Fuchū (Tokio)

Stadt in Japan

Fuchū (japanisch 府中市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Tokio.

Fuchū-shi
府中市
Fuchū
Geographische Lage in Japan
Fuchū (Tokio) (Japan)
(35° 40′ 8,29″ N, 139° 28′ 39,61″O)
Region: Kantō
Präfektur: Tokio
Koordinaten: 35° 40′ N, 139° 29′ OKoordinaten: 35° 40′ 8″ N, 139° 28′ 40″ O
Basisdaten
Fläche: 29,34 km²
Einwohner: 263.093
(1. März 2021)
Bevölkerungsdichte: 8967 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 13206-3
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Fuchū
Baum: Japanische Zelkove
Blume: Ume
Vogel: Feldlerche
Rathaus
Adresse: Fuchū City Hall
2-24 Miyanishi-chō
Fuchū-shi
Tōkyō 183-8703
Webadresse: http://www.city.fuchu.tokyo.jp
Lage Fuchūs in der Präfektur Tokio
Lage Fuchūs in der Präfektur

GeographieBearbeiten

Fuchū liegt westlich von Tokio und Chōfu, und östlich von Hachioji. Der Fluss Tama fließt durch die Stadt von Südwesten nach Südosten.

GeschichteBearbeiten

Die kreisfreie Stadt Fuchū, Fuchū-shi, wurde am 1. April 1954 durch den Zusammenschluss von Fuchū-machi (府中町, Stadt Fuchū), Tama-mura (多磨村, Dorf Tama) und Nishifu-mura (西府村, Dorf Nishifu) aus dem Kita-Tama-gun (Kreis Nord-Tama; bis 1893 Teil von Kanagawa) gegründet. Bis zur frühen Meiji-Zeit hieß die Stadt wegen ihrer Rolle als Wegstation an der Kōshū-kaidō (Kōshū-Landstraße, eine der vom Regierungssitz Edo ausgehenden fünf Hauptstraßen in der frühen Neuzeit) auch Fuchū-eki (府中駅; eki=heute primär Bahnhöfe der Eisenbahn; aber besonders historisch auch Post-/Wegstationen an Durchgangsstraßen). Ab der modernen Reaktivierung der Landkreise als Verwaltungseinheit in der Meiji-Zeit 1878 war sie Kreisstadt von Nord-Tama.[1] Bekannt ist sie insbesondere wegen des Friedhofs Tama, dem größten der Präfektur, auf dem viele berühmte Persönlichkeiten bestattet sind. Bekannt ist der Ort auch wegen der Pferderennbahn Tokio, der größten des Landes.

Benannt ist die Stadt Fuchū nach der Fuchū (Provinzhauptstadt) von Musashi im Altertum. Um sie von anderen modernen Orten namens Fuchū/anderen antiken Provinzhauptstädten wie Bingo-Fuchū oder Aki-Fuchū zu unterscheiden, nennt man sie in Japan daher manchmal auch Musashi-Fuchū (武蔵府中).

VerkehrBearbeiten

Angrenzende Städte und GemeindenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

StädtepartnerschaftenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 歴史沿革 rekishi enkaku (~"historical development"), 府中市 Fuchū-shi ("Fuchu City/City of Fuchu"), abgerufen am ("retrieved on") 4. März 2021.
  2. City of Fuchu: Introduction of Sister City (Memento vom 21. Juli 2009 im Internet Archive) (Englisch)
  3. City of Fuchu: Friendship City Introduction (Memento vom 30. September 2012 im Internet Archive) (Englisch)

LiteraturBearbeiten

  • S. Noma (Hrsg.): Fuchū. In: Japan. An Illustrated Encyclopedia. Kodansha, 1993. ISBN 4-06-205938-X, S. 410.

WeblinksBearbeiten

Commons: Fuchū – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien