Hauptmenü öffnen

Bahnhof Nürnberg-Neusündersbühl

ehemaliger Bahnhof in Nürnberg

Der Haltepunkt Nürnberg-Neusündersbühl war ein Bahnhof in Nürnberg, lag an der Bahnstrecke Nürnberg–Bamberg und befand sich im Westen der Stadt im Stadtteil Seeleinsbühl. Er lag nordwestlich der Kreuzung des Frankenschnellwegs mit der Ringstraße und war von 1894 bis 2006 in Betrieb.[1]

Nürnberg-Neusündersbühl
ehemalige Bahnsteige
ehemalige Bahnsteige
Daten
Lage im Netz Zwischenbahnhof
Bahnsteiggleise 2
Abkürzung NNSL
Eröffnung 1. Oktober 1894
Auflassung 10. Dezember 2006
Lage
Stadt/Gemeinde Nürnberg
Ort/Ortsteil Seeleinsbühl
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 49° 27′ 9″ N, 11° 2′ 15″ OKoordinaten: 49° 27′ 9″ N, 11° 2′ 15″ O
Eisenbahnstrecken

Nürnberg–Bamberg (km 3,6)

Bahnhöfe in Bayern

GeschichteBearbeiten

Der Bahnhof wurde am 1. Oktober 1894 von der Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen mit Aufnahme des Vorortverkehrs zwischen Nürnberg und Erlangen eröffnet. Seit Anfang der 1990er Jahre hat der „Modell-Eisenbahn-Club Nürnberg e. V.“ sein Vereinsheim im ehemaligen Bahnhofsgebäude.

Im Vorgriff auf die seit 2007 laufenden Bauarbeiten für den viergleisigen Ausbau des Streckenabschnitts Nürnberg – Fürth wurde der Haltepunkt am 10. Dezember 2006 aufgelassen. Begründet wurde die Schließung mit dem nahe gelegenen U-Bahnhof Maximilianstraße und der dadurch geringen Frequentierung des Haltepunkts sowie betrieblichen Zwängen (eingleisige Trasse für die S-Bahn), die sich durch das vorgesehene Betriebsprogramm (20-Minuten-Takt) der S-Bahn-Linie ergeben werden.[2] Die beiden Seitenbahnsteige wurden im Zuge der Bauarbeiten für die beiden zusätzlichen Gleise im Sommer 2008 abgebrochen.[3]

BilderBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Fließtext vom Artikel Liste der Bahnhöfe in Nürnberg (Stand: 6. August 2017 um 18:34) in diesen Artikel verschoben.
  2. DB ProjektBau GmbH (Hrsg.): Ausbau der S-Bahn-Linie S1 Teilabschnitt Nürnberg–Fürth–Erlangen–Forchheim (–Bamberg). Info-Faltblatt (Stand: 7. November 2008).
  3. Fließtext vom Artikel Liste der Bahnhöfe in Nürnberg (Stand: 6. August 2017 um 18:34) in diesen Artikel verschoben.