Kanton Salbris

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Salbris war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Romorantin-Lanthenay im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire; sein Hauptort war Salbris. Von 2012 bis 2015 war Agnès Thibault (MoDem) die Vertreterin im Generalrat des Départements.

Ehemaliger
Kanton Salbris
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Romorantin-Lanthenay
Hauptort Salbris
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 13.418 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km²
Fläche 637.30 km²
Gemeinden 9
INSEE-Code 4120

GeografieBearbeiten

Der Kanton war 637,30 km² groß und hatte (1999) 13.685 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 21,47 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel auf 118 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 89 m in Selles-Saint-Denis und 168 m in Orçay.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton umfasste neun Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
La Ferté-Imbault 985 (2013) –  –  Einw./km² 41300 41084
Marcilly-en-Gault 760 (2013) –  –  Einw./km² 41210 41125
Orçay 251 (2013) –  –  Einw./km² 41300 41168
Pierrefitte-sur-Sauldre 832 (2013) –  –  Einw./km² 41300 41176
Saint-Viâtre 1285 (2013) –  –  Einw./km² 41210 41231
Salbris 5509 (2013) –  –  Einw./km² 41200 41232
Selles-Saint-Denis 1269 (2013) –  –  Einw./km² 41300 41241
Souesmes 1124 (2013) –  –  Einw./km² 41300 41249
Theillay 1319 (2013) –  –  Einw./km² 41300 41256

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
12.312 13.042 13.507 13.734 13.727 13.685 13.379 13.495