Havekost (Lauenburg)

Gemeinde im Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein

Havekost ist eine Gemeinde im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein.

Wappen Deutschlandkarte
?
Havekost (Lauenburg)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Havekost hervorgehoben
Basisdaten
Koordinaten: 53° 32′ N, 10° 29′ OKoordinaten: 53° 32′ N, 10° 29′ O
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Herzogtum Lauenburg
Amt: Schwarzenbek-Land
Höhe: 44 m ü. NHN
Fläche: 5,91 km2
Einwohner: 194 (31. Dez. 2022)[1]
Bevölkerungsdichte: 33 Einwohner je km2
Postleitzahl: 21493
Vorwahl: 04151
Kfz-Kennzeichen: RZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 53 052
Adresse der Amtsverwaltung: Gülzower Straße 1
21493 Schwarzenbek
Website: www.amt-schwarzenbek-land.de
Bürgermeister: Markus Nickel (FWH)
Lage der Gemeinde Havekost im Kreis Herzogtum Lauenburg
KarteHamburgMecklenburg-VorpommernNiedersachsenKreis SegebergKreis StormarnLübeckLübeckAlbsfeldeAlt MöllnAumühleBäkBälauBasedow (Lauenburg)BasthorstBehlendorfBerkenthinBesenthalBliestorfBliestorfBörnsenBorstorfBreitenfeldeBröthenBrunsmarkBrunstorfBuchholz (Herzogtum Lauenburg)BuchhorstBüchenDahmkerDalldorfDassendorfDüchelsdorfDuvenseeEinhausElmenhorst (Lauenburg)EscheburgFitzenFredeburgFuhlenhagenGeesthachtGiesensdorfGöldenitzGöttin (Lauenburg)Grabau (Lauenburg)GrambekGrinauGroß BodenGroß DisnackGroß DisnackGroß GrönauGroß PampauGroß SarauGroß SchenkenbergGrove (Schleswig-Holstein)GudowGülzow (Lauenburg)Güster (Lauenburg)Hamfelde (Lauenburg)HamwardeHarmsdorf (Lauenburg)Havekost (Lauenburg)HohenhornHollenbekHornbekHorst (Lauenburg)JuliusburgKankelauKasseburgKastorfKittlitzKlein PampauKlein ZecherKlempauKlinkradeKobergKöthel (Lauenburg)KollowKröppelshagen-FahrendorfKrüzenKrukow (Lauenburg)KrummesseKuddewördeKühsenKulpinLabenzLabenzLangenlehstenLangenlehstenLankauLanze (Lauenburg)Lauenburg/ElbeLehmradeLinauLüchow (Lauenburg)LütauMechowMöhnsenMöllnMühlenradeMüssenMustin (bei Ratzeburg)Niendorf bei BerkenthinNiendorf a. d. St.NussePantenPogeezPoggenseeRatzeburgRitzerauRömnitzRondeshagenRoseburgSachsenwaldSahmsSalem (Lauenburg)SandesnebenSchiphorstSchmilauSchnakenbekSchönberg (Lauenburg)SchretstakenSchürensöhlenSchulendorfSchwarzenbekSeedorf (Lauenburg)SiebenbäumenSiebeneichenSirksfeldeSierksradeSteinhorst (Lauenburg)SterleyStubben (Lauenburg)TalkauTramm (Lauenburg)WalksfeldeWangelauWentorf (Amt Sandesneben)Wentorf bei HamburgWiershopWitzeezeWohltorfWoltersdorf (Lauenburg)WorthZiethen (Lauenburg)
Karte

Geografie Bearbeiten

Lage und Siedlungsgliederung Bearbeiten

Das Gemeindegebiet von Havekost erstreckt sich östlich vom Sachsenwald[2] im südöstlichen Teilbereich des Naturraums Ostholsteinisches Hügel- und Seenland[3] (Haupteinheit Nr. 702)[4], einem Teilraum des Schleswig-holsteinischen Hügellandes[4] nördlich von der Stadt Schwarzenbek und östlich von Hamburg.[2] Der südöstliche Grenzverlauf wird markiert durch den Bach Steinau, einem ehemaligen Zufluss zur Delvenau (heute zum Elbe-Lübeck-Kanal mit der Mündung im Gemeindegebiet von Witzeeze).

Die Gemeinde besteht siedlungsstatistisch einzig aus dem namenstiftenden Dorf.[5]

Nachbargemeinden Bearbeiten

Möhnsen
Sachsenwald (gemeindefreies Gebiet)
(Forstgutsbezirk)
 
Elmenhorst,
Grove

Geschichte Bearbeiten

Das Dorf wurde im Jahr 1228 zum ersten Mal urkundlich erwähnt.

Vom 1. August 1887 bis zum 29. Mai 1976 besaß der Ort Bahnanschluss an der Bahnstrecke Schwarzenbek–Bad Oldesloe.[6]

Seit 1962 gehört die Gemeinde zum Amt Schwarzenbek-Land.

Politik Bearbeiten

Seit der Kommunalwahl 2008 hat die Wählergemeinschaft FWH alle sieben Sitze in der Gemeindevertretung.

Literatur Bearbeiten

  • Martin Sterr: Havekost. Mit Augenmaß wachsen. In: Schleswig-Holstein-Topographie. Band 4: Groß Sarau - Holstenniendorf. Flying-Kiwi-Verl. Junge, Flensburg 2004, ISBN 978-3-926055-75-0, S. 168–170.

Weblinks Bearbeiten

Commons: Havekost – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2022 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. a b Relation: Havekost (1466112) bei OpenstreetMap (Version #8). Abgerufen am 7. Januar 2024.
  3. Liste: Zuordnung der Gemeinden zu den Naturräumen. S. 1, abgerufen am 7. Januar 2024.
  4. a b Vgl. Eintrag in Naturräumliche Haupteinheiten Deutschlands
  5. Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein (Hrsg.): Wohnplatzverzeichnis Schleswig-Holstein 1987. 1992, S. 28 (statistischebibliothek.de [PDF; abgerufen am 7. Januar 2024]).
  6. Vgl. Angaben im Streckenartikel.