Der Renault R25 ist der 16. Formel-1-Rennwagen von Renault und kam in allen 19 Saisonrennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2005 zum Einsatz. Das Getriebe und der RS25-V10-Motor sind Eigenkonstruktionen von Renault.

Renault R25

Fernando Alonso im Renault R25 beim Qualifying zum Großen Preis der USA

Konstrukteur: FrankreichFrankreich Renault
Designer: Bob Bell
Vorgänger: Renault R24
Nachfolger: Renault R26
Technische Spezifikationen
Motor: Renault RS25
Statistik
Fahrer: 5. SpanienSpanien Fernando Alonso
6. ItalienItalien Giancarlo Fisichella
Erster Start: Großer Preis von Australien 2005
Letzter Start: Großer Preis von China 2005
Starts Siege Poles SR
19 8 7 3
WM-Punkte: 191
Podestplätze: 18
Führungsrunden: 451 über 2.289,468 km
Stand: Saisonende 2005

TechnikBearbeiten

Ab der Saison 2005 verlangte das Reglement, den Motor während zwei gesamten Rennwochenenden einzusetzen. Wie im Vorjahr setzte Renault auf einen V10-Motor mit 72° Zylinderbankwinkel. Jedoch lag der Schwerpunkt im Vergleich zum Vorgänger tiefer.[1] Da ab der Saison 2006 V8-Motoren eingesetzt wurden, war dies Renaults letzter 10-Zylinder-Motor.

Ab September 2005 setzte Renault erstmals bei einem Formel 1 Rennwagen einen sogenannten Schwingungsdämpfer ein. Dabei handelte es sich um 10 kg schweres Gewicht an einer Feder in der Fahrzeugnase. Dies wirkte Schwingungen entwegen und sorgte dafür, dass das Fahrzeug ruhiger auf der Strecke lag, was der Aerodynamik zugute kam.[2]

FahrerBearbeiten

Die Fahrer waren der Italiener Giancarlo Fisichella und der Spanier Fernando Alonso.

SaisonverlaufBearbeiten

Während der Saison erwies sich das Auto an zahlreichen Stellen als langsamer als der McLaren MP4-20. Das zeigt sich auch durch die Anzahl der Siege, die 8:10 für McLaren ausfiel. Am Ende konnte Renault beide Weltmeisterschaften dank der Zuverlässigkeit des Wagens und der Beständigkeit der Fahrer gewinnen. Fernando Alonso und Giancarlo Fisichella holten acht Siege. Ihnen gelang zudem der letzte Sieg und Titel für ein Formel-1-Auto mit V10-Antrieb.

ErgebnisseBearbeiten

Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Punkte Rang
Formel-1-Weltmeisterschaft 2005                                       191 1.
Spanien  F. Alonso 5 3 1 1 1 2 4 1 DNF DNS 1 2 1 11 2 2 2 3 3 1
Italien  G. Fisichella 6 1 DNF DNF DNF 5 12 6 DNF DNS 6 4 4 9 4 3 DNF 5 2 4
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
1/2/3 Platzierung im Sprint-/Qualifikationsrennen
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

WeblinksBearbeiten

Commons: Renault R25 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Renault R25. Abgerufen am 20. Juli 2020.
  2. Renault-Hoffnung ohne Dämpfer gedämpft. Abgerufen am 24. Juli 2020.