Malause

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Malause
Wappen von Malause
Malause (Frankreich)
Malause
Region Okzitanien
Département Tarn-et-Garonne
Arrondissement Castelsarrasin
Kanton Garonne-Lomagne-Brulhois
Gemeindeverband Deux Rives
Koordinaten 44° 5′ N, 0° 58′ OKoordinaten: 44° 5′ N, 0° 58′ O
Höhe 56–195 m
Fläche 11,9 km2
Einwohner 1.158 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 97 Einw./km2
Postleitzahl 82200
INSEE-Code

Blick auf Malause

Malause ist eine Gemeinde im Südwesten Frankreichs im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien (vor 2016 Midi-Pyrénées). Sie hat 1.158 Einwohner (Stand: 1. Januar 2017), gehört zum Arrondissement Castelsarrasin und ist Teil des Kantons Garonne-Lomagne-Brulhois (bis 2015 Moissac-1). Die Einwohner werden Malausains genannt.

GeographieBearbeiten

Malause liegt an Garonne, von der hier der Canal latéral à la Garonne (bzw. der Canal de Golfech) abgeht. Umgeben wird Malause von den Nachbargemeinden Saint-Vincent-Lespinasse im Norden, Boudou im Osten, Saint-Nicolas-de-la-Grave im Südosten, Merles im Süden, Valence-d’Agen und Pommevic im Westen und sowie Goudourville im Nordwesten.

Durch den Ort führt die Via Podiensis, eine Variante des Jakobswegs.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
793 824 762 742 843 871 924 1.106
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Jean

WeblinksBearbeiten

Commons: Malause – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bettina Forst: Französischer Jakobsweg. Von Le Puy-en-Velay nach Roncesvalles. Alle Etappen – mit Varianten und Höhenprofilen. Bergverlag Rother, München (recte: Ottobrunn) 2007, ISBN 978-3-7633-4350-8 (Rother Wanderführer). S. 120
Jakobsweg „Via Podiensis

← Vorhergehender Ort: Moissac 11,5 km | Malause | Nächster Ort: Auvillar 8,5 km →