Kabinett Söder II

Staatsregierung des Freistaates Bayern
Kabinett Söder II
Bayerische Staatsregierung
Markus Söder
Ministerpräsident Markus Söder
Wahl 2018
Legislaturperiode 18.
Bildung 6. November 2018
Dauer 3 Jahre und 330 Tage
Vorgänger Kabinett Söder I
Zusammensetzung
Partei(en) CSU, FW
Repräsentation
Bayerischer Landtag
112/205

Das Kabinett Söder II ist seit dem 12. November 2018 die 27. Staatsregierung des Freistaates Bayern. Die Regierung basiert auf dem Koalitionsvertrag mit dem Titel Für ein bürgernahes Bayern, der nach der Landtagswahl in Bayern 2018 zwischen der CSU und den Freien Wählern geschlossen wurde.[1] Markus Söder wurde am 6. November 2018 zum Ministerpräsidenten gewählt, die Ernennung und Vereidigung der Staatsministerinnen und Staatsminister fand am 12. November 2018 statt. Bis dahin blieben die Minister des Kabinetts Söder I (mit Ausnahme von Ilse Aigner, die am 5. November 2018 zur Präsidentin des Bayerischen Landtags gewählt wurde und somit aus der Staatsregierung ausgeschieden ist) geschäftsführend im Amt.[2]

RegierungsparteienBearbeiten

Die Regierung besteht aus den folgenden Parteien.

Partei Parteivorsitzender Politische Ausrichtung Europäische Partei/Fraktion
Christlich-Soziale Union in Bayern e. V. (CSU) Markus Söder Christdemokratie, Konservatismus, Föderalismus, Soziale Marktwirtschaft, Wirtschaftsliberalismus EVP/EVP
Landesvereinigung Freie Wähler Bayern (FW) Hubert Aiwanger Politische Mitte, Wertkonservatismus EDP/Renew

KabinettBearbeiten

Amt oder Ressort Bild Amtsinhaber Partei Staatssekretär Partei
Ministerpräsident
Markus Söder CSU
Stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger FW
Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Roland Weigert FW
Weiterer Stellvertreter des Ministerpräsidenten[3] Joachim Herrmann CSU
Inneres, Sport und Integration Gerhard Eck
bis 24. März 2020, 1. Juli 2020 bis 23. Februar 2022[4]
CSU
Sandro Kirchner
ab 23. Februar 2022[5]
Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien Florian Herrmann CSU
Wohnen, Bau und Verkehr Hans Reichhart
bis 1. Februar 2020
CSU
Kerstin Schreyer
von 6. Februar 2020 bis 23. Februar 2022
Klaus Holetschek
von 6. Februar bis 19. August 2020
CSU
Christian Bernreiter
ab 23. Februar 2022
Justiz Georg Eisenreich CSU
Unterricht und Kultus Michael Piazolo FW Anna Stolz FW
Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler
bis 23. Februar 2022
CSU
Markus Blume
ab 23. Februar 2022
Finanzen und Heimat Albert Füracker CSU
Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber FW
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Michaela Kaniber CSU
Familie, Arbeit und Soziales Kerstin Schreyer
bis 6. Februar 2020
CSU Carolina Trautner
bis 6. Februar 2020
CSU
Carolina Trautner
6. Februar 2020 bis 23. Februar 2022
  Ulrike Scharf
ab 23. Februar 2022
Gesundheit und Pflege Melanie Huml
bis 10. Januar 2021
CSU Gerhard Eck
von 24. März 2020 bis 30. Juni 2020[6]
CSU
Klaus Holetschek
von 20. August 2020 bis 10. Januar 2021
Klaus Holetschek
ab 11. Januar 2021[7]
Digitales Judith Gerlach CSU
Staatsministerin für Europaangelegenheiten und Internationales in der Staatskanzlei Melanie Huml
ab 11. Januar 2021
CSU

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Für ein bürgernahes Bayern – menschlich, nachhaltig, modern (PDF; 594,47 kB).
  2. www.bayern.de: Bayerische Staatsregierung/Kabinett.
  3. Ministerpräsident Dr. Markus Söder stellt sein neues Kabinett und Änderungen in den Geschäftsbereichen der Ministerien vor. Bayerische Staatsregierung, 12. November 2018, abgerufen am 21. November 2018 (zusätzliche Funktion unter der Ministerliste).
  4. Staatssekretär Gerhard Eck, MdL - Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration. Abgerufen am 20. August 2020.
  5. Söders neue Minister - wer rausgeflogen ist, wer drin ist. Abgerufen am 23. Februar 2022.
  6. Staatssekretär Gerhard Eck, MdL - Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration. Abgerufen am 20. August 2020.
  7. Bayerisches Gesundheitsministerium: Söders beiläufige Rochade, Süddeutsche Zeitung, abgerufen am 6. Januar 2021