Partenkirchen und am 4. Januar 1989 das Springen in Innsbruck. Die Abschlussveranstaltung in Bischofshofen wurde am 6. Januar 1989 durchgeführt.

OberstdorfBearbeiten

Pos. Springer Land Punkte
1 Dieter Thoma Deutschland BR  BR Deutschland 219,5
2 Risto Laakkonen Finnland  Finnland 212,5
3 Matti Nykänen Finnland  Finnland 209,0
4 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 206,5
5 Roberto Cecon Italien  Italien 204,5
6 Ernst Vettori Osterreich  Österreich 203,5
7 Josef Heumann Deutschland BR  BR Deutschland 201,5
8 Jan Boklöv Schweden  Schweden 201,0
9 Jon Inge Kjørum Norwegen  Norwegen 200,0
9 Jari Puikkonen Finnland  Finnland 200,0

Garmisch-PartenkirchenBearbeiten

Pos. Springer Land Punkte
1 Matti Nykänen Finnland  Finnland 220,5
2 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 218,0
3 Risto Laakkonen Finnland  Finnland 217,0
4 Dieter Thoma Deutschland BR  BR Deutschland 214,0
5 Jon Inge Kjørum Norwegen  Norwegen 211,0
6 Josef Heumann Deutschland BR  BR Deutschland 208,0
7 Thomas Klauser Deutschland BR  BR Deutschland 207,0
8 Günther Stranner Osterreich  Österreich 205,5
8 Mike Holland Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 205,5
10 Matjaž Zupan Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 204,5

InnsbruckBearbeiten

Pos. Springer Land Punkte
1 Jan Boklöv Schweden  Schweden 215,0
2 Ari-Pekka Nikkola Finnland  Finnland 214,5
3 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 213,0
4 Ernst Vettori Osterreich  Österreich 209,0
5 Matti Nykänen Finnland  Finnland 206,5
6 Jon Inge Kjørum Norwegen  Norwegen 205,4
7 Risto Laakkonen Finnland  Finnland 203,5
8 Jari Puikkonen Finnland  Finnland 203,5
9 Werner Haim Osterreich  Österreich 203,0
10 Miran Tepeš Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 194,0

BischofshofenBearbeiten

Pos. Springer Land Punkte
1 Mike Holland Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 218,5
2 Ari-Pekka Nikkola Finnland  Finnland 217,5
3 Jan Boklöv Schweden  Schweden 215,0
4 Jon Inge Kjørum Norwegen  Norwegen 214,5
5 Dieter Thoma Deutschland BR  BR Deutschland 214,0
6 Ole Gunnar Fidjestøl Norwegen  Norwegen 213,5
7 Werner Haim Osterreich  Österreich 212,0
8 Ernst Vettori Osterreich  Österreich 210,0
8 Martin Švagerko Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 210,0
10 Risto Laakkonen Finnland  Finnland 208,0

GesamtwertungBearbeiten

Rang Name Nation Gesamt-
wertung
Oberst-
dorf
[5]
Garmisch-
Partenk.
[6]
Inns-
bruck
[7]
Bischofs-
hofen
[8]
1 Risto Laakkonen Finnland  Finnland 841,0 212,5 / 02. 217,0 / 03. 203,5 / 07. 208,0 / 10.
2 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 838,5 206,5 / 04. 218,0 / 02. 213,0 / 03. 201,0 / 19.
2 Matti Nykänen Finnland  Finnland 838,5 209,0 / 03. 220,5 / 01. 206,5 / 05. 202,5 / 18.
4 Dieter Thoma Deutschland BR  BR Deutschland 837,0 219,0 / 01. 214,0 / 04. 198,5 / 14. 214,0 / 05.
5 Jan Boklöv Schweden  Schweden 833,0 201,0 / 8. 202,0 / 12. 215,0 / 01. 215,0 / 03.
6 Jon Inge Kjørum Norwegen  Norwegen 831,0 200,0 / 09. 211,0 / 05. 205,5 / 06. 214,5 / 04.
7 Ernst Vettori Osterreich  Österreich 821,0 203,5 / 06. 198,5 / 15. 209,0 / 04. 210,0 / 08.
8 Mike Holland Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 802,5 186,5 / 29. 205,5 / 08. 192,0 / 12. 218,5 / 01.
9 Thomas Klauser Deutschland BR  BR Deutschland 792,0 198,5 / 12. 207,0 / 07. 187,0 / 18. 199,5 / 21.
10 Ole Gunnar Fidjestøl Norwegen  Norwegen 790,5 182,5 / 33. 202,5 / 11. 192,0 / 12. 213,5 / 06.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Thoma feierte Heimsieg. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 31. Dezember 1988, S. 21 (arbeiter-zeitung.at – das offene Online-Archiv – Digitalisat).
  2. Souveräner Nykänen-Sieg trotz Schwierigkeiten. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 2. Jänner 1989, S. 19 (arbeiter-zeitung.at – das offene Online-Archiv – Digitalisat).
  3. "V" war Siegeszeichen Kein Halbzeitspringer. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 5. Jänner 1989, S. 21 (arbeiter-zeitung.at – das offene Online-Archiv – Digitalisat).
  4. Auch Nykänen zeigt Nerven Laakkonen gewann Tournee. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 7. Jänner 1989, S. 20 (arbeiter-zeitung.at – das offene Online-Archiv – Digitalisat).
  5. FIS-Resultatsliste
  6. FIS-Resultatsliste
  7. FIS-Resultatsliste
  8. FIS-Resultatsliste