Targa Florio 1908

Straßenrennen

Die dritte Targa Florio, auch III Targa Florio, war ein Straßenrennen auf Sizilien und fand am 18. Mai 1908 statt.

Rennsieger Vincenzo Trucco (am Steuer) im Isotta Fraschini 50 HP/8.0
Der drittplatzierte Ernesto Ceirano im Spa 28/40 HP/7.8 auf den staubigen Wegen Siziliens

Das RennenBearbeiten

Teams, Hersteller und FahrerBearbeiten

Auf die von vielen Beobachtern als großartig empfundene Veranstaltung 1907, mit 50 Startern und starker internationaler Beteiligung, folgte 1908 die Ernüchterung. Bis auf eine Ausnahme, blieben die ausländischen Teilnehmer dem Rennen 1908 fern. Auch viele inländische Hersteller gaben in diesem Jahr keine Meldungen ab, die mit 15 unerwartet wenig waren. Für die französischen und deutschen Starter war die Anreise per Zug und dann ab dem Hafen Genua mit dem Schiff zu aufwendig und zu kostspielig. Dazu kam die Entwicklung der Grand-Prix-Rennen, die Ressourcen band. Kleine italienische Autobauer, die teilweise erst ein paar Jahre Fahrzeuge produzierten, hatten kaum die finanziellen Mittel, um eigene Rennabteilungen zu unterhalten.

Werkswagen meldeten Fiat und Isotta Fraschini. Für Fiat gingen Vorjahressieger Felice Nazzaro (mit dem späteren Rennfahrer Antonio Fagnano als beifahrenden Mechaniker) und der langjährige Werksfahrer Vincenzo Lancia an den Start. Das Mailänder Unternehmen Isotta Fraschini, 1908 im Besitz von Lorraine-Dietrich, verschiffte drei 50 HP/8.0 nach Palermo. Erneut am Start war der erst 22-jährige Ferdinando Minoia, dazu kamen die beiden Testfahrer Vincenzo Trucco und Vittorio Giovanzani. Für das Team seines Bruders Matteo fuhr Ernesto Ceirano. Die 1905 gegründete Società Ligure Piemontese Automobili war ein junges Unternehmen, das die Targa für Test- und Werbezwecke nutzte.

Das einzige ausländische Rennfahrzeug war ein Berliet, der für den italienischstämmigen Franzosen Jean Porporato vorbereitet wurde.

Der RennverlaufBearbeiten

Die beiden überlegenen Fiat scheiterten im Rennen an technischen Unzulänglichkeiten. Ein gebrochener Lenkzapfen beendete die Fahrt von Felice Nazzaro und ein unplanmäßiger Boxenstopp wegen eines Felgenschadens kostete Vincenzo Lancia den Sieg. 13 Minuten hinter Vincenzo Trucco im Isotta Fraschini kam er als Zweiter ins Ziel.

ErgebnisseBearbeiten

SchlussklassementBearbeiten

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Fahrzeug Fahrzeit
1 7A Italien 1861  Isotta Fraschini Italien 1861  Vincenzo Trucco Isotta Fraschini 50 HP/8.0 7:49:26,600
2 1A Italien 1861  FIAT Italien 1861  Vincenzo Lancia Fiat 50 HP/7.4 8:02:41,400
3 5B Italien 1861  Società Ligure Piemontese Automobili Italien 1861  Ernesto Ceirano Spa 28/40 HP/7.8 8:09:13,200
4 8A Dritte Französische Republik  Berliet Dritte Französische Republik  Jean Porporato Berliet 8:22:33,000
5 7C Italien 1861  Isotta Fraschini Italien 1861  Vittorio Giovanzani Isotta Fraschini 50 HP/8.0 8:38:27,000
6 3A Italien 1861  Fabbrica Junior Torinese Automobili Italien 1861  Giuseppe Tamagni Junior 16/20 HP 9:56:09,600
7 6B Italien 1861  Fabbrica Automobili Itala Italien 1861  Carlo Pizzagalli Itala 35/40 HP/7.4 10:06:06,200
Ausgefallen
8 7B Italien 1861  Isotta Fraschini Italien 1861  Ferdinando Minoia Isotta Fraschini 50 HP/8.0
9 2A Italien 1861  Automobili Franco Italien 1861  Franco Cariolato Franco 35/40 HP/4.9
10 5A Italien 1861  Società Ligure Piemontese Automobili Italien 1861  Giovanbattista Raggio Spa 28/40 HP/7.8
11 5A Italien 1861  Società Ligure Piemontese Automobili Italien 1861  Giuseppe Venezia Spa 28/40 HP/7.8
12 1B Italien 1861  FIAT Italien 1861  Felice Nazzaro Fiat 50 HP/7.4
13 9A Italien 1861  Fabbrica Automobili Brixia-Züst Italien 1861  Enrico Maggioni Brixia Züst 18/24 HP/4.9

Nur in der MeldelisteBearbeiten

Hier finden sich Teams, Fahrer und Fahrzeuge, die ursprünglich für das Rennen gemeldet waren, aber aus den unterschiedlichsten Gründen daran nicht teilnahmen.

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Chassis
14 6A Italien 1861  Fabbrica Automobili Itala Italien 1861  Francesco Cammarata Itala 35/40 HP/7.4
15 6C Italien 1861  Fabbrica Automobili Itala Itala 35/40 HP/7.4

KlassensiegerBearbeiten

Zu diesem Rennen sind keine Klassensieger bekannt.

RenndatenBearbeiten

  • Gemeldet: 15
  • Gestartet: 23
  • Gewertet: 7
  • Rennklassen: unbekannt
  • Zuschauer: unbekannt
  • Wetter am Renntag: trocken
  • Streckenlänge: 148,823 km
  • Fahrzeit des Siegerteams: 7:49:26,600 Stunden
  • Gesamtrunden des Siegerteams: 3
  • Gesamtdistanz des Siegerteams: 446,469 km
  • Siegerschnitt: 57,063 km/h
  • Schnellste Trainingszeit: keine
  • Schnellste Rennrunde: Felice Nazzaro – Fiat 50 HP/7.4 (#1B) – 2:33:03,000 = 58,342 km/h
  • Rennserie: zählte zu keiner Rennserie

LiteraturBearbeiten

  • Peter Higham: The Guinness Guide to International Motor Racing. A complete Reference from Formula 1 to Touring Car. Guinness Publishing Ltd., London 1995, ISBN 0-85112-642-1.
  • Pino Fondi: Targa Florio – 20th Century Epic. Giorgio Nada Editore Vimodrone 2006, ISBN 88-7911-270-8.

WeblinksBearbeiten

Commons: Targa Florio 1908 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien