Hauptmenü öffnen

Nando Barbieri

italienischer Autorennfahrer

Ferdinando „Nando“ Barbieri (* 29. August 1907 in Genua; † 8. Oktober 1997 ebenda) war ein italienischer Automobilrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Nado Barbieri war in den 1930er-Jahren in erster Linie als Sportwagenpilot aktiv. 1933 siegte er gemeinsam mit Gianfranco Comotti auf einem von der Scuderia Ferrari gemeldeten Alfa Romeo 8C 2600 bei der Coppa Principessa di Piemonte. Die Targa Abruzzi 1934 beendete er gemeinsam mit Mario Tadini als Zweiter und bei der Mille Miglia 1937 wurde er Achter der Gesamtwertung; seine beste Platzierung bei diesem italienischen Straßenrennen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Barbieri noch einige Jahre aktiv und gewann 1947 ein Sportwagenrennen in Novara[1].

Auch im Grand-Prix-Sport war Barbieri aktiv; den Gran Premio di Tripoli 1933 beendete er als 13. der Endwertung.

Vorkriegs-Grands-Prix-ErgebnisseBearbeiten

Saison Team Wagen 1 2 3 4 5 6 7 Punkte Position
1935 Franco Sardi Alfa Romeo Tipo B/P3               55 32.
DNF
Legende
Farbe Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Klassifiziert, mehr als 75% der Renndistanz zurückgelegt
Blau nicht punkteberechtigt, zwischen 50% und 75% der Renndistanz zurückgelegt
Violett nicht punkteberechtigt, zwischen 25% und 50% der Renndistanz zurückgelegt
Rot nicht punkteberechtigt, weniger als 25% der Renndistanz zurückgelegt
Farbe Abkürzung Bedeutung
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht gestartet (did not start)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
DNF Rennen nicht beendet (did not finish)

LiteraturBearbeiten

  • Pino Casamassima: Storia della Scuderia Ferrari. Nada Editore, Vimodrome 1998, ISBN 88-7911-179-5.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sportwagenrennen Novarra 1947