Neuseeländische Fußballnationalmannschaft der Frauen/Olympische Spiele

Neuseeland
New Zealand
Logo
OS-Rekordtorschützin: Amber Hearn (2)
OS-Rekordspielerin: 5 Spielerinnen (je 10)
Rang: 12
Bilanz
10 OS-Spiele
2 Siege
1 Unentschieden
7 Niederlagen
6:17 Tore
Statistik
Erstes OS-Spiel
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 2:2 Japan JapanJapan
Qinhuangdao (CHN); 6. August 2008
Höchster OS-Sieg
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 3:1 Kamerun KamerunKamerun
Coventry (GBR); 31. Juli 2012
Höchste OS-Niederlage
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 0:4 USA Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Shenyang (CHN); 12. August 2008
Erfolge
Olympische Spiele:
Endrundenteilnahmen 3 (Erste: 2008)
Beste Ergebnisse Viertelfinale (2012)
(Stand: Dezember 2018)

Der Artikel beinhaltet eine ausführliche Darstellung der neuseeländischen Fußballnationalmannschaft der Frauen bei den Olympischen Sommerspielen. Neuseeland konnte sich für drei der bisher sechs Turniere der Frauen bei den Olympischen Spielen qualifizieren, aber bisher noch keine Medaille gewinnen. Auch für die nächsten Spiele 2020 ist Neuseeland wieder qualifiziert.

Die Nationalmannschaft bei den Olympischen SpielenBearbeiten

ÜbersichtBearbeiten

Olympische Spiele in Teilnahme bis … Gegner Ergebnis Trainer/in Bemerkungen und Besonderheiten
Atlanta 1996 nicht qualifiziert Da sich Neuseeland nicht für die WM 1995 qualifiziert hatte, konnte die Mannschaft sich nicht qualifizieren
Sydney 2000 nicht qualifiziert Da sich Neuseeland nicht für die WM 1999 qualifiziert hatte, konnte die Mannschaft sich nicht qualifizieren
Athen 2004 nicht teilgenommen Neuseeland verzichtete auf die Teilnahme an der ozeanischen Qualifikation
Peking 2008 Vorrunde Japan, Norwegen, USA England  John Herdman Als Gruppenletzter ausgeschieden
London 2012 Viertelfinale USA England  Tony Readings Niederlage gegen den späteren Olympiasieger
Rio de Janeiro 2016 Vorrunde Frankreich, Kolumbien, USA England  Tony Readings Als schlechtester Gruppendritter ausgeschieden
Tokio 2020 qualifiziert Als Ozeanienmeister 2018 qualifiziert.

Die TurniereBearbeiten

Olympia 1996 in AtlantaBearbeiten

Für das erste Fußballturnier bei den Spielen 1996 waren neben dem Gastgeber nur die besten sieben Mannschaften der WM 1995 bzw. Brasilien anstatt der nicht startberechtigten Engländerinnen qualifiziert. Da sich Neuseeland nicht für die WM qualifiziert hatte, hatte die Mannschaft keine Chance, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren.

Olympia 2000 in SydneyBearbeiten

Da auch für das zweite olympische Turnier wieder nur neben dem Gastgeber die besten sieben Mannschaften der WM 1999 qualifiziert waren und Neuseeland sich nicht für die WM qualifiziert hatte, konnte sich die Mannschaft nicht qualifizieren.

Olympia 2004 in AthenBearbeiten

Für das dritte olympische Frauenfußballturnier waren den Kontinentalverbänden jeweils Startplätze zugeteilt worden und Neuseeland hatte nun die Chance sich beim ozeanischen Qualifikationsturnier zu qualifizieren, das im März 2004 in Fidschi ausgetragen wurde. Neuseeland zog aber seine Mannschaft zurück um am 6. Australia Cup 2004 teilzunehmen.[1] So fand auch das 3. Olympische Fußballturnier der Frauen ohne Neuseeland statt.

Olympia 2008 in PekingBearbeiten

Für das Turnier in Peking mussten sich die Neuseeländerinnen in der ozeanischen Qualifikation nicht mehr mit den Australierinnen auseinandersetzen, da Australien in den asiatischen Verband gewechselt war. Um sich zu qualifizieren, musste Neuseeland nur ein Spiel gegen den Sieger der Südpazifikspiele 2007 austragen, und gewann dieses mit 2:0 gegen Papua-Neuguinea.[2]

Beim Olympischen Turnier trafen sie im ersten Spiel auf Japan und erreichten ein 2:2. Danach verloren sie aber gegen Norwegen mit 0:1 und Titelverteidiger USA mit 0:4, womit sie als Gruppenletzter ausschieden.

Olympia 2012 in LondonBearbeiten

Nach dem Aus bei der WM 2011 in der Vorrunde war Coach John Herdman als Nationaltrainer zum kanadischen Verband gewechselt. Sein Nachfolger wurde sein vorheriger Assistent Tony Readings, der zuvor mit der U-20-Mannschaft die U-20-Fußball-Ozeanienmeisterschaft der Frauen 2010 gewonnen hatte.

Für die Spiele in London mussten sich die Neuseeländerinnen wieder gegen Papua-Neuguinea qualifizieren, das sich zuvor gegen Samoa, Tonga und Vanuatu für die Playoffs gegen Neuseeland durchgesetzt hatte. Mit 8:0 und 7:0 gelang problemlos die Qualifikation für die Olympischen Spiele.[3]

Bei den Spielen im Vereinigten Königreich verloren sie zunächst gegen den Gastgeber und Brasilien mit 0:1, gewannen dann aber gegen Neuling Kamerun mit 3:1. Damit waren sie als zweitbester Gruppendritter für die K.-o.-Runde qualifiziert und trafen darin auf Titelverteidiger USA. Mit 0:2 fiel die Niederlage nicht mehr so hoch wie vier Jahre zuvor aus.

Olympia 2016 in Rio de JaneiroBearbeiten

Für das Turnier in Rio de Janeiro qualifizierten sich die Neuseeländerinnen wieder gegen Papua-Neuguinea, das, nachdem es das Heimspiel mit 1:7 verloren hatte, zum Rückspiel in Neuseeland nicht mehr antrat. Gegner in Brasilien waren Frankreich und Kolumbien sowie zum dritten Mal die USA. Die Neuseeländerinnen starteten mit einer 0:2-Niederlage gegen die USA, gewannen dann gegen Kolumbien mit 1:0. Durch eine 0:3-Niederlage gegen Frankreich wurden sie Gruppendritter, hatten aber nur 3 Punkte, wogegen zwei andere Gruppendritte vier Punkte erreichten, wodurch Neuseeland ausschied.

Olympia 2020 in TokioBearbeiten

Für das Turnier in Tokio qualifizierten sich die Neuseeländerinnen bei der Fußball-Ozeanienmeisterschaft der Frauen 2018, die diesmal gleichzeitig als Qualifikation für die WM 2019 und die Olympischen Spiele 2020 diente. Neuseeland gewann alle fünf Spiele, blieb dabei ohne Gegentor und schoss 43 Tore.

StatistikenBearbeiten

Bilanz gegen die Olympiasieger bei Olympischen SpielenBearbeiten

  • USA: 3 Spiele – 3 Niederlagen – 0:8 Tore
  • Norwegen: 1 Spiel – 1 Niederlage – 0:1 Tore
  • Deutschland: 0 Spiele

SpieleBearbeiten

Neuseeland bestritt bisher zehn Spiele bei den Olympischen Spielen. Davon wurden zwei gewonnen, sieben verloren und eins endete remis. Kein Spiel ging in die Verlängerung. Die Neuseeländerinnen spielten einmal gegen den Gastgeber und dreimal gegen den Titelverteidiger, der dann auch zweimal Olympiasieger wurde (2008 und 2016 in der Vorrunde, 2012 im Viertelfinale). Die Neuseeländerinnen spielten am häufigsten gegen die USA (3-mal), zweimal als letztes und einmal als erstes Spiel. Zwei Spiele waren die ersten und einzigen gegen die jeweiligen Gegner.

Neuseeland spielte bisher gegen Mannschaften aller anderen Konföderationen, aber nur gegen den Nord- und Südamerikameister (2- bzw. 1-mal). Neuseeland traf einmal auf den amtierenden Weltmeister.

Die meisten Spiele bestritten fünf Spielerinnen, die in den zehn bisherigen Spielen zum Einsatz kamen. Beste Torschützin ist Amber Hearn mit 2 Toren.

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort A/H/* Anlass Bemerkung
1 06.08.2008 2:2 Japan  Japan Qinhuangdao (CHN) * Vorrunde
2 09.08.2008 0:1 Norwegen  Norwegen Qinhuangdao (CHN) * Vorrunde
3 12.08.2008 0:4 Vereinigte Staaten  USA Shenyang (CHN) * Vorrunde
4 25.07.2012 0:1 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Cardiff (GBR) A Vorrunde Erstes Spiel eines OFC-Mitglieds gegen Großbritannien
5 28.07.2012 0:1 Brasilien  Brasilien Cardiff (GBR) * Vorrunde Erstes Spiel gegen einen amtierenden Südamerikameister
6 31.07.2012 3:1 Kamerun  Kamerun Coventry (GBR) * Vorrunde Erstes Spiel eines OFC-Mitglieds gegen Kamerun
Höchster Sieg einer ozeanischen gegen eine afrikanische Mannschaft
7 03.08.2012 0:2 Vereinigte Staaten  USA Newcastle (GBR) * Viertelfinale
8 03.08.2016 0:2 Vereinigte Staaten  USA* Belo Horizonte (BRA) * Vorrunde
9 06.08.2016 1:0 Kolumbien  Kolumbien Belo Horizonte (BRA) * Vorrunde
10 09.08.2016 0:3 Frankreich  Frankreich Salvador (BRA) * Vorrunde
August 2020 N.N. (JPN) */A Vorrunde
August 2020 N.N. (JPN) */A Vorrunde
August 2020 N.N. (JPN) */A Vorrunde

Anmerkung: Fett gesetzte Mannschaften waren zum Zeitpunkt des Spiels Kontinentalmeister, die mit "*" markierte Mannschaft war Weltmeister

RekordeBearbeiten

  • Jüngster Trainer: John Herdman mit 33 Jahren beim Turnier 2008

Die Siege der neuseeländischen Mannschaft bei Olympischen Spielen sind auch ihre höchsten Siege gegen diese Mannschaften:

  • Kamerun  Kamerun 3:1 Vorrunde 2012 – einziges Spiel gegen Kamerun
  • Kolumbien  Kolumbien 1:0 Vorrunde 2016 – zudem ein 1:0 und 2:1 beim Matchworld Cup 2011 und 2012

Nur gegen diese Mannschaften kassierte die neuseeländische Mannschaft bei Olympischen Spielen ihre höchste Niederlage:

  • Frankreich  Frankreich 0:3 Vorrunde 2016 – zudem ein 2:5 beim Zypern-Cup 2011
  • Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 0:1 Vorrunde 2012 – einziges Spiel gegen das Vereinigte Königreich

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Games of the XXVIII. Olympiad Football Qualifying Tournament
  2. Games of the XXIX. Olympiad Football Qualifying Tournament
  3. Games of the XXX. Olympiad Football Qualifying Tournament