Hauptmenü öffnen

Liste der Bahnhöfe in Nürnberg

Wikimedia-Liste
Eisenbahnnetz Nürnberg.png

Die Liste der Bahnhöfe in Nürnberg enthält alle Bahnhöfe (Bf) und Haltepunkte (Hp), die sich in der Stadt Nürnberg befinden beziehungsweise sich befunden haben. Nürnberg ist der zweitgrößte Eisenbahnknoten in Bayern, im Stadtgebiet befinden sich heute 22 in Betrieb befindliche und 14 stillgelegte Personenbahnhöfe. Heute werden zahlreiche Stationen in Nürnberg nur noch von der Nürnberger S-Bahn bedient. In Nürnberg bestehen derzeit elf vom Güterverkehr genutzte Bahnhöfe, der größte Güterbahnhof ist der Rangierbahnhof Nürnberg. Alle sich in Betrieb befindenden Bahnhöfe und Haltepunkte werden vom Bahnhofsmanagement der Deutschen Bahn (DB AG) in Nürnberg unterhalten und sind in das Tarifsystem des Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) eingebunden. Sie werden von mindestens einer der Linien der R- und S-Bahn bedient und bieten oft auch Umsteigemöglichkeiten zu einer der U-Bahn-, Straßenbahn- oder Bus-Linien des Nürnberger Stadtverkehrs.

Inhaltsverzeichnis

PersonenbahnhöfeBearbeiten

LegendeBearbeiten

  • Station: In dieser Spalte befindet sich der Name der Station und ein Link zu einer Lagekarte der Station.
  • Art: In dieser Spalte wird die Art der Station genannt. Folgende Angaben sind möglich:
  • Gl.: In dieser Spalte wird die Anzahl der Gleise mit Bahnsteigskante genannt.
  • Eröffnung: In dieser Spalte ist das Eröffnungsdatum der jeweiligen Station angegeben.
  • Stilllegung: In dieser Spalte wird das Datum der Stilllegung des Bahnhofes, sofern vorhanden, erwähnt.
  • Bahnstrecke: In dieser Spalte wird die Bahnstrecke an der der Bahnhof liegt aufgeführt.
  • F: Wenn in dieser Spalte F steht, bedienen Fernverkehrszüge den Bahnhof.
  • R: Wenn in dieser Spalte R steht, bedienen Regionalverkehrszüge den Bahnhof.
  • S: Wenn sich in dieser Spalte ein S befindet, wird der Bahnhof von S-Bahn-Zügen der S-Bahn Nürnberg bedient.
  • Anmerkungen: Hier sind Anmerkungen zur Geschichte des Bahnhofes angegeben.
  • Stadtteil: In dieser Spalte ist der Stadtteil angegeben, in dem sich die Station befindet.
  • Bild: Hier befindet sich ein Bild, falls eines vorhanden ist.
  • Link: Link zum jeweiligen Eintrag in der Stationsdatenbank der Deutschen Bahn auf bahnhof.de. Der Link dient jeweils auch als Beleg für die in der Zeile gemachten Angaben und bietet zudem einen Übersichtsplan.
  • Grau unterlegte und kursiv geschriebene Bahnhöfe: Diese Stationen und Haltepunkte sind stillgelegt oder zumindest ihr Personenverkehr ist eingestellt.

StationsübersichtBearbeiten

Station Art Gl. Eröffnung Stilllegung Bahnstrecke F R S Anmerkungen Stadtteil Bild Link
Buchenbühl
49° 30′ 17″ N, 11° 6′ 28″ O
Hp 1 13. Jan. 1926 31. Mai 1983 Gräfenbergbahn Stillgelegt Buchenbühl  
weitere Bilder
Doos
49° 27′ 40″ N, 11° 1′ 7″ O
Bf 4 18. Mai 1876 02. Jun. 1991 Nürnberg–Bamberg Stillgelegt
als Ersatz für die Fürther Kreuzung eröffnet
Doos  
weitere Bilder
Dürrenhof
49° 26′ 53″ N, 11° 5′ 50″ O
Bft 2 29. Sep. 1990 Nürnberg–Feucht
Nürnberg–Schwandorf
S Gleißbühl
Tullnau
 
weitere Bilder
[1]
Dutzendteich
49° 26′ 13″ N, 11° 7′ 3″ O
Bf 2 01. Dez. 1871 Nürnberg–Feucht
Nürnberg–Regensburg
S Dutzendteich
Gleißhammer
Zerzabelshof
 
weitere Bilder
[2]
Eibach
49° 24′ 36″ N, 11° 2′ 53″ O
Bf 2 15. Okt. 1877 Nürnberg–Augsburg
Nürnberg–Roth
S Eibach  
weitere Bilder
[3]
Erlenstegen
49° 28′ 19″ N, 11° 8′ 13″ O
Hp 2 01. Okt. 1894 Nürnberg–Cheb R Erlenstegen  
weitere Bilder
[4]
Fischbach (bei Nürnberg)
49° 24′ 48″ N, 11° 10′ 28″ O
Hp 2 30. Mai 1896 Nürnberg–Feucht S Altenfurt  
weitere Bilder
[5]
Frankenstadion
49° 25′ 52″ N, 11° 7′ 47″ O
Bf 4 22. Nov. 1992 Nürnberg–Feucht
Nürnberg–Regensburg
R S Halt von Regionalzügen und Sonderzügen nur bei Großveranstaltungen im Max-Morlock-Stadion oder in der Arena Nürnberger Versicherung. Dutzendteich
Zerzabelshof
 
weitere Bilder
[6]
Fürther Kreuzung
49° 27′ 46″ N, 11° 1′ 2″ O
Hp 2 15. Okt. 1844 18. Mai 1876 Ludwigseisenbahn Stillgelegt
erste Umsteigestation in Deutschland
eingestellt zu Gunsten des neuen Bahnhofs Nürnberg-Doos
Doos  
weitere Bilder
Fürth Süd
49° 26′ 11″ N, 10° 59′ 39″ O
Hp 2 26. Okt. 1921 26. Sep. 1986 Bibertbahn Stillgelegt
Reaktivierung als U-Bahnhof Gebersdorf geplant
Gebersdorf  
weitere Bilder
Gleißhammer
49° 26′ 40″ N, 11° 6′ 41″ O
Bft 2 1920 Nürnberg–Feucht S Gleißhammer  
weitere Bilder
[7]
Großgründlach
49° 32′ 12″ N, 10° 59′ 50″ O
Hp 2 1876 02. Jun. 1991 Nürnberg–Bamberg Stillgelegt Kleingründlach  
weitere Bilder
Hauptbahnhof
49° 26′ 46″ N, 11° 4′ 55″ O
Bf 22 01. Okt. 1844 Nürnberg–Augsburg
Nürnberg–Bamberg
Nürnberg–Cheb
Nürnberg–Crailsheim
Nürnberg–Feucht
Nürnberg–Ingolstadt
Nürnberg–Regensburg
Nürnberg–Roth
Nürnberg–Schwandorf
F R S Tafelhof  
weitere Bilder
[8]
Katzwang
49° 21′ 19″ N, 11° 2′ 34″ O
Hp 1 Nürnberg–Roth S Katzwang  
weitere Bilder
[9]
Langwasser
49° 24′ 38″ N, 11° 8′ 9″ O
Bf 7 1938 26. Sep. 1987 Südring Personenverkehr eingestellt
früherer Name: Nürnberg-Märzfeld (bis 1957)
heute: Durchgangsbahnhof bzw. Abstellbahnhof für Güterzüge des Rangierbahnhofes
Langwasser  
weitere Bilder
Laufamholz
49° 27′ 47″ N, 11° 10′ 7″ O
Hp 2 08. Aug. 1878 Nürnberg–Schwandorf S Laufamholz  
weitere Bilder
[10]
Ludwigsbahnhof
49° 24′ 38″ N, 11° 8′ 9″ O
Bf 2 07. Dez. 1835 31. Okt. 1922 Ludwigseisenbahn Stillgelegt
erster Bahnhof Nürnbergs und Deutschlands
Gostenhof  
weitere Bilder
Mögeldorf
49° 27′ 33″ N, 11° 8′ 3″ O
Bf 2 09. Mai 1859 Nürnberg–Schwandorf S Mögeldorf  
weitere Bilder
[11]
Muggenhof
49° 27′ 40″ N, 11° 1′ 27″ O
Hp 2 02. Nov. 1862 31. Okt. 1922 Ludwigseisenbahn Lage ungefähr an heutiger Stelle des U-Bahnhof Muggenhof Muggenhof
Neusündersbühl
49° 27′ 9″ N, 11° 2′ 15″ O
Hp 2 01. Okt. 1894 10. Dez. 2006 Nürnberg–Bamberg Seeleinsbühl  
weitere Bilder
Nordostbahnhof
49° 28′ 26″ N, 11° 6′ 22″ O
Bf 2 01. Jun. 1899 Nordring
Gräfenbergbahn
R Klingenhof
Schoppershof
 
weitere Bilder
[12]
Ostbahnhof
49° 27′ 50″ N, 11° 7′ 16″ O
Bf 4 15. Jun. 1877 Nürnberg–Cheb R St. Jobst  
weitere Bilder
[13]
Ostring
49° 27′ 15″ N, 11° 7′ 12″ O
Hp 2 26. Sep. 1987 Nürnberg–Schwandorf S Tullnau
Gleißhammer
Mögeldorf
 
weitere Bilder
[14]
Rangierbahnhof Ausfahrt
49° 24′ 56″ N, 11° 4′ 52″ O
Bft 2 10. Jul. 1904 31. Mai 1992 Südring Stillgelegt Rangierbahnhof  
weitere Bilder
Rangierbahnhof Betriebswerk
49° 24′ 43″ N, 11° 5′ 37″ O
Bft 1 10. Jul. 1904 31. Mai 1992 Südring Stillgelegt Rangierbahnhof
Rehhof
49° 27′ 45″ N, 11° 9′ 17″ O
Hp 2 26. Sep. 1987 Nürnberg–Schwandorf S Rehhof  
weitere Bilder
[15]
Reichelsdorf
49° 22′ 56″ N, 11° 2′ 20″ O
Bf 2 01. Apr. 1849 Nürnberg–Augsburg
Nürnberg–Roth
S Reichelsdorf  
weitere Bilder
[16]
Reichelsdorfer Keller
49° 22′ 6″ N, 11° 2′ 24″ O
Hp 1 1897 Nürnberg–Roth S Reichelsdorfer Keller  
weitere Bilder
[17]
Rothenburger Straße
49° 26′ 45″ N, 11° 3′ 15″ O
Hp 2 01. Okt. 1894 Nürnberg–Bamberg S Gostenhof
St. Leonhard
 
weitere Bilder
[18]
Sandreuth
49° 25′ 47″ N, 11° 3′ 17″ O
Hp 1 01. Okt. 1894 Nürnberg–Roth S früherer Name: Nürnberg-Schweinau (bis 15. Mai 1935) Sandreuth  
weitere Bilder
[19]
Schweinau
49° 26′ 4″ N, 11° 2′ 45″ O
Bf 2 15. Mai 1875 Nürnberg–Crailsheim R S wird vom Regionalverkehr nur von zwei Frühverbindungen bedient Schweinau  
weitere Bilder
[20]
Stein
49° 25′ 32″ N, 11° 1′ 5″ O
Bf 5 15. Mai 1875 Nürnberg–Crailsheim R S wird vom Regionalverkehr nur von zwei Frühverbindungen bedient Gebersdorf
Röthenbach bei Schweinau
 
weitere Bilder
[21]
Steinbühl
49° 26′ 34″ N, 11° 4′ 5″ O
Hp 2 05. Sep. 2004 Nürnberg–Roth
Nürnberg–Bamberg
S Steinbühl  
weitere Bilder
[22]
West
49° 27′ 19″ N, 11° 2′ 31″ O
Hp 2 14. Okt. 1895 31. Okt. 1922 Ludwigseisenbahn Lage ungefähr an heutiger Stelle des U-Bahnhof Maximilianstraße Bärenschanze
Ziegelstein
49° 29′ 39″ N, 11° 6′ 33″ O
Hp 1 01. Feb. 1908 13. Jan. 1926 Gräfenbergbahn Ziegelstein  
weitere Bilder
Zollhaus
49° 24′ 43″ N, 11° 6′ 24″ O
Hp 2 10. Jul. 1904 31. Mai 1992 Südring Rangierbahnhof-Siedlung  
weitere Bilder

GüterbahnhöfeBearbeiten

LegendeBearbeiten

  • Station: In dieser Spalte befindet sich der Name des Güterbahnhof und ein Link zu einer Lagekarte des Bahnhofs.
  • Eröffnung: In dieser Spalte ist das Eröffnungsdatum des jeweiligen Güterbahnhof angegeben.
  • Stilllegung: In dieser Spalte wird das Datum der Stilllegung des Güterbahnhofes erwähnt.
  • Bahnstrecke: In dieser Spalte wird die Bahnstrecke an der der Güterbahnhof liegt aufgeführt.
  • Anmerkungen: Hier sind Anmerkungen zur Geschichte des Güterbahnhofes angegeben.
  • Stadtteil: In dieser Spalte ist der Stadtteil angegeben, in dem sich der Güterbahnhof befand.
  • Bild: Hier befindet sich ein Bild, falls eines vorhanden ist.
  • Grau unterlegte und kursiv geschriebene Bahnhöfe: Diese Güterbahnhöfe sind stillgelegt.

StationsübersichtBearbeiten

Station Eröffnung Stilllegung Bahnstrecke Anmerkungen Stadtteil Bild
Containerbahnhof (Gostenhof) 1870 2009 Nürnberg-Bamberg Stillgelegt
heute: Regio-Werkstatt Nürnberg
Bärenschanze
Containerbahnhof (Hafen) 2009 Anschlussbahn Hafen Nürnberg Maiach  
Dutzendteich 01. Dez. 1871 Nürnberg–Feucht
Nürnberg–Regensburg
Dutzendteich
Gleißhammer
Zerzabelshof
 
weitere Bilder
Großmarkt 1959 Südring Gaismannshof
Hafenbahnhof 1972 Anschlussbahn Hafen Nürnberg Maiach  
Hauptgüterbahnhof 1876 2009 Nürnberg Rangierbahnhof–Nürnberg Hauptgüterbahnhof Stillgelegt Gostenhof  
weitere Bilder
Langwasser 1938 Südring früherer Name: Nürnberg-Märzfeld (bis 1957)
bis 31. Mai 1992: Personenverkehr
Langwasser  
weitere Bilder
Nordbahnhof 01. Jun. 1899 Nordring Kopfbahnhof 2008 eingestellt und bis 2010 abgetragen; besteht heute nur noch aus dem Durchgangsgleis der Ringbahn mit wenigen Gleisanschlüssen. Gärten hinter der Veste  
weitere Bilder
Nordostbahnhof 01. Jun. 1899 Nordring
Gräfenbergbahn
Güterverkehr eingestellt Klingenhof
Schoppershof
 
weitere Bilder
Nordwestbahnhof 01. Mai 1905 2008 Nordring Stillgelegt Wetzendorf  
weitere Bilder
Ostbahnhof 15. Jun. 1877 Nürnberg–Cheb Güterverkehr eingestellt St. Jobst  
weitere Bilder
Rangierbahnhof 03. Aug. 1903 Südring Rangierbahnhof  
weitere Bilder
Rangierbahnhof Ausfahrt 10. Jul. 1904 Südring bis 31. Mai 1992: Personenverkehr Rangierbahnhof  
weitere Bilder
Rangierbahnhof Einfahrt 10. Jul. 1904 Südring Rangierbahnhof
Rangierbahnhof Vorbahnhof 10. Jul. 1904 Südring Rangierbahnhof
Südbahnhof 1935 1998 Südring Rangierbahnhof  
weitere Bilder
Viehhof 1904 ? Nürnberg Rangierbahnhof–Nürnberg Hauptgüterbahnhof St. Leonhard

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bahnhöfe in Nürnberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien