Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Hamfelde
Hamfelde (Lauenburg)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Hamfelde hervorgehoben

Koordinaten: 53° 36′ N, 10° 27′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Herzogtum Lauenburg
Amt: Schwarzenbek-Land
Höhe: 40 m ü. NHN
Fläche: 3,47 km2
Einwohner: 508 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 146 Einwohner je km2
Postleitzahl: 22929
Vorwahl: 04154
Kfz-Kennzeichen: RZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 53 049
Adresse der Amtsverwaltung: Gülzower Straße 1
21493 Schwarzenbek
Website: www.hamfelde.de
Bürgermeister: Jürgen Spriestersbach (AWH)
Lage der Gemeinde Hamfelde im Kreis Herzogtum Lauenburg
HamburgMecklenburg-VorpommernNiedersachsenKreis SegebergKreis StormarnLübeckLübeckAlbsfeldeAlt MöllnAumühleBäkBälauBasedow (Lauenburg)BasthorstBehlendorfBerkenthinBesenthalBliestorfBliestorfBörnsenBorstorfBreitenfeldeBröthenBrunsmarkBrunstorfBuchholz (Herzogtum Lauenburg)BuchhorstBüchenDahmkerDalldorfDassendorfDüchelsdorfDuvenseeEinhausElmenhorst (Lauenburg)EscheburgFitzenFredeburgFuhlenhagenGeesthachtGiesensdorfGöldenitzGöttin (Lauenburg)Grabau (Lauenburg)GrambekGrinauGroß BodenGroß DisnackGroß DisnackGroß GrönauGroß PampauGroß SarauGroß SchenkenbergGrove (Schleswig-Holstein)GudowGülzow (Lauenburg)Güster (Lauenburg)Hamfelde (Lauenburg)HamwardeHarmsdorf (Lauenburg)Havekost (Lauenburg)HohenhornHollenbekHornbekHorst (Lauenburg)JuliusburgKankelauKasseburgKastorfKittlitz (Lauenburg)Klein PampauKlein ZecherKlempauKlinkradeKobergKöthel (Lauenburg)KollowKröppelshagen-FahrendorfKrüzenKrukow (Lauenburg)KrummesseKuddewördeKühsenKulpinLabenzLabenzLangenlehstenLangenlehstenLankauLanze (Lauenburg)Lauenburg/ElbeLehmradeLinauLüchow (Lauenburg)LütauMechowMöhnsenMöllnMühlenradeMüssenMustin (bei Ratzeburg)Niendorf bei BerkenthinNiendorf a. d. St.NussePantenPogeezPoggenseeRatzeburgRitzerauRömnitzRondeshagenRoseburgSachsenwaldSahmsSalem (Lauenburg)SandesnebenSchiphorstSchmilauSchnakenbekSchönberg (Lauenburg)SchretstakenSchürensöhlenSchulendorfSchwarzenbekSeedorf (Lauenburg)SiebenbäumenSiebeneichenSirksfeldeSierksradeSteinhorst (Lauenburg)SterleyStubben (Lauenburg)TalkauTramm (Lauenburg)WalksfeldeWangelauWentorf (Amt Sandesneben)Wentorf bei HamburgWiershopWitzeezeWohltorfWoltersdorf (Lauenburg)WorthZiethen (Lauenburg)Karte
Über dieses Bild
Pirschmühle in Hamfelde

Hamfelde ist eine Gemeinde im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein.

Geografie und VerkehrBearbeiten

Der Ort liegt an der Bille gegenüber von Hamfelde im Kreis Stormarn, etwa 14 km nordwestlich von Schwarzenbek. Von 1887 bis 1976 war Hamfelde Bahnstation der Bahnstrecke Schwarzenbek–Bad Oldesloe.

GeschichteBearbeiten

Das Dorf wurde im Jahr 1230 im Ratzeburger Zehntregister zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Von 1612 bis 1801 befand sich eine Wassermühle in der Mitte der Gemeinde. Seit 1962 gehört die Gemeinde zum Amt Schwarzenbek-Land.

PolitikBearbeiten

GemeindevertretungBearbeiten

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft WGH seit der Kommunalwahl 2018 fünf Sitze und die Wählergemeinschaft AWH vier.

WappenBearbeiten

Blasonierung: „In Grün ein gesenkter schräglinker silberner Wellenbalken, oben eine goldene Mühle in Frontalansicht, unten ein goldenes Posthorn mit silbernen Kordeln.“[2]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

In Hamfelde befindet sich ein Galerieholländer aus dem Jahre 1875, der bis 1954 in Betrieb war. In den folgenden Jahren verfiel die Mühle, bis sie 1976 als Restaurant saniert wurde.

FreizeitBearbeiten

Seit 1982 existiert der Fußballclub Hamfelde/Dahmker. Zudem gibt es einen Angelclub, der seinem Sport im örtlichen Mühlenteich nachgeht sowie einen Sparclub.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hamfelde (Lauenburg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2018 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein