Kabinett Hoffmann II (Bayern)

Das Kabinett Hoffmann II bildete vom 31. Mai 1919 bis 16. März 1920 die Landesregierung von Bayern.

Bereits das Kabinett Hoffmann I unter Ministerpräsident Johannes Hoffmann war nach der Ausrufung der Münchner Räterepublik mit dem Landtag nach Bamberg ausgewichen. Zu Hilfe gerufene Freikorpseinheiten eroberten zusammen mit preußischen und württembergischen Reichswehrverbänden München bis zum 2. Mai 1919 zurück. Die Bamberger Verfassung wurde am 12. August 1919 von den Mitgliedern des Landtags und der Regierung von BVP und Mehrheits-SPD beschlossen. Bis zum 17. August 1919 tagte das Kabinett weiterhin in Bamberg und kehrte dann nach München zurück. Nach dem Kapp-Putsch im März 1920 trat Hoffmann als Ministerpräsident des Freistaates Bayern zurück.

Amt Name Partei
Ministerpräsident, Äußeres und Kultus Johannes Hoffmann SPD
Justiz Ernst Müller-Meiningen DDP
Inneres Friedrich Endres SPD
Finanzen Karl Friedrich Speck bis 28. 1. 1920
Karl Gustav Kofler
BVP
Soziales Martin Segitz SPD
Militär Ernst Schneppenhorst bis 25. 8. 1919 SPD
Handel, Industrie und Gewerbe Eduard Hamm DDP
Landwirtschaft Karl von Freyberg BVP

WeblinksBearbeiten