Kanton Saint-Amand-Longpré

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Saint-Amand-Longpré war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Vendôme im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire; sein Hauptort war Saint-Amand-Longpré, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2001 bis 2015, wiedergewählt 2008, Serge Lepage.

Ehemaliger
Kanton Saint-Amand-Longpré
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Vendôme
Hauptort Saint-Amand-Longpré
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 4.968 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km²
Fläche 217.51 km²
Gemeinden 13
INSEE-Code 4119

GeografieBearbeiten

Der Kanton war 217,51 km² groß und hatte (1999) 4.447 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 20,45 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel auf 181 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 81 m in Sasnières und 156 m in Authon.

GemeindenBearbeiten

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Ambloy 188 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41001
Authon 692 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41007
Crucheray 400 (2013) –  –  Einw./km² 41100 41072
Gombergean 194 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41098
Huisseau-en-Beauce 407 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41103
Lancé 449 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41107
Nourray 117 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41163
Prunay-Cassereau 627 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41184
Saint-Amand-Longpré 1234 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41199
Saint-Gourgon 120 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41213
Sasnières 106 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41236
Villechauve 291 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41278
Villeporcher 150 (2013) –  –  Einw./km² 41310 41286

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999
4.375 4.865 4.423 4.347 4.289 4.447