Lanze (Lauenburg)

Gemeinde in Deutschland

Lanze ist eine Gemeinde im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein.

Wappen Deutschlandkarte
?
Lanze (Lauenburg)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Lanze hervorgehoben

Koordinaten: 53° 23′ N, 10° 36′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Herzogtum Lauenburg
Amt: Lütau
Höhe: 8 m ü. NHN
Fläche: 9,04 km2
Einwohner: 265 (31. Dez. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner je km2
Postleitzahl: 21483
Vorwahl: 04153
Kfz-Kennzeichen: RZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 53 082
Adresse der Amtsverwaltung: Amtsplatz 6
21481 Lauenburg/Elbe
Website: www.lanze.de
Bürgermeisterin: Karola Grimm (AAL)
Lage der Gemeinde Lanze im Kreis Herzogtum Lauenburg
HamburgMecklenburg-VorpommernNiedersachsenKreis SegebergKreis StormarnLübeckLübeckAlbsfeldeAlt MöllnAumühleBäkBälauBasedow (Lauenburg)BasthorstBehlendorfBerkenthinBesenthalBliestorfBliestorfBörnsenBorstorfBreitenfeldeBröthenBrunsmarkBrunstorfBuchholz (Herzogtum Lauenburg)BuchhorstBüchenDahmkerDalldorfDassendorfDüchelsdorfDuvenseeEinhausElmenhorst (Lauenburg)EscheburgFitzenFredeburgFuhlenhagenGeesthachtGiesensdorfGöldenitzGöttin (Lauenburg)Grabau (Lauenburg)GrambekGrinauGroß BodenGroß DisnackGroß DisnackGroß GrönauGroß PampauGroß SarauGroß SchenkenbergGrove (Schleswig-Holstein)GudowGülzow (Lauenburg)Güster (Lauenburg)Hamfelde (Lauenburg)HamwardeHarmsdorf (Lauenburg)Havekost (Lauenburg)HohenhornHollenbekHornbekHorst (Lauenburg)JuliusburgKankelauKasseburgKastorfKittlitzKlein PampauKlein ZecherKlempauKlinkradeKobergKöthel (Lauenburg)KollowKröppelshagen-FahrendorfKrüzenKrukow (Lauenburg)KrummesseKuddewördeKühsenKulpinLabenzLabenzLangenlehstenLangenlehstenLankauLanze (Lauenburg)Lauenburg/ElbeLehmradeLinauLüchow (Lauenburg)LütauMechowMöhnsenMöllnMühlenradeMüssenMustin (bei Ratzeburg)Niendorf bei BerkenthinNiendorf a. d. St.NussePantenPogeezPoggenseeRatzeburgRitzerauRömnitzRondeshagenRoseburgSachsenwaldSahmsSalem (Lauenburg)SandesnebenSchiphorstSchmilauSchnakenbekSchönberg (Lauenburg)SchretstakenSchürensöhlenSchulendorfSchwarzenbekSeedorf (Lauenburg)SiebenbäumenSiebeneichenSirksfeldeSierksradeSteinhorst (Lauenburg)SterleyStubben (Lauenburg)TalkauTramm (Lauenburg)WalksfeldeWangelauWentorf (Amt Sandesneben)Wentorf bei HamburgWiershopWitzeezeWohltorfWoltersdorf (Lauenburg)WorthZiethen (Lauenburg)Karte
Über dieses Bild

GeographieBearbeiten

Geographische LageBearbeiten

Das Gemeindegebiet von Lanze erstreckt sich im Westen der naturräumlichen Haupteinheit Südmecklenburgische Niederungen (auch südwestmecklenburgische Niederungen (Nr. 760)) westlich der Stecknitz (Delvenau).[2][3] Im Nordwesten der Gemeinde erstreckt sich im Übergang zur Gemeinde Dalldorf der Lanzer See. Im Süden erstreckt sich die Gemarkung bis an den Elbstrom östlich von Lauenburg und umfasst Teile des Naturschutzgebietes Lauenburger Elbvorland. Weitere Grundstücke sind Teil des Naturschutzgebietes Stecknitz-Delvenau-Niederung[3]

GemeindegliederungBearbeiten

Siedlungsgeographisch lässt sich die Gemeinde gliedern in die beiden Wohnplätze der gleichnamigen Dorf­lage und die Wochenendsiedlung Lanze, Wochenendsiedlung.[4]

NachbargemeindenBearbeiten

Unmittelbar angrenzende Gemeindegebiete von Lanze sind:[3]

Dalldorf
Basedow,
Buchhorst,
Lauenburg
  Schwanheide,
Nostorf
Hohnstorf

GeschichteBearbeiten

Das Dorf wurde im Ratzeburger Zehntregister von 1230 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und ist ein ehemaliges Fischerdorf. Um 1500 hieß der Ort Landsatze. Am 17. April 1893 brannte das gesamte Dorf durch Brandstiftung nieder. Bis 1964 war das Land rund um Lanze auch häufig von Hochwassern betroffen, ein Pumpwerk entwässert heute die südliche Feldmark.

Der letzte Lebensmittelladen wurde 1978 geschlossen, die einzige Gastwirtschaft (Restaurant zum Brauhaus) im Jahr 2006.

GemeindevertretungBearbeiten

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft WGL seit der Kommunalwahl 2013 vier Sitze und die Wählergemeinschaft AAL fünf.

InfrastrukturBearbeiten

Der 1969 gegründete TTC Grün-Weiß Lanze hat 1985/86 in Eigenleistung eine Sporthalle errichtet.

WeblinksBearbeiten

Commons: Lanze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2021 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Liste: Zuordnung der Gemeinden zu den Naturräumen. (PDF) S. 1, abgerufen am 15. Dezember 2021.
  3. a b c Relation: Lanze (1469080) bei OpenStreetMap (Version #12). Abgerufen am 15. Dezember 2021.
  4. Wohnplatzverzeichnis Schleswig-Holstein 1987. (PDF) Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein, 1992, S. 29, abgerufen am 15. Dezember 2021.