Liste von Städten und Gemeinden in der Rhön

Wikimedia-Liste

Die Liste von Städten und Gemeinden in der Rhön enthält alle Städte und Gemeinden, die ganz oder teilweise in der Rhön, einem Mittelgebirge in den deutschen Ländern Bayern, Hessen und Thüringen, liegen. Sieben Spalten der in der Ausgangsansicht in alphabetischer/numerischer Reihenfolge sortierten Tabelle sind durch Klick auf die Symbole bei ihren Überschriften sortierbar.

ErklärungBearbeiten

Erläuterungen zu in der Tabelle verwendeten Abkürzungen befinden sich unten.

NameBearbeiten

Liegt eine Gemeinde vollständig in den der Rhön (orographisch) zugeordneten Grenzen so wurde darauf verzichtet, die einzelnen Ortsteile aufzulisten. Bei Gemeinden, die lediglich teilweise in der Rhön liegen, wurden alle innerhalb dessen liegenden Ortsteile separat in kleiner Schrift darunter aufgelistet. Dabei muss der Hauptort nicht innerhalb der Rhön liegen. Wenn dies doch der Fall ist, so wird er nochmals aufgeführt. Ausnahme bildet Breitungen, das keinen Ortsteil in der Rhön hat, dessen Waldgebiete aber weit in die Abdachung hinein reichen und mit dem Pleß einen Basaltberg in der Gemarkung hat.

StatusBearbeiten

Gibt Aufschluss darüber, ob es eine Gemeinde, Markt(-gemeinde), Stadt, Kreisstadt oder ähnliches ist.

NaturraumBearbeiten

Beschreibt die Naturräume, in der die Gemeinde liegt. Zuoberst werden die Naturräume 3. Ordnung genannt. Klein darunter die kleinstmöglichen Einheiten. Hierbei wird auf die Gemeinde als Ganzes Bezug genommen, eine Zuordnung zu den einzelnen Ortsteilen findet nicht statt. Zu Grunde dieser Zuordnung liegt das Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands. In Hessen wurden die Namen durch die des Hessischen Umweltatlasses ausgetauscht, da diese prägnanter und eindeutiger sind. Im Falle Thüringens unterblieb eine eindeutige Aufgliederung und das Gebiet wurde komplett als Östliche Kuppenrhön bzw. in der Abdachung als Stadtlengsfelder Hügelland bezeichnet. Um der vielfach unterschiedlichen naturräumlichen Struktur gerecht zu werden, wurden diese noch einmal unterteilt, wobei auf die geologischen Gesichtspunkte geachtet wurde.

TabelleBearbeiten

Name
(Koordinaten),
Ortsteile
Status
Land Land-
kreis
EG,
VG
Ew[1] Naturraum Zusätzliche Informationen Bild
(Ortsansicht)
Bad Brückenau
()
Stadt BY KG 6.535 Kuppenrhön
Brückenauer Kuppenrhön
Sitz der VG Bad Brückenau ohne Mitglied zu sein,
Ex-Kreisstadt des Landkreises Bad Brückenau,
Staatsbad Brückenau
 
Bad Hersfeld
()
Kathus
Sorga
Kreisstadt HE HR 30.101 Fulda-Haune-Tafelland
Buchenauer Hochfläche
Sehenswerte Altstadt,
Kurbetrieb
 
Bad Kissingen
()
Albertshausen
– Bad Kissingen
Garitz
Poppenroth
Große Kreisstadt BY KG 22.619 Südrhön
Adelsberger Wald
Schönauer Hochfläche
Waizenbacher Südrhön
Historische Innenstadt,
Kurbetrieb
 
Bad Salzungen
()
Hohleborn
Kreisstadt TH WAK EG für
Leimbach
22.976 Salzunger Werrabergland
Standtlengsfelder Hügelland
Kurbetrieb  
Bastheim
()
Gemeinde BY NES 2.075 Südrhön
Schönauer Hochfläche
Werra-Gäuplatten
Mellrichstädter Gäu
Kloster Wechterswinkel  
Birx
()
Gemeinde TH SM VG Hohe Rhön 166 Hohe Rhön
Lange Rhön
Dreiländereck: BY-HE-TH  
Bischofsheim in der Rhön
()
Stadt BY NES 4.751 Hohe Rhön
Dammersfeldrücken
Kreuzberg-Gruppe
Ostabfall der Langen Rhön

Südrhön
Schönauer Hochfläche
Kreuzberg mit Kloster und Sender Kreuzberg  
Breitungen/Werra
()
– ohne im Naturraum liegenden Ortsteil,
aber mit weit fassenden Waldgebieten
Gemeinde TH SM 4.636 Kuppenrhön
Vordere Rhön
Salzunger Werrabergland
Stadtlengsfelder Hügelland
Pleß,
Schloss Breitungen
 
Burghaun
()
Markt-
gemeinde
HE FD 6.356 Fulda-Haune-Tafelland
Hünfelder Becken
Unteres Haunetal
Wehrdaer Hochfläche

Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
 
Burkardroth
()
Markt BY KG 7.451 Südrhön
Adelsberger Wald
Kloster Frauenroth  
Buttlar
()
Gemeinde TH WAK EG: Geisa 1.250 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Mittleres Ulstertal
 
Dermbach
()
Gemeinde TH WAK EG für

Empfershausen
Oechsen
Weilar
Wiesenthal
7.153 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Mittleres Feldatal
Salzunger Werrabergland
Stadtlengsfelder Hügelland
Unteres Feldatal
Ibengarten,
Bernshäuser Kutte,
Propstei Zella,
ehemaliger Bergbau
 
Dipperz
()
Altenrain
Armenhof
Dörmbach
Finkenhain
Friesenhausen
Kohlgrund
Wolferts
Gemeinde HE FD 3.520 Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
Westliches Rhönvorland
 
Ebersburg
()
Gemeinde HE FD 4.647 Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
Westliches Rhönvorland
 
Ehrenberg (Rhön)
()
Gemeinde HE FD 2.539 Hohe Rhön
Oberes Ulstertal
Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
Mittleres Ulstertal
Rotes Moor  
Eichenzell
()
Büchenberg
Döllbach
– Eichenzell
Lütter
Rönshausen
Welkers
Gemeinde HE FD 11.145 Kuppenrhön
Westliches Rhönvorland
Schloss Fasanerie  
Eiterfeld
()
Markt-
gemeinde
HE FD 7.049 Fulda-Haune-Tafelland
Buchenauer Hochfläche
Kuppenrhön
Soisberger Kuppenrhön
Hessisches Kegelspiel  
Empfertshausen
()
Gemeinde TH WAK EG: Dermbach 515 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
 
Erbenhausen
()
Gemeinde TH SM VG Hohe Rhön 580 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Vordere Rhön
Fladungen
()
Stadt BY NES VG Fladungen 2.192 Hohe Rhön
Ostabfall der Langen Rhön
Kuppenrhön
Östliches Rhönvorland
nördlichste Stadt Bayerns,
Fränkisches Freilandmuseum Fladungen,
Schwarzes Moor
 
Frankenheim/Rhön
()
Gemeinde TH SM VG Hohe Rhön 1.049 Hohe Rhön
Lange Rhön
Höchstgelegenes Dorf der Rhön  
Friedewald (Hessen)
()
Gemeinde HE HR 2.457 Kuppenrhön
Soisberger Kuppenrhön
 
Friedelshausen
()
Gemeinde TH SM VG Wasungen-Amt Sand 305 Kuppenrhön
Vordere Rhön
Salzunger Werrabergland
Stadtlengsfelder Hügelland
Geisa
()
Stadt TH WAK EG für
Buttlar
Gerstengrund
Schleid
4.777 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Mittleres Ulstertal
Soisberger Kuppenrhön
Point Alpha  
Gemünden am Main
()
Adelsberg
– Gemünden
Seifriedsburg
Stadt BY MSP 10.017 Südrhön
Gemünden-Zeitlofser Wald,
Waizenbacher Südrhön
Sitz der VG Gemünden am Main, ohne Mitglied zu sein,
Ex-Kreisstadt des Landkreises Gemünden am Main,
Drei-Flüsse-Stadt (Main, Fränkische Saale, Sinn),
Eisenbahnknotenpunkt,
Namensgeber des Naturraums Gemünden-Zeitlofser Wald
 
Geroda (Unterfranken)
()
Markt BY KG VG Bad Brückenau 798 Hohe Rhön
Schwarze Berge
Kuppenrhön
Brückenauer Kuppenrhön
Südrhön
Adelsberger Wald
 
Gersfeld (Rhön)
()
Stadt HE FD 5.436 Hohe Rhön
Dammersfeldrücken
Wasserkuppenrhön

Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
Wildpark Gersfeld,
Heimliche Hauptstadt der Rhön
 
Gerstengrund
()
Gemeinde TH WAK EG: Geisa 65 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Einwohnermäßig kleinste selbstständige Gemeinde der Rhön
Grabfeld
()
Bauerbach
Berkach
Bibra
Jüchsen
Nordheim
Queienfeld
Rentwertshausen
Schwickershausen
Wölfershausen
Wolfmannshausen
Gemeinde TH SM 5.610 Werra-Gäuplatten
Bibraer Sattel
Mellrichstädter Gäu
Anwesenheit Friedrich Schillers 1782/83 im Ortsteil Bauerbach  
Gräfendorf
()
Gemeinde BY MSP VG Gemünden am Main 1.326 Südrhön
Gemünden-Zeitlofser Wald,
Waizenbacher Südrhön
Brückenpfeiler der Reichsautobahn 46
Hammelburg
()
Feuerthal
Morlesau
Obererthal
Untererthal
Stadt BY KG 10.859 Südrhön
Erthaler Kalkberge
Waizenbacher Südrhön
Ex-Kreisstadt des Landkreises Hammelburg,
Truppenübungsplatz Hammelburg
 
Hauneck
()
Gemeinde HE HR 3.191 Fulda-Haune-Tafelland
Buchenauer Hochfläche
Unteres Haunetal
 
Haunetal
()
Gemeinde HE HR 2.939 Fulda-Haune-Tafelland
Buchenauer Hochfläche
Unteres Haunetal
Wehrdaer Hochfläche
 
Hausen (Rhön)
()
Gemeinde BY NES VG Fladungen 678 Hohe Rhön
Lange Rhön
Ostabfall der Langen Rhön

Kuppenrhön
Östliches Rhönvorland
Hauensteinbergrennen,
Rother Kuppe
 
Heringen (Werra)
()
Bengendorf
Herfa
Stadt HE HR 7.100 Fulda-Werra-Bergland
Seulingswald
Bergbau  
Hilders
()
Gemeinde HE FD 4.654 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
Mittleres Ulstertal
 
Hofbieber
()
Gemeinde HE FD 6.118 Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
Westliches Rhönvorland
Milseburg  
Hohenroda
()
Gemeinde HE HR 3.084 Fulda-Werra-Bergland
Seulingswald

Kuppenrhön
Soisberger Kuppenrhön
 
Hohenroth
()
Windshausen
Gemeinde BY NES VG Bad Neustadt an der Saale 3.617 Südrhön
Schönauer Hochfläche
 
Hünfeld
()
Stadt HE FD 16.748 Fulda-Haune-Tafelland
Hünfelder Becken
Wehrdaer Hochfläche

Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
Soisberger Kuppenrhön
Ex-Kreisstadt des Landkreises Hünfeld,
Bonifatiuskloster (Hünfeld)
 
Kalbach
()
Eichenried
Heubach
Oberkalbach
Uttrichshausen
Veitsteinbach
Gemeinde HE FD 6.410 Kuppenrhön
Brückenauer Kuppenrhön
Hessischer Landrücken
Westliches Rhönvorland
Kalbachtunnel, Landrückentunnel  
Kaltennordheim
()
Stadt TH SM VG Hohe Rhön 5.706 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Mittleres Feldatal
Vordere Rhön
Östliches Rhönvorland
 
Karsbach
()
Heßdorf
Höllrich
– Karsbach
Gemeinde BY MSP VG Gemünden am Main 1.714 Südrhön
Waizenbacher Südrhön
 
Krayenberggemeinde
()
Dietlas
Gemeinde TH WAK 4.971 Salzunger Werrabergland
Unteres Feldatal
Erlebnisbergwerk Merkers  
Künzell
()
Dassen
Dietershausen
Gemeinde HE FD 16.829 Kuppenrhön
Westliches Rhönvorland
 
Ludwigsau
()
Meckbach
Gemeinde HE FD 5.573 Fulda-Werra-Bergland
Seulingswald
 
Mehmels
()
Gemeinde TH SM VG Wasungen-Amt Sand 342 Salzunger Werrabergland
Stadtlengsfelder Hügelland
Meiningen
()
Dreißigacker
Einödhausen
Henneberg
Herpf
- Stepfershausen
- Träbes
Unterharles
Kreisstadt TH SM EG für

Rippershausen
Sülzfeld
Untermaßfeld
24.538 Kuppenrhön
Östliches Rhönvorland
Werra-Gäuplatten
Dreißigacker-Sülzfelder Rhönabdachung
Ehemalige Landeshauptstadt,
Staatstheater Meiningen,
Goetz-Höhle,
OT Henneberg: Stammsitz der Grafen von Henneberg,
ehemaliger Grenzübergang Eußenhausen–Meiningen
 
Mellrichstadt
()
Eußenhausen
Frickenhausen
– Mellrichstadt
Mühlfeld
Stadt BY NES VG Mellrichstadt 5.515 Werra-Gäuplatten
Mellrichstädter Gäu
Ex-Kreisstadt des Landkreises Mellrichstadt,
ehemalige Bundeswehrkaserne,
Frickenhäuser See,
ehemaliger Grenzübergang Eußenhausen–Meiningen
 
Motten
()
Gemeinde BY KG 1.672 Kuppenrhön
Brückenauer Kuppenrhön
Große Haube
Neuhof (bei Fulda)
()
Hattenhof
Gemeinde HE FD 10.832 Kuppenrhön
Westliches Rhönvorland
Monte Kali  
Niederaula
()
Hilperhausen
Markt-
gemeinde
HE HR 5.255 Fulda-Haune-Tafelland
Wehrdaer Hochfläche
 
Nordheim vor der Rhön
()
Gemeinde BY NES VG Fladungen 1.084 Kuppenrhön
Östliches Rhönvorland
 
Nüsttal
()
Gemeinde HE FD 2.891 Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
 
Oberelsbach
()
Markt BY NES 2.658 Hohe Rhön
Lange Rhön
Ostabfall der Langen Rhön

Südrhön
Schönauer Hochfläche
Werra-Gäuplatten
Mellrichstädter Gäu
Heidelstein mit Sender Heidelstein,
Gangolfsberg,
Haus der Langen Rhön
 
Oberleichtersbach
()
Gemeinde BY KG VG Bad Brückenau 2.087 Kuppenrhön
Brückenauer Kuppenrhön
Südrhön
Adelsberger Wald
Dreistelzberg  
Oberstreu
()
Gemeinde BY NES VG Mellrichstadt 1.469 Werra-Gäuplatten
Mellrichstädter Gäu
Oberthulba
()
Markt BY KG 5.139 Südrhön
Waizenbacher Südrhön
Michaelskapelle  
Oberweid
()
Gemeinde TH SM VG Hohe Rhön 488 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Oechsen
()
Gemeinde TH WAK EG: Dermbach 590 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Salzunger Werrabergland
Stadtlengsfelder Hügelland
ehemaliger Bergbau  
Ostheim vor der Rhön
()
Stadt BY NES VG Ostheim vor der Rhön 3.288 Hohe Rhön
Ostabfall der Langen Rhön
Kuppenrhön
Östliches Rhönvorland
Werra-Gäuplatten
Mellrichstädter Gäu
ehemalige Exklave Thüringens,
Kirchenburg Ostheim
 
Petersberg
()
Haunedorf
Marnach
Steinau
Steinhaus
Gemeinde HE FD 16.069 Fulda-Haune-Tafelland
Oberes Haunetal
Grab der Heiligen Lioba, Haunetalsperre
Philippsthal (Werra)
()
Gethsemane
Röhrigshof
Unterneurode
Markt-
gemeinde
HE HR 7.049 Fulda-Werra-Bergland
Seulingswald
Bergbau  
Poppenhausen (Wasserkuppe)
()
Gemeinde HE FD 2.695 Hohe Rhön
Wasserkuppenrhön
Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
Wasserkuppe, Steinwand  
Rasdorf
()
Gemeinde HE FD 1.539 Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
Soisberger Kuppenrhön
Point Alpha  
Rhönblick
()
Gemeinde TH SM 2.643 Kuppenrhön
Östliches Rhönvorland
Vordere Rhön

Werra-Gäuplatten
Dreißigacker-Sülzfelder Rhönabdachung
Hutsburg,
Gebaberg
 
Riedenberg
()
Gemeinde BY KG VG Bad Brückenau 976 Hohe Rhön
Schwarze Berge
Kuppenrhön
Brückenauer Kuppenrhön
 
Rippershausen
()
Gemeinde TH SM EG: Meiningen 796 Salzunger Werrabergland
Stadtlengsfelder Hügelland
 
Ritschenhausen
()
Gemeinde TH SM VG Dolmar-Salzbrücke 325 Werra-Gäuplatten
Bibraer Sattel
Wichtiger Eisenbahnknotenpunkt  
Rosa
()
Gemeinde TH SM 665 Salzunger Werrabergland
Stadtlengsfelder Hügelland
Roßdorf
()
Gemeinde TH SM 586 Kuppenrhön
Vordere Rhön
Salzunger Werrabergland
Stadtlengsfelder Hügelland
Sandberg
()
Gemeinde BY NES 2.387 Hohe Rhön
Kreuzberg-Gruppe
Südrhön
Adelsberger Wald
Schönauer Hochfläche
 
Schenklengsfeld
()
Gemeinde HE HR 4.303 Kuppenrhön
Soisberger Kuppenrhön
Fulda-Haune-Tafelland
Buchenauer Hochfläche
Ältester Baum Deutschlands  
Schleid
()
Gemeinde TH WAK EG: Geisa 1.022 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Mittleres Ulstertal
 
Schlüchtern
()
Breitenbach
Gundhelm
Hutten
Klosterhöfe
Stadt HE MKK 15.927 Kuppenrhön
Hessischer Landrücken
Schmalkalden
()
Helmers
Stadt TH SM 19.555 Salzunger Werrabergland
Stadtlengsfelder Hügelland
Herrschaft Schmalkalden  
Schönau an der Brend
()
Gemeinde BY NES VG Bad Neustadt an der Saale 1.197 Südrhön
Schönauer Hochfläche
Schondra
()
Markt BY KG VG Bad Brückenau 1.709 Südrhön
Adelsberger Wald
 
Schwallungen
()
Eckardts
Schwarzbach
Zillbach
Gemeinde TH SM VG Wasungen-Amt Sand 2.223 Salzunger Hügelland
Stadtlengsfelder Hügelland
 
Sinntal
()
Oberzell
Schwarzenfels
Züntersbach
Gemeinde HE MKK 8.780 Kuppenrhön
Brückenauer Kuppenrhön
 
Sondheim vor der Rhön
()
Gemeinde BY NES VG Ostheim vor der Rhön 906 Kuppenrhön
Östliches Rhönvorland
ehemalige Exklave Thüringens
Stockheim (Unterfranken)
()
Gemeinde BY NES VG Mellrichstadt 1.038 Werra-Gäuplatten
Mellrichstädter Gäu
Sülzfeld
()
Gemeinde TH SM EG: Meiningen 828 Werra-Gäuplatten
Dreißigacker-Sülzfelder Rhönabdachung
 
Tann (Rhön)
()
Stadt HE FD 4.411 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Milseburger Kuppenrhön
Mittleres Ulstertal
Schloss Tann,
Rhöner Museumsdorf
 
Unterbreizbach
()
Gemeinde TH WAK 3.321 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Salzunger Werrabergland
Unteres Ulstertal
Bergbau  
Vacha
()
Martinroda
Völkershausen
Wölferbütt
Stadt TH WAK 4.966 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Salzunger Werrabergland
Stadtlengsfelder Hügelland
Öchsenberg,
Werrabrücke
 
Wartmannsroth
()
Gemeinde BY KG 2.106 Südrhön
Waizenbacher Südrhön
Ortsteil Waizenbach ist Namensgeber des Naturraums Waizenbacher Südrhön
Wasungen
()
Hümpfershausen
Oepfershausen
Unterkatz
Wahns
Stadt TH SM VG Wasungen-Amt Sand 5.437 Kuppenrhön
Vordere Rhön
Salzunger Werrabergland
Stadtlengsfelder Hügelland
 
Weilar
()
Gemeinde TH WAK EG: Dermbach 838 Kuppenrhön
Auersberger Kuppenrhön
Salzunger Werrabergland
Unteres Feldatal
Baier
Wiesenthal
()
Gemeinde TH WAK EG: Dermbach 742 Kuppenrhön
Vordere Rhön
 
Wildflecken
()
Markt BY KG 2.882 Kuppenrhön
Brückenauer Kuppenrhön
Hohe Rhön
Dammersfeldrücken
Kreuzberg-Gruppe
Schwarze Berge
Truppenübungsplatz Wildflecken,
Maria Ehrenberg
Willmars
()
Gemeinde BY NES VG Ostheim vor der Rhön 565 Kuppenrhön
Östliches Rhönvorland
Zeitlofs
()
Markt BY KG 2.038 Südrhön
Gemünden-Zeitlofser Wald
Namensgeber des Naturraums Gemünden-Zeitlofser Wald  

AbkürzungenBearbeiten

Die in der Tabelle verwendeten Abkürzungen (alphabetisch sortiert) bedeuten:

Landkreise (Kfz-Kennzeichen)

Länder (Bundesländer; ISO 3166-2):

Erfüllende Gemeinde/Verwaltungsgemeinschaft:

Sonstiges:

  • Ew = Einwohner

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einwohnerzahlen (Stand 31. Dezember 2013):
    – Bayern laut:
       Genesis Online-Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Statistik Tabelle 12411-003r Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtag (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
    – Hessen laut:
       Hessisches Statistisches Landesamt: Bevölkerung in Hessen am 31.12.2021 nach Gemeinden (Landkreise und kreisfreie Städte sowie Gemeinden, Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
    – Thüringen laut:
       Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).