Hauptmenü öffnen
Zypern-Cup 2017
Anzahl Nationen 12
Sieger SchweizSchweiz Schweiz (1. Titel)
Austragungsort Zypern RepublikZypern Zypern
Eröffnungsspiel 1. März 2017
Endspiel 8. März 2017
Spiele 24
Tore 65 (⌀: 2,71 pro Spiel)
Torschützenkönigin NeuseelandNeuseeland Rosie White (3)

Der Zypern-Cup 2017 war die 10. Ausspielung des seit 2008 alljährlich ausgetragenen Frauenfußballturniers für Nationalmannschaften und fand vom 1. bis 8. März 2017 wie zuvor an verschiedenen Spielorten in der Republik Zypern statt. Das Turnier weist im Gegensatz zu den Austragungen zwischen 2008 und 2015 eine Reihe von Besonderheiten auf. Es wurde erstmals allein vom tschechischen Verband organisiert, zuvor wurde es hauptsächlich vom englischen, finnischen, niederländischen und schottischen Verband organisiert, von denen nach einem Jahr Pause nur die Schottinnen wieder teilnahmen. Mit England und Kanada nahmen wie im Vorjahr die beiden Rekordsieger nicht teil. England trat wie 2016 beim SheBelieves Cup an, Kanada beim Algarve-Cup 2017. Der vor Turnierbeginn in der FIFA-Weltrangliste bestplatzierte Teilnehmer war Nordkorea, das dort Platz 10 belegte (Stand: Dezember 2016) und einziger erstmaliger Teilnehmer war. Fünf Teilnehmer hatten sich für die EM 2017 qualifiziert und nutzten das Turnier für die EM-Vorbereitung.[1]

Auch diesmal nahm die Mannschaft des Gastgeberlandes nicht teil.

Spielorte waren das Antonis-Papadopoulos-Stadion in Larnaka sowie das GSP-Stadion und Makario-Stadion in Nikosia und das Tasos Markou in Paralimni.

Inhaltsverzeichnis

TeilnehmerBearbeiten

Land1 Rang2 Anmerkung
Belgien  Belgien* 25
Irland  Irland 34
Italien  Italien* 16
Neuseeland  Neuseeland 19
Osterreich  Österreich* 24 Titelverteidiger
Korea Nord  Nordkorea 10 erste Teilnahme
Schottland  Schottland* 21
Schweiz  Schweiz* 17
Korea Sud  Südkorea 18
Tschechien  Tschechien 33
Ungarn  Ungarn (für die ursprünglich eingeladene südafrikanische und dann eingeladene thailändische Mannschaft) 40
Wales  Wales 36
1 Mit "*" markierte Teilnehmer sind für die EM 2017 qualifiziert
2 Position in der FIFA-Weltrangliste (Stand: Dezember 2016)

RegularienBearbeiten

Am Turnier nahmen wieder zwölf Nationalmannschaften teil, die wie zuletzt 2015 wieder zunächst in drei Gruppen spielten. Die acht in der FIFA-Weltrangliste am besten platzierten Mannschaften spielten in Gruppe A und B, die vier schlechteren Mannschaften in Gruppe C. Die Mannschaften der Gruppe C konnten damit bestenfalls den dritten Platz der Gesamtwertung belegen. Für die Platzierung nach den Gruppenspielen war bei Punktgleichheit von zwei Mannschaften der direkte Vergleich entscheidend, bei drei oder mehr punktgleichen Mannschaften oder falls zwei punktgleiche Mannschaften gegeneinander remis gespielt hätten zunächst die Tordifferenz und dann die Anzahl aller Tore und hätte dies auch keine Entscheidung gebracht wäre gelost worden. Anschließend fanden Platzierungsspiele statt.

Da die FIFA die Spiele als „Freundschaftsspiele“ einstuft, durfte jede Mannschaft pro Spiel sechs Auswechslungen vornehmen.

Das TurnierBearbeiten

Alle Zeiten entsprechen der Osteuropäischen Zeit.

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Schweiz  Schweiz  3  2  1  0 009:200  +7 07
 2. Korea Nord  Nordkorea  3  2  0  1 007:200  +5 06
 3. Belgien  Belgien  3  1  1  1 007:700  ±0 04
 4. Italien  Italien  3  0  0  3 001:130 −12 00
1. März 2017, 14:30 in Nikosia (Makario-Stadium)
Nordkorea Italien 3:0 (1:0)
1. März 2017, 17:30 in Nikosia (Makario-Stadium)
Belgien Schweiz 2:2 (1:1)
3. März 2017, 14:30 in Larnaka (Papadopoulos-Stadion)
Schweiz Nordkorea 1:0 (0:0)
3. März 2017, 17:30 in Larnaka (Papadopoulos-Stadion)
Italien Belgien 1:4 (1:2)
6. März 2017, 14:30 in Larnaka (Papadopoulos-Stadion)
Italien Schweiz 0:6 (0:3)
6. März 2017, 14:30 in Nikosia (Makario-Stadium)
Nordkorea Belgien 4:1 (2:0)

Gruppe BBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Korea Sud  Südkorea  3  2  1  0 004:000  +4 07
 2. Schottland  Schottland  3  2  0  1 006:500  +1 06
 3. Osterreich  Österreich  3  1  1  1 004:300  +1 04
 4. Neuseeland  Neuseeland  3  0  0  3 002:800  −6 00
1. März 2017, 14:30 in Larnaka (Papadopoulos-Stadion)
Neuseeland Schottland 2:3 (1:1)
1. März 2017, 17:30 in Larnaka (Papadopoulos-Stadion)
Südkorea Österreich 0:0
3. März 2017, 14:30 in Nikosia (GSP-Stadion)
Österreich Neuseeland 3:0 (1:0)
3. März 2017, 17:30 in Nikosia (GSP-Stadion)
Schottland Südkorea 0:2 (0:0)
6. März 2017, 17:30 in Nikosia (Makario-Stadium)
Österreich Schottland 1:3 (0:0)
6. März 2017, 17:30 in Larnaka (Papadopoulos-Stadion)
Neuseeland Südkorea 0:2 (0:0)

Gruppe CBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Irland  Irland  3  2  1  0 003:000  +3 07
 2. Wales  Wales  3  1  1  1 002:100  +1 04
 3. Ungarn  Ungarn  3  1  1  1 002:300  −1 04
 4. Tschechien  Tschechien  3  0  1  2 001:400  −3 01
1. März 2017, 14:30 in Paralimni
Tschechien Irland 0:2 (0:1)
1. März 2017, 17:30 in Paralimni
Ungarn Wales 0:2 (0:1)
3. März 2017, 14:30 in Paralimni
Wales Tschechien 0:0
3. März 2017, 17:30 in Paralimni
Irland Ungarn 0:0
6. März 2017, 14:30 in Paralimni
Irland Wales 1:0 (1:0)
6. März 2017, 17:30 in Paralimni
Tschechien Ungarn 1:2 (0:1)

PlatzierungsspieleBearbeiten

Die Orte der Platzierungsspiele wurden erst festgelegt nachdem die Paarungen feststanden. Sollten die Platzierungsspiele nach regulärer Spielzeit remis enden, gibt es in den Spielen um Platz 3 bis 11 sofort ein Elfmeterschießen, im Finale zunächst eine Verlängerung und erst dann – sofern notwendig – ein Elfmeterschießen.

Spiel um Platz 11

8. März, 11:00 Uhr in Larnaka
Italien  Italien Tschechien  Tschechien 6:2 (3:1)

Spiel um Platz 9

8. März, 11:00 Uhr in Paralimni
Neuseeland  Neuseeland Ungarn  Ungarn 3:1 (1:1)

Spiel um Platz 7

8. März, 14:30 Uhr in Larnaka
Belgien  Belgien Osterreich  Österreich 1:1 (0:0), 3:2 i. E.

Spiel um Platz 5

8. März, 14:30 Uhr in Paralimni
Schottland  Schottland Wales  Wales 0:0, 6:5 i. E.

Spiel um Platz 3

8. März, 14:30 Uhr in Larnaka
Korea Nord  Nordkorea Irland  Irland 2:0 (0:0)

FinaleBearbeiten

Schweiz  Schweiz Korea Sud  Südkorea
Schweiz  Schweiz 
8. März 2017, 18:30 Uhr in Larnaka in AEK Arena, Larnaka
Ergebnis: 1:0 (0:0)
Schiedsrichterin: Spanien  Marta Huerta de Aza[2]
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea 


Gaëlle ThalmannNoëlle Maritz, Jana Brunner, Rahel Kiwic, Selina Kuster (Rachel Rinast/77.) – Eseosa Aigbogun, Lia Wälti, Vanessa Bernauer (Cinzia Zehnder/89.), Lara Dickenmann (C) Ramona Bachmann (Florijana Ismaili/84.), Fabienne Humm (Viola Calligaris/64.)
Trainer: Martina Voss-Tecklenburg
Kang Ga-aeKim Hye-ri, Sin Dam-yeong, Lim Seon-jooLee So-dam (Kwon Eun-som /77.), Cho So-hyun (C) , Jang Sel-gi, Choe Yu-ri (Moon Mi-ra/64.), Kang Yu-mi (Lee Eun-mi /88.) – Yoo Young-a (Lee Geum-min /46.), Ji So-yun
Trainer: Yoon Deok-yeo
  57′ Lara Dickenmann
  Cho So-hyun

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten