Premier League Darts

Major-Turnier im Dartsport
Premier League Darts
Sportart Darts
Organisator PDC
Turnierart Einladungsturnier
Austragungsort England England
Schottland Schottland
Wales Wales
Nordirland Nordirland
Irland Irland
Niederlande Niederlande
Deutschland Deutschland
Austragungszeitraum Februar bis Mai
Rekordsieger EnglandEngland Phil Taylor (6×)
amtierender Sieger Wales Jonny Clayton
Letzte Austragung Premier League Darts 2021
Nächste Austragung Premier League Darts 2022

Die Premier League Darts ist eine Turnierserie im Dartsport, die seit 2005 von der Professional Darts Corporation (PDC) ausgetragen wird. Im ersten Jahr lief sie mit 888.com als Sponsor unter dem Namen 888.com Premier League, die darauffolgenden zwei Jahre als Holsten Premier League Darts und ab 2008 als Whyte & Mackay Premier League Darts. 2011 kehrte man zum ursprünglichen Sponsor 888.com zurück. 2012 wurde das Turnier vom Salzgebäck-Hersteller McCoy’s gesponsert. 2014 änderte man abermals den Sponsor, von dort an war es der Sportwettenanbieter Betway. Seit 2018 wird die Premier League Darts von Unibet gesponsert.

Die Premier League ist neben der Weltmeisterschaft das populärste Dartturnier des Jahres, für das sich nur die besten Spieler der PDC qualifizieren. Neben den Top-4-Spielern der Order of Merit werden vier Wildcards von der PDC und zwei von Sky Sports UK vergeben, wodurch ein Teilnehmerfeld von zehn Spielern zustande kommt. Die Premier League wird immer im ersten Quartal des Jahres begonnen und über mehrere Wochen gespielt. In den ersten vier Jahren konnte Phil Taylor die Premier League für sich entscheiden und blieb dabei zwischenzeitlich in 44 Spielen ungeschlagen.

Im deutschen Fernsehen wird die Premier League in Teilen live auf Sport1, sowie auf Sport1+ übertragen. Online wird die Premier League auf dem Streamingdienst DAZN übertragen. Für Abonnenten außerhalb Großbritanniens, Irlands und den Niederlanden ist das Turnier im Livestream der PDC verfolgbar.

Die Austragungsorte sind unterschiedliche Städte in ganz Großbritannien, Irland, den Niederlanden, sowie seit 2018 Deutschland.

FormatBearbeiten

2005 bis 2021Bearbeiten

Bis 2012 nahmen acht Spieler teil, 2013 bis 2021 waren es zehn Spieler. Die Gruppenphase setzte sich aus zwei Phasen zusammen. An den ersten neun Spieltagen traf jeder Spieler einmal auf jeden anderen. Die nach dem neunten Spieltag, der sogenannten Judgement Night, auf den beiden letzten Plätzen stehenden Spieler erhielten das entsprechende Preisgeld und mussten die Premier League verlassen. Die verbliebenen acht Spieler spielten jeweils ein weiteres Mal gegeneinander. Nach insgesamt 16 Spieltagen standen die ersten vier Plätze fest. In der 16. und letzten Woche der Premier League fanden die Playoffs als Halbfinale und Finale statt. Im Halbfinale trafen der Erste und Vierte, sowie der Zweite und Dritte der vorangegangenen Tabelle aufeinander. Die beiden Sieger bestritten anschließend das Premier League Finale.

Seit 2022Bearbeiten

PreisgelderBearbeiten

Insgesamt sollen ab 2022 £ 1.000.000 ausgespielt werden. Davon erhält der Sieger eines Spieltages jeweils £ 10.000.

SiegerlisteBearbeiten

Jahr Sieger Ergebnis Finalist
2005 England  Phil Taylor 16:4 England  Colin Lloyd
2006 England  Phil Taylor 16:6 Niederlande  Roland Scholten
2007 England  Phil Taylor 16:6 England  Terry Jenkins
2008 England  Phil Taylor 16:8 England  James Wade
2009 England  James Wade 13:8 England  Mervyn King
2010 England  Phil Taylor 10:8 England  James Wade
2011 Schottland  Gary Anderson 10:4 England  Adrian Lewis
2012 England  Phil Taylor 10:7 Australien  Simon Whitlock
2013 Niederlande  Michael van Gerwen 10:8 England  Phil Taylor
2014 Niederlande  Raymond van Barneveld 10:6 Niederlande  Michael van Gerwen
2015 Schottland  Gary Anderson 11:7 Niederlande  Michael van Gerwen
2016 Niederlande  Michael van Gerwen 11:3 England  Phil Taylor
2017 Niederlande  Michael van Gerwen 11:10 Schottland  Peter Wright
2018 Niederlande  Michael van Gerwen 11:4 England  Michael Smith
2019 Niederlande  Michael van Gerwen 11:5 England  Rob Cross
2020 England  Glen Durrant 11:8 England  Nathan Aspinall
2021 Wales  Jonny Clayton 11:5 Portugal  José de Sousa

2005 888.com Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Spieler Spiele Sieg Remis Verloren Punkte
1. England  Phil Taylor 12 11 1 0 23
2. England  Colin Lloyd 12 6 4 2 16
3. England  Peter Manley 12 5 2 5 12
4. Niederlande  Roland Scholten 12 3 3 6 9
5. England  Mark Dudbridge 12 3 2 7 8
6. Kanada  John Part 12 3 2 7 8
7. England  Wayne Mardle 12 3 2 7 8

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

Play-OffsBearbeiten

  Halbfinale Finale
                 
1 England  Phil Taylor 13    
4 Niederlande  Roland Scholten 11  
1 England  Phil Taylor 16
  2 England  Colin Lloyd 4
2 England  Colin Lloyd 13
3 England  Peter Manley 7  

2006 Holsten Premier League DartsBearbeiten

Gegen Peter Manley warf Raymond von Barneveld den ersten Neun-Darter des Turniers.[1]

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Spieler Spiele Sieg Remis Verloren Punkte
1. England  Phil Taylor 12 11 1 0 23
2. Niederlande  Raymond van Barneveld* 12 10 1 1 21
3. Niederlande  Roland Scholten 12 4 2 6 10
4. England  Colin Lloyd 12 4 1 7 9
5. England  Ronnie Baxter* 12 3 2 7 8
6. England  Peter Manley 12 4 0 8 8
7. England  Wayne Mardle 12 1 3 8 5

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

  Halbfinale Finale
                 
1 England  Phil Taylor 11    
4 England  Colin Lloyd 3  
1 England  Phil Taylor 16
  3 Niederlande  Roland Scholten 6
2 Niederlande  Raymond van Barneveld 3
3 Niederlande  Roland Scholten 11  

2007 Holsten Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Spieler Spiele Sieg Remis Verloren Legs Punkte
1. England  Phil Taylor 14 11 3 0 +57 25
2. Niederlande  Raymond van Barneveld 14 7 3 4 +16 17
3. England  Terry Jenkins* 14 6 3 5 −4 15
4. England  Dennis Priestley* 14 5 3 6 +1 13
5. England  Colin Lloyd 14 6 0 8 −2 12
6. England  Peter Manley 14 4 3 7 −23 11
7. England  Adrian Lewis* 14 5 0 9 −27 10
8. Niederlande  Roland Scholten 14 3 3 8 −18 9

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

  Halbfinale Finale
                 
1 England  Phil Taylor 11    
4 England  Dennis Priestley 6  
1 England  Phil Taylor 16
  3 England  Terry Jenkins 6
2 Niederlande  Raymond van Barneveld 10
3 England  Terry Jenkins 11  

2008 Whyte & Mackay Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Spieler Spiele Sieg Remis Verloren Legs Punkte
1. England  Phil Taylor 14 10 1 3 +46 21
2. England  James Wade* 14 9 2 3 +22 20
3. Niederlande  Raymond van Barneveld 14 9 0 5 +16 18
4. England  Adrian Lewis 14 4 4 6 −12 12
5. England  Wayne Mardle 14 4 4 6 −14 12
6. England  Peter Manley 14 3 5 6 −12 11
7. England  Terry Jenkins 14 3 3 8 −18 9
8. Kanada  John Part 14 4 1 9 −28 9

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

  Halbfinale Finale
                 
1 England  Phil Taylor 11    
4 England  Adrian Lewis 1  
1 England  Phil Taylor 16
  2 England  James Wade 8
2 England  James Wade 11
3 Niederlande  Raymond van Barneveld 8  

2009 Whyte & Mackay Premier League DartsBearbeiten

Nach dem 11. Spieltag der Saison, wurde Wayne Mardle aus gesundheitlichen Gründen aus der Wertung genommen.

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Spieler Spiele Sieg Remis Verloren Legs Punkte
1. England  Phil Taylor 12 7 4 1 +30 18
2. England  James Wade 12 7 3 2 +15 17
3. Niederlande  Raymond van Barneveld 12 5 3 4 +5 13
4. England  Mervyn King* 12 4 4 4 +6 12
5. England  Terry Jenkins 12 2 5 5 −9 9
6. Kanada  John Part 12 2 5 5 −23 9
7. Niederlande  Jelle Klaasen* 12 1 4 7 −24 6
8. England  Wayne Mardle - - - - - -

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

  Halbfinale Finale
                 
1 England  Phil Taylor 6    
4 England  Mervyn King 10  
4 England  Mervyn King 8
  2 England  James Wade 13
2 England  James Wade 10
3 Niederlande  Raymond van Barneveld 8  

2010 Whyte & Mackay Premier League DartsBearbeiten

Im Vorrundenspiel gegen Terry Jenkins warf Raymond van Barneveld den zweiten Neun-Darter des Turniers.[1]

Im Finale gegen James Wade warf Phil Taylor zwei Neun-Darter in einem Spiel.[1]

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Spieler Spiele Sieg Remis Verloren Legs Punkte
1 England  Phil Taylor 14 12 2 0 +58 26
2 Australien  Simon Whitlock* 14 7 2 5 +9 16
3 England  James Wade 14 5 4 5 −1 14
4 England  Mervyn King 14 5 3 6 −3 13
5 England  Ronnie Baxter 14 4 5 5 −7 13
6 Niederlande  Raymond van Barneveld 14 5 1 8 −15 11
7 England  Adrian Lewis 14 4 3 7 −16 11
8 England  Terry Jenkins 14 3 2 9 −25 8

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

  Halbfinale     Finale
                 
   
  1  England  Phil Taylor 8
  4  England  Mervyn King 1    
      1  England  Phil Taylor 10
      3  England  James Wade 8
  2  Australien  Simon Whitlock 6      
  3  England  James Wade 8    
  Spiel um Platz 3
4  England  Mervyn King 8
2  Australien  Simon Whitlock 7

2011 888.com Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Spieler Spiele Sieg Remis Verloren Legs Punkte
1 England  Phil Taylor 14 13 0 1 +57 26
2 Niederlande  Raymond van Barneveld 14 8 2 4 +18 18
3 Schottland  Gary Anderson* 14 8 1 5 +16 17
4 England  Adrian Lewis 14 6 2 6 +7 14
5 England  James Wade 14 6 1 7 −9 13
6 Australien  Simon Whitlock 14 5 1 8 −6 11
7 England  Terry Jenkins 14 3 2 9 −34 8
8 Wales  Mark Webster* 14 2 1 11 −49 5

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

  Halbfinale     Finale
                 
   
  1  England  Phil Taylor 3
  4  England  Adrian Lewis 8    
      4  England  Adrian Lewis 4
      3  Schottland  Gary Anderson 10
  2  Niederlande  Raymond van Barneveld 6      
  3  Schottland  Gary Anderson 8    
  Spiel um Platz 3
1  England  Phil Taylor 8
2  Niederlande  Raymond van Barneveld 6

2012 McCoy’s Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Spieler Spiele Sieg Remis Verloren Legs Punkte
1 England  Phil Taylor 14 11 2 1 +51 24
2 Australien  Simon Whitlock 14 7 2 5 −1 16
3 England  Andy Hamilton* 14 4 5 5 0 13
4 England  James Wade 14 5 3 6 −6 13
5 Niederlande  Raymond van Barneveld 14 4 5 5 −11 13
6 England  Adrian Lewis 14 4 4 6 −8 12
7 England  Kevin Painter* 14 5 1 8 −12 11
8 Schottland  Gary Anderson 14 3 4 7 −13 10

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

in der O2 Arena London

  Halbfinale Finale
                 
1 England  Phil Taylor 8    
4 England  James Wade 6  
1 England  Phil Taylor 10
  2 Australien  Simon Whitlock 7
2 Australien  Simon Whitlock 8
3 England  Andy Hamilton 6  

2013 McCoy’s Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Bemerkung: Nach Abschluss der ersten 9 Spieltage, scheiden die letzten Beiden der Tabelle aus. Bei Punktgleichheit liegt derjenige vorne, dessen Legdifferenz positiver ist.

Platz Spieler Spiele Sieg Remis Verloren Legs Punkte
1 Niederlande  Michael van Gerwen* 16 11 2 3 +34 24
2 Niederlande  Raymond van Barneveld 16 10 3 3 +24 23
3 England  Phil Taylor 16 8 4 4 +22 20
4 England  James Wade 16 7 3 6 +6 17
5 Schottland  Robert Thornton* 16 6 3 7 −7 15
6 Australien  Simon Whitlock 16 7 1 8 −9 15
7 England  Andy Hamilton 16 6 0 10 −11 12
8 England  Adrian Lewis 16 4 2 10 −27 10
9 England  Wes Newton* 9 2 1 6 −14 5
10 Schottland  Gary Anderson 9 2 1 6 −18 5

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

in der O2 Arena London

  Halbfinale Finale
                 
1 Niederlande  Michael van Gerwen 8    
4 England  James Wade 4  
1 Niederlande  Michael van Gerwen 10
  3 England  Phil Taylor 8
2 Niederlande  Raymond van Barneveld 4
3 England  Phil Taylor 8  

2014 Betway Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Bemerkung: Nach Abschluss der ersten 9 Spieltage, scheiden die letzten Beiden der Tabelle aus. Bei Punktgleichheit liegt derjenige vorne, dessen Legdifferenz positiver ist. Sollte auch diese gleich sein, zählt die Anzahl der gespielten Breaks, dann der Turnier-3 Dart-Average.

Platz Spieler Spiele Siege Remis Verloren Legs Punkte
1 Niederlande  Michael van Gerwen 16 11 2 3 +27 24
2 Niederlande  Raymond van Barneveld 16 7 6 3 +16 20
3 England  Phil Taylor 16 8 4 4 +12 20
4 Schottland  Gary Anderson 16 9 2 5 +12 20
5 Schottland  Peter Wright* 16 6 5 5 +9 17
6 England  Adrian Lewis 16 5 5 6 −7 15
7 England  Dave Chisnall* 16 3 4 9 −18 10
8 Schottland  Robert Thornton 16 2 5 9 −16 9
9 England  Wes Newton 9 2 2 5 −15 6
10 Australien  Simon Whitlock 9 1 3 5 −20 5

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

in der O2 Arena London

  Halbfinale Finale
                 
1 Niederlande  Michael van Gerwen 8    
4 Schottland  Gary Anderson 7  
2 Niederlande  Raymond van Barneveld 10
  1 Niederlande  Michael van Gerwen 6
2 Niederlande  Raymond van Barneveld 8
3 England  Phil Taylor 5  

2015 Betway Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Bemerkung: Nach Abschluss der ersten 9 Spieltage, scheiden die letzten Beiden der Tabelle aus. Bei Punktgleichheit ist die positivere Legdifferenz entscheidend.

Platz Spieler Spiele Siege Remis Verloren Legs Punkte
1 Niederlande  Michael van Gerwen 16 10 3 3 +30 23
2 England  Dave Chisnall 16 10 2 4 +30 22
3 Schottland  Gary Anderson 16 9 2 5 +10 20
4 Niederlande  Raymond van Barneveld 16 8 3 5 +8 19
5 England  Phil Taylor 16 6 3 7 +4 15
6 England  Adrian Lewis 16 5 4 7 −13 14
7 England  James Wade 16 3 6 7 −17 12
8 England  Stephen Bunting* 16 3 5 8 −18 11
9 Schottland  Peter Wright 9 1 4 4 −17 6
10 Belgien  Kim Huybrechts* 9 1 2 6 −17 4

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

am 21. Mai in der O2 Arena London

  Halbfinale Finale
                 
1 Niederlande  Michael van Gerwen 10    
4 Niederlande  Raymond van Barneveld 8  
1 Niederlande  Michael van Gerwen 7
  3 Schottland  Gary Anderson 11
2 England  Dave Chisnall 9
3 Schottland  Gary Anderson 10  

2016 Betway Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Bemerkung: Nach Abschluss der ersten 9 Spieltage, scheiden die letzten Beiden der Tabelle aus. Bei Punktgleichheit ist die positivere Legdifferenz entscheidend.

Pl. Spieler Sp. S U N Legs Diff. LWAT Avg. Punkte
1. Niederlande  Michael van Gerwen 16 11 4 1 105:63 +42 36 108.37 26
2. England  Phil Taylor 16 11 2 3 100:65 +35 34 101.51 24
3. Schottland  Gary Anderson 16 8 4 4 92:81 +11 30 100.35 20
4. England  Adrian Lewis 16 9 1 6 89:79 +10 30 96.72 19
5. Schottland  Peter Wright 16 6 5 5 86:86 0 26 99.63 17
6. England  James Wade 16 7 2 7 82:89 −7 25 98.09 16
7. Niederlande  Raymond van Barneveld 16 5 2 9 86:94 −8 24 98.40 12
8. Schottland  Robert Thornton 16 2 2 12 60:103 −43 10 92.71 6
9. England  Dave Chisnall 9 1 1 7 41:55 −14 17 99.01 3
10. England  Michael Smith* 9 1 1 7 34:60 −26 14 90.97 3

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

am 19. Mai 2016 in der O2 Arena London

  Halbfinale Finale
                 
1 Niederlande  Michael van Gerwen 10    
4 England  Adrian Lewis 4  
1 Niederlande  Michael van Gerwen 11
  2 England  Phil Taylor 3
2 England  Phil Taylor 10
3 Schottland  Gary Anderson 7  

2017 Betway Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Bemerkung: Nach Abschluss der ersten 9 Spieltage, scheiden die letzten Beiden der Tabelle aus. Bei Punktgleichheit ist die positivere Legdifferenz entscheidend.

Pl. Spieler Sp. S U N Diff. Avg. Punkte
1. Niederlande  Michael van Gerwen 16 10 4 2 +32 104.83 24
2. Schottland  Peter Wright 16 10 3 3 +30 99.36 23
3. England  Phil Taylor 16 8 3 5 +7 98.21 19
4. Schottland  Gary Anderson 16 7 4 5 +12 102.39 18
5. England  Dave Chisnall 16 6 4 6 −5 98.79 16
6. Niederlande  Raymond van Barneveld 16 6 2 8 −10 98.65 14
7. England  James Wade 16 5 3 8 −13 94.67 13
8. England  Adrian Lewis 16 6 1 9 −14 97.25 13
9. Niederlande  Jelle Klaasen 9 1 1 7 −16 92.30 3
10. Belgien  Kim Huybrechts 9 0 3 6 −23 95.58 3

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

Play-OffsBearbeiten

am 18. Mai 2017 in der O2 Arena London

  Halbfinale Finale
                 
1 Niederlande  Michael van Gerwen 102.22 10    
4 Schottland  Gary Anderson 102.68 7  
1 Niederlande  Michael van Gerwen 104.76 11
  2 Schottland  Peter Wright 101.06 10
2 Schottland  Peter Wright 100.04 10
3 England  Phil Taylor 97.62 9  

2018 Unibet Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Bemerkung: Nach Abschluss der ersten 9 Spieltage, scheiden die letzten Beiden der Tabelle aus. Bei Punktgleichheit ist die positivere Legdifferenz entscheidend.

Pl. Spieler Sp. S U N Legs Diff. Avg. Punkte
1. Niederlande  Michael van Gerwen 16 11 1 4 103:60 +43 103.62 23
2. England  Michael Smith 16 9 2 5 90:65 +25 95.70 20
3. Schottland  Gary Anderson 16 8 3 5 95:80 +15 99.92 19
4. England  Rob Cross* 16 8 3 5 87:82 +5 97.65 19
5. Nordirland  Daryl Gurney* 16 4 8 4 89:88 +1 96.96 16
6. Niederlande  Raymond van Barneveld 16 6 4 6 80:88 −8 95.15 16
7. Schottland  Peter Wright 16 4 6 6 74:94 −20 95.82 14
8. Australien  Simon Whitlock 16 5 3 8 74:92 −18 92.70 13
9. Osterreich  Mensur Suljović* 9 2 0 7 40:53 −13 98.98 4
10. Wales  Gerwyn Price* 9 0 2 7 32:61 −29 89.89 2

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

am 17. Mai 2018 in der O2 Arena London

  Halbfinale Finale
                 
1 Niederlande  Michael van Gerwen 10    
4 England  Rob Cross 6  
1 Niederlande  Michael van Gerwen 11
  2 England  Michael Smith 4
2 England  Michael Smith 10
3 Schottland  Gary Anderson 6  

2019 Unibet Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Bemerkungen: Nach Abschluss der ersten 9 Spieltage scheidet der Letzte der Tabelle aus. Bei Punktgleichheit ist die positivere Legdifferenz entscheidend. Da Gary Anderson seine Teilnahme am Turnier zurückzog, gab es an jedem Spieltag einen eingeladenen regionalen Spieler.

Pl. Spieler Sp. S U N Legs Diff. Avg. Punkte
1. Niederlande  Michael van Gerwen 16 10 3 3 107:67 +40 101.86 23
2. England  Rob Cross 16 10 2 4 102:74 +28 99.74 22
3. England  James Wade 16 7 6 3 104:84 +20 97.63 20
4. Nordirland  Daryl Gurney 16 8 3 5 93:86 +7 96.71 19
5. Wales  Gerwyn Price 16 6 6 4 99:93 +6 96.20 18
6. Osterreich  Mensur Suljović 16 7 3 6 94:95 −1 94.67 17
7. England  Michael Smith 16 3 4 9 79:105 −26 97.08 10
8. Schottland  Peter Wright 16 2 5 9 76:108 −32 95.40 9
9. Niederlande  Raymond van Barneveld 9 1 2 6 35:57 −22 91.06 4
10. England  Chris Dobey
England  Glen Durrant
Irland  Steve Lennon
England  Luke Humphries
Schottland  John Henderson
England  Nathan Aspinall
Deutschland  Max Hopp
Belgien  Dimitri Van den Bergh
Niederlande  Jeffrey de Zwaan
9 0 4 5 41:59 −18 95.81 (4)

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

Kursiv geschriebene Spieler haben als Ersatzspieler ein Unentschieden erzielen können.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

am 23. Mai 2019 in der O2 Arena London

  Halbfinale Finale
                 
1 Niederlande  Michael van Gerwen 10    
4 Nordirland  Daryl Gurney 7  
1 Niederlande  Michael van Gerwen 11
  2 England  Rob Cross 5
2 England  Rob Cross 10
3 England  James Wade 5  

2020 Unibet Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Bemerkungen: Nach Abschluss der ersten 9 Spieltage scheidet der Letzte der Tabelle aus. Bei Punktgleichheit ist die positivere Legdifferenz entscheidend. Das im Vorjahr aufgrund des Ausfalls von Gary Anderson eingeführte Format mit neun festen Teilnehmer und neun „Contendern“, jetzt als „Challenger“ bezeichnet, die jeweils an einem Spieltag der Vorrunde antreten, wurde beibehalten.

Pl. Spieler Sp. S U N Legs Diff. Avg. Punkte
1. England  Glen Durrant* 16 8 5 3 104:85 +19 98,05 21
2. Schottland  Peter Wright 16 9 2 5 102:84 +18 99,66 20
3. England  Nathan Aspinall* 16 9 1 6 103:92 +11 98,62 19
4. Schottland  Gary Anderson 16 8 3 5 98:92 +6 97,07 19
5. Wales  Gerwyn Price 16 6 5 5 99:84 +15 98,56 17
6. Niederlande  Michael van Gerwen 16 8 1 7 89:93 −4 99,05 17
7. England  Michael Smith 16 5 3 8 89:96 −7 97,20 13
8. Nordirland  Daryl Gurney 16 4 3 9 86:101 −15 93,50 11
9. England  Rob Cross 9 1 3 5 44:58 −14 94,67 5
10. Schottland  John Henderson
England  Fallon Sherrock
Wales  Jonny Clayton
Irland  William O’Connor
England  Luke Humphries
England  Stephen Bunting
England  Chris Dobey
Niederlande  Jeffrey de Zwaan
Niederlande  Jermaine Wattimena
9 1 2 6 30:59 −29 88.25 (4)

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

Kursiv geschriebene Spieler haben als Ersatzspieler ein Unentschieden oder einen Sieg erzielen können.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

am 15. Oktober 2020 in der Ricoh Arena Coventry

  Halbfinale Finale
                 
1 England  Glen Durrant 86,10 10    
4 Schottland  Gary Anderson 87,82 9  
1 England  Glen Durrant 91,84 11
  3 England  Nathan Aspinall 92,15 8
2 Schottland  Peter Wright 94,02 7
3 England  Nathan Aspinall 95,67 10  

2021 Unibet Premier League DartsBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Bemerkung: Nach Abschluss der ersten 9 Spieltage, scheiden die letzten Beiden der Tabelle aus. Bei Punktgleichheit ist die positivere Legdifferenz entscheidend.

Pl. Spieler Sp. S U N Legs Diff. Avg. Punkte
1. Niederlande  Michael van Gerwen 16 10 3 3 103:79 +24 98,68 23
2. Portugal  José de Sousa* 16 8 4 4 104:84 +20 100,08 20
3. England  Nathan Aspinall 16 7 5 4 103:88 +15 97,58 19
4. Wales  Jonny Clayton* 16 8 2 6 95:88 +7 99,64 18
5. Belgien  Dimitri Van den Bergh* 16 6 4 6 95:95 0 100,20 16
6. England  James Wade 16 5 5 6 93:96 −3 98,89 15
7. Schottland  Peter Wright 16 6 3 7 87:95 −8 96,03 15
8. Schottland  Gary Anderson 16 5 3 8 85:98 −13 97,84 13
9. England  Rob Cross 9 3 1 5 49:52 −3 93,75 7
10. England  Glen Durrant 9 0 0 9 24:63 −39 87,84 0

Fett geschriebene Spieler sind für das Halbfinale qualifiziert.

* = Premierensaison

Play-OffsBearbeiten

am 28. Mai 2021 in der Marshall Arena in Milton Keynes

  Halbfinale Finale
                 
1 Niederlande  Michael van Gerwen 8    
4 Wales  Jonny Clayton 10  
4 Wales  Jonny Clayton 11
  2 Portugal  José de Sousa 5
2 Portugal  José de Sousa 10
3 England  Nathan Aspinall 9  

StatistikenBearbeiten

Nine dart finishesBearbeiten

Insgesamt wurde vierzehn Mal ein Nine dart finish in der Premier League Darts gespielt. Erstmals gelang dies dem Niederländer Raymond van Barneveld.

Spieler Turnier, Runde Weg Gegner Ergebnis
Niederlande  Raymond van Barneveld 2006, 5. Spieltag 3 × T20; 3 × T20; T20, T19, D12 England  Peter Manley Sieg
Niederlande  Raymond van Barneveld 2010, 12. Spieltag 3 × T20; 3 × T20; T20, T19, D12 England  Terry Jenkins Sieg
England  Phil Taylor 2010, Finale T20, 2 × T19; 3 × T20; T20, T17, D18 England  James Wade Sieg
England  Phil Taylor 2010, Finale 3 × T20; 3 × T20; T20, T19, D12 England  James Wade Sieg
England  Phil Taylor 2012, 2. Spieltag 3 × T20; T20, 2 × T19; T20, T17, D18 England  Kevin Painter Sieg
Australien  Simon Whitlock 2012, Halbfinale 3 × T20; 3 × T20; T20, T15, D18 England  Andy Hamilton Sieg
England  Adrian Lewis 2016, 11. Spieltag 3 × T20; 2 × T20, T19; 2 × T20, D12 England  James Wade Sieg
England  Adrian Lewis 2017, 11. Spieltag 3 × T20; 3 × T20; T20, T19, D12 Niederlande  Raymond van Barneveld Sieg
England  Michael Smith 2020, 4. Spieltag 3 × T20; 3 × T20; T20, T19, D12 Nordirland  Daryl Gurney Sieg
Schottland  Peter Wright 2020, 11. Spieltag 3 × T20; 3 × T20; T20, T19, D12 Nordirland  Daryl Gurney Niederlage
Wales  Jonny Clayton 2021, 3. Spieltag 3 × T20; 3 × T20; T20, T19, D12 Portugal  José de Sousa Sieg
Portugal  José de Sousa 2021, 4. Spieltag 3 × T20; 3 × T20; T20, T19, D12 England  Nathan Aspinall Unentschieden
Wales  Gerwyn Price 2022, 3. Spieltag (Halbfinale) 2 × T20, T19; 3 × T20; 2 × T20, D12 Niederlande  Michael van Gerwen Sieg
Wales  Gerwyn Price 2022, 3. Spieltag (Finale) 3 × T20; 3 × T20; T19, T20, D12 England  James Wade Sieg

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Liste aller TV Neun-Darter, abgerufen am 30. Dezember 2010.