Hauptmenü öffnen

Rieutort-d’Aubrac

Siedlung in Frankreich
Eine Viehtränke bei Rietort d’Aubrac

Rieutort-d’Aubrac ist ein Weiler in der Gemeinde Marchastel im Département Lozère der Region Okzitanien. Er liegt am Fernwanderweg GR 65, der weitgehend dem historischen Verlauf des französischen Jakobsweges „Via Podiensis“ folgt.

Geographie und GeschichteBearbeiten

Rieutort-d’Aubrac liegt auf der Hochebene der Aubrac ca. 5 km östlich von Nasbinals. Wie fast überall in der Aubrac hat der Ort seine Ursprünglichkeit bewahrt. Die aus grauem Basalt errichteten Häuser harmonisieren mit der lieblichen aber auch manchmal rauen Landschaft. Häufig trifft man auf Backhäuser, Viehtränken oder auch Dorfbrunnen aus dem gleichen Material.

Jakobsweg (Via Podiensis)Bearbeiten

In Rieutort-d’Aubrac gibt es mehrere Pilgerherbergen (französisch Gîte d’étape). Der Historische Weg führt weiter über den Weiler Marchastel nach Nasbinals. Der Fernwanderweg GR 65 nimmt den direkten Weg nach Nasbinals.

LiteraturBearbeiten

  • Bettina Forst: Französischer Jakobsweg. Von Le Puy-en-Velay nach Roncesvalles. Alle Etappen – mit Varianten und Höhenprofilen. Bergverlag Rother, München (recte: Ottobrunn) 2007, ISBN 978-3-7633-4350-8 (Rother Wanderführer).
  • Bert Teklenborg: Radwandern entlang des Jakobswegs. Vom Rhein an das westliche Ende Europas. (Radwanderreiseführer, Routenplaner). 3. überarbeitete Auflage. Verlagsanstalt Tyrolia, Innsbruck 2007, ISBN 978-3-7022-2626-8.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rieutort-d'Aubrac – Sammlung von Bildern
Jakobsweg „Via Podiensis

← Vorhergehender Ort: La Chaze-de-Peyre 14,6 km | Rieutort-d’Aubrac | Nächster Ort: Nasbinals 6,8 km →