Targa Florio 1937

Rundstreckenrennen

Die 28. Targa Florio, auch XXVIII Targa Florio und 1. Coppa Principe di Napoli, war ein Voiturette-Rennen auf Sizilien und fand am 23. Mai 1937 statt.

Fiat 508S Balilla

VorgeschichteBearbeiten

1937 endete vorerst die lange Phase der Madonie-Straßenkurse bei der Targa Florio. Seit dem Debütrennen 1906 fanden die Rennen entweder auf dem Grande circuito delle Madonie, dem Medio circuito delle Madonie oder dem Piccolo circuito delle Madonie statt, ausgenommen die Jahre 1912, 1913 und 1914, als die Veranstaltung als Giro di Sicilia eine Rundfahrt entlang der Küste der größten Mittelmeerinsel war. Ein wesentliches Merkmal der Straßenrennen war der Intervallstart, bei dem die Fahrzeuge in zeitlichem Abstand nacheinander auf die Strecke fuhren.

Nach dem Desaster 1936 mit dem auf zwei Runden verkürzten Rennen wenige Tage vor dem Heiligen Abend planten die Funktionäre des Sicilian Automobile Club einen Neuanfang der Targa Florio als Rundstreckenrennen. Gefahren wurde auf einem 5,26 Kilometer langen Rundkurs im Parco della Favorita von Palermo. Für viele motorsportbegeisterte Sizilianer war die von in Form geschnittenen Hecken gesäumte Parkrennbahn ein schwerer Bruch mit der Tradition und sie blieben dem Rennen in großer Zahl fern. Für das Organisationskomitee war ein Rundstreckenrennen mit Massenstart die einzige Möglichkeit die Veranstaltung zu retten, da die lokalen Behörden eine weitere Sperre kilometerlanger öffentlicher Straßen verweigerten.

Das RennenBearbeiten

Laut technischem Reglement waren Voiturette-Rennwagen der Rennklassen bis 1,1 und 1,5 Liter Hubraum startberechtigt. Zum ersten Mal seit vielen Jahren meldete ein italienisches Hersteller-Werksteam Rennwagen für die Targa Florio. Maserati brachte zwei 6CM für Ettore Bianco und Francesco Severi nach Palermo. Der Einsatz eines dritten Werkswagens für Luigi Villoresi kam nicht zustande. Privat gemeldete Maseratis stellten das Gros der 1,5-Liter-Wagen, die unter anderem von Giovanni Rocco, Franco Bertani, Ferdinando Barbieri, Giovanni Lurani und Vittorio Belmondo gefahren wurden.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Targa Florio war ein Qualifikationstraining notwendig, um die Startaufstellung zu bestimmen. Aus der Pole-Position startete Giovanni Rocco, der bis zu seinem ersten Boxenstopp in Führung lag. Bei Halbzeit des Rennens, das über 60 Runden ging, fiel er nach einem Zylinderschaden aus. Danach lag Ettore Bianco an der Spitze, der jedoch sechs Minuten an der Box verlor, da die Ölpumpe der Maserati-Motors nicht richtig funktionierte. Am Ende kam er als Dritter ins Ziel, fünf Runden hinter dem Sieger Francesco Severi, der mit dem Vorsprung von zwei Runden auf Giovanni Lurani gewann.

ErgebnisseBearbeiten

SchlussklassementBearbeiten

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Fahrzeug Runden
1 Categoria Corsa per 1.5 Litro 16 Italien 1861  Officine Alfieri Maserati Italien 1861  Francesco Severi Maserati 6CM 60
2 Categoria Corsa per 1.5 Litro 32 Italien 1861  Scuderia Ambrosiana Italien 1861  Giovanni Lurani Maserati 4CM 58
3 Categoria Corsa per 1.5 Litro 10 Italien 1861  Officine Alfieri Maserati Italien 1861  Ettore Bianco Maserati 6CM 55
4 Categoria Corsa per 1.5 Litro 34 Italien 1861  Vittorio Belmondo Italien 1861  Vittorio Belmondo Maserati 4CM 51
5 Categoria Corsa per 1.1 Litro 2 Italien 1861  Vincenzo Sciandra Italien 1861  Vincenzo Sciandra Fiat 508S Balilla 49
Ausgefallen
6 Categoria Corsa per 1.5 Litro 8 Italien 1861  Ferdinando Barbieri Italien 1861  Ferdinando Barbieri Maserati 4CM 54
7 Categoria Corsa per 1.5 Litro 6 Italien 1861  Gruppo Volta Italien 1861  Franco Bertani Maserati 4CM 51
8 Categoria Corsa per 1.5 Litro 4 Italien 1861  Giovanni Rocco Italien 1861  Giovanni Rocco Maserati 6CM 37
9 Categoria Corsa per 1.1 Litro 12 Italien 1861  Fabrizio Adragna Italien 1861  Fabrizio Adragna Fiat 508S Balilla 21
10 Categoria Corsa per 1.1 Litro 22 Italien 1861  Francesco Toia Italien 1861  Francesco Toia Fiat 508S Balilla 21
11 Categoria Corsa per 1.1 Litro 18 Italien 1861  Sergio Marascia Italien 1861  Sergio Marascia Fiat 508S Balilla 21
12 Categoria Corsa per 1.5 Litro 28 Italien 1861  Guido Ninive Italien 1861  Guido Ninive Bugatti T37A
13 Categoria Corsa per 1.5 Litro 36 Italien 1861  Francesco Siracusa Italien 1861  Francesco Siracusa Alfa Romeo 6C Speciale

Nur in der MeldelisteBearbeiten

Hier finden sich Teams, Fahrer und Fahrzeuge, die ursprünglich für das Rennen gemeldet waren, aber nicht daran teilnahmen.

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Chassis
14 Categoria Corsa per 1.5 Litro 14 Italien 1861  Officine Alfieri Maserati Italien 1861  Luigi Villoresi Maserati 6CM
15 Categoria Corsa per 1.1 Litro 18 Italien 1861  Giuseppe Matraxia Italien 1861  Giuseppe Matraxia Fiat 508S Balilla
16 Categoria Corsa per 1.5 Litro 20 Italien 1861  Pasquale Contini Italien 1861  Pasquale Contini Maserati 4CM
17 Categoria Corsa per 1.1 Litro 24 Italien 1861  Scuderia Impero Italien 1861  Mario Colini Maserati 4CM
18 Categoria Corsa per 1.1 Litro 26 Italien 1861  Agostino Prosperi Italien 1861  Agostino Prosperi Fiat 508S Balilla
19 Categoria Corsa per 1.1 Litro 30 Italien 1861  Albino Ferrara Italien 1861  Albino Ferrara Fiat 508S Balilla

KlassensiegerBearbeiten

Klasse Fahrer Fahrzeug Platzierung im Gesamtklassement
Categoria Corsa per 1.5 Litro Italien 1861  Francesco Severi Maserati 6CM Gesamtsieg
Categoria Corsa per 1.1 Litro Italien 1861  Vincenzo Sciandra Fiat 508S Balilla Rang 5

RenndatenBearbeiten

  • Gemeldet: 19
  • Gestartet: 13
  • Gewertet: 5
  • Rennklassen: 2
  • Zuschauer: unbekannt
  • Wetter am Renntag: trocken und warm
  • Streckenlänge: 5,260 km
  • Fahrzeit des Siegerteams: 2:55:49,000 Stunden
  • Gesamtrunden des Siegerteams: 60
  • Gesamtdistanz des Siegerteams: 315,600 km
  • Siegerschnitt: 107,700 km/h
  • Schnellste Trainingszeit: Giovanni Rocco – Maserati 6CM (#4) – 2:38,400 = 119,500 km/h
  • Schnellste Rennrunde: Giovanni Rocco – Maserati 6CM (#4) – 2:35,400 = 121,696 km/h
  • Rennserie: zählte zu keiner Rennserie

LiteraturBearbeiten

  • Peter Higham: The Guinness Guide to International Motor Racing. A complete Reference from Formula 1 to Touring Car. Guinness Publishing Ltd., London 1995, ISBN 0-85112-642-1.
  • Pino Fondi: Targa Florio – 20th Century Epic. Giorgio Nada Editore Vimodrone 2006, ISBN 88-7911-270-8.

WeblinksBearbeiten

Commons: Targa Florio 1937 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien