Chōfu

Ort in der Präfektur Tokio, Japan

Chōfu (japanisch 調布市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Tokio, etwa 20 km westlich vom Zentrum Tokios.

Chōfu-shi
調布市
Chōfu
Geographische Lage in Japan
Chōfu (Japan)
(35° 39′ 2,23″ N, 139° 32′ 26,52″O)
Region: Kantō
Präfektur: Tokio
Koordinaten: 35° 39′ N, 139° 32′ OKoordinaten: 35° 39′ 2″ N, 139° 32′ 27″ O
Basisdaten
Fläche: 21,53 km²
Einwohner: 240.359
(1. März 2021)
Bevölkerungsdichte: 11.164 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 13208-0
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Chōfu
Baum: Campherbaum
Blume: Lagerstroemia indica
Vogel: Zosterops japonicus
Rathaus
Adresse: Chōfu City Hall
2-35-1, Kojima-chō
Chōfu-shi
Tōkyō 182-8511
Webadresse: http://www.city.chofu.tokyo.jp
Lage Chōfus in der Präfektur Tokio
Lage Chōfus in der Präfektur

GeschichteBearbeiten

Das Gebiet der späteren Stadt Chōfu war spätestens seit der Jōmon-Zeit besiedelt, bis zur Edo-Zeit entstanden 18 einzelne Dörfer.

1893 wurde das Gebiet der Präfektur Tokio zugeschlagen. Am 1. April 1955 wurde schließlich mit der Zusammenlegung der beiden Gemeinden Chōfu-machi und Jindai-machi die Stadt Chōfu gegründet, die damals ca. 45.000 Einwohner hatte.[1]

GeographieBearbeiten

Chōfu liegt am linken Ufer des Tama, der die Grenze zu Kawasaki (Kanagawa) und Inagi im Süden und Südosten markiert. Im Westen grenzt Chōfu an Fuchū, im Norden an Koganei und Mitaka und im Osten an Setagaya und Komae.

VerkehrBearbeiten

Etwa drei Kilometer nördlich vom Stadtzentrum gibt es den kleinen Flughafen Chōfu.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

SportBearbeiten

Das Ajinomoto-Stadion ist die Heimat der Fußballvereine FC Tokyo und Tokyo Verdy aus der J. League. Das Stadion war auch einer der Austragungsorte der Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2019.

Angrenzende Städte und GemeindenBearbeiten

StädtepartnerschaftenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • S. Noma (Hrsg.): Chōfu. In: Japan. An Illustrated Encyclopedia. Kodansha, 1993. ISBN 4-06-205938-X, S. 194.

WeblinksBearbeiten

Commons: Chōfu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 調布市のあゆみ. Abgerufen am 7. Juni 2020.