Kabinett Dandl

Das Kabinett Dandl bildete vom 11. November 1917 bis 8. November 1918 unter König Ludwig III. die Regierung des Königreiches Bayern. Dandl folgte Georg von Hertling, der zum Reichskanzler ernannt worden war. Alle anderen Minister hatten dem Kabinett Hertling bereits angehört.

Amt Name
Ministerpräsident, Äußeres und königliches Haus Otto Ritter von Dandl
Justiz Heinrich Ritter von Thelemann
Inneres Friedrich Ritter von Brettreich
Kultus Eugen Ritter von Knilling
Finanzen Georg Ritter von Breunig
Krieg Philipp von Hellingrath
Verkehr Lorenz Ritter von Seidlein

LiteraturBearbeiten

  • Alois Schmid (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Geschichte. Band IV, 2. C. H. Beck, München 2007 (Verzeichnis der Minister 1799–2006, S. 719–736).