Hauptmenü öffnen
Kabinett Ehard III
Fünfte Bayerische Staatsregierung
Hans Ehard
Ministerpräsident Hans Ehard
Wahl 1950
Legislaturperiode 2.
Bildung 18. Dezember 1950
Ende 14. Dezember 1954
Dauer 3 Jahre und 361 Tage
Vorgänger Kabinett Ehard II
Nachfolger Kabinett Hoegner II
Zusammensetzung
Partei(en) CSU und SPD
Repräsentation
Landtag
127/204

Das Kabinett Ehard III bildete vom 18. Dezember 1950 bis zum 14. Dezember 1954 die Staatsregierung des Freistaates Bayern. Nach der Wahl zum 2. Bayerischen Landtag am 26. November 1950, bei der die CSU im Landtag nur einen Sitz mehr als die SPD errang, musste der amtierende Ministerpräsident Hans Ehard eine Große Koalition aus CSU und SPD bilden. Die beiden Parteien hatten im Landtag zusammen 127 der 204 Sitze.

Ehard wurde in der Landtagssitzung am 18. Dezember 1950 zum Ministerpräsidenten gewählt und zusammen mit einem Rumpfkabinett vereidigt. Die Vereidigung der übrigen Minister und Staatssekretäre erfolgte am 3. Januar 1951.

Nach der Landtagswahl 1954 folgte ihr die Regierung Hoegner II.

Amt Name Partei Staatssekretäre
Ministerpräsident Hans Ehard CSU
Stellvertreter des Ministerpräsidenten Wilhelm Hoegner SPD
Inneres Wilhelm Hoegner SPD Paul Nerreter (CSU)
ab 3. Januar 1951
Theodor Oberländer (BHE) (Flüchtlingswesen)
bis 24. November 1953
Walter Stain (BHE)(Flüchtlingswesen)
Justiz Josef Müller
bis 5. Juni 1952
Otto Weinkamm
CSU

CSU
Fritz Koch (SPD)
Finanzen Rudolf Zorn
3. Januar bis 19. Juni 1951
Friedrich Zietsch
SPD

SPD
Richard Ringelmann (CSU-nah)
Wirtschaft
bis 1. Oktober 1952
Hanns Seidel CSU Willi Guthsmuths (BHE)
Verkehr
bis 1. Oktober 1952
Heinrich Brunner
(geschäftsführender Leiter)
Wirtschaft und Verkehr
ab 1. Oktober 1952
Hanns Seidel CSU Willi Guthsmuths (BHE)
Landwirtschaft und Forsten Alois Schlögl CSU Johann Maag (SPD)
Unterricht und Kultus Josef Schwalber
ab 3. Januar 1951
CSU Eduard Brenner (SPD)
ab 3. Januar 1951
Arbeit und Soziale Fürsorge Richard Oechsle SPD Heinrich Krehle (CSU)

LiteraturBearbeiten

  • Die Protokolle des Bayerischen Ministerrats 1945–1954. Das Kabinett Ehard III. 18. Dezember 1950 bis 14. Dezember 1954. Bd. 1: 20.12.1950–28.12.1951: Hrsg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften durch Andreas Wirsching und von der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns durch Margit Ksoll-Marcon, bearb. von Oliver Braun, München 2013.

WeblinksBearbeiten