Kabinett Erdoğan IV

Kabinett Erdoğan IV
66. Kabinett der Republik Türkei
Recep Tayyip Erdoğan
Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan
Wahl 24. Juni 2018
Legislaturperiode 27.
Bildung 9. Juli 2018
Dauer 4 Jahre und 144 Tage
Vorgänger Kabinett Yıldırım
Zusammensetzung
Partei(en) AKP
Minister 16
Repräsentation
Große Nationalversammlung der Türkei
286/589

Das Kabinett Erdoğan IV ist die 66. Regierung der Türkei und wurde am 9. Juli 2018 nach der Parlaments- und Präsidentschaftswahl gebildet. Durch die Verfassungsänderungen durch das Referendum 2017 wurde der Ministerrat abgeschafft und der Staatspräsident wurde die alleinige verfassungsmäßige Spitze der Exekutive. Somit ist dieses Kabinett die erste Regierung des neuen Präsidialsystems des Landes.[1]

Es wird von Recep Tayyip Erdoğan geführt, der am 24. Juni 2018 zum Staatspräsidenten gewählt wurde.

ParteienBearbeiten

Partei Parteivorsitzende/-r Politische Ausrichtung Europäische Partei/Fraktion
Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung (AKP) Recep Tayyip Erdoğan Konservatismus,
Rechtspopulismus, Wirtschaftsliberalismus
–/FDG

Unterstützende Parteien im ParlamentBearbeiten

Partei Parteivorsitzende/-r Politische Ausrichtung Europäische Partei/Fraktion
Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) Devlet Bahçeli Rechtsextremismus,
Nationalismus,
Konservatismus
keine
Partei der Großen Einheit (BBP) Mustafa Destici Islamismus,
Nationalismus,
Rechtsextremismus
keine

RegierungBearbeiten

Amt Bild Amtsinhaber Amtszeit Partei
 
Staatspräsident
Cumhurbaşkanı
Recep Tayyip Erdoğan seit 9. Juli 2018 AK-Partei
 
Vizepräsident
Cumhurbaşkanı Yardımcısı
Fuat Oktay seit 9. Juli 2018 parteilos
Mevlüt Çavuşoğlu seit 9. Juli 2018 AK-Partei
 
Innenminister
İçişleri Bakanı
Süleyman Soylu seit 9. Juli 2018 AK-Partei
 
Finanzminister
Hazine ve Maliye Bakanı
Berat Albayrak 9. Juli 2018 bis 9. November 2020 AK-Partei
Lütfi Elvan 10. November 2020 bis 2. Dezember 2021 AK-Partei
Nureddin Nebati seit 2. Dezember 2021 AK-Partei
 
Justizminister
Adalet Bakanı
Abdülhamit Gül 9. Juli 2018 bis 29. Januar 2022 AK-Partei
Bekir Bozdağ seit 29. Januar 2022 AK-Partei
 
Minister für Energie und Naturschätze
Enerji Ve Tabii Kaynaklar Bakanı
Fatih Dönmez seit 9. Juli 2018 parteilos
 
Minister für Landwirtschaft und Tierhaltung
Tarım ve Orman Bakanı
Bekir Pakdemirli seit 9. Juli 2018 AK-Partei
 
Minister für Kultur und Tourismus
Kültür ve Turizm Bakanı
Mehmet Ersoy seit 9. Juli 2018 parteilos
 
Gesundheitsminister
Sağlık Bakanı
Fahrettin Koca seit 9. Juli 2018 parteilos
 
Minister für Nationale Bildung
Millî Eğitim Bakanı
Ziya Selçuk 9. Juli 2018 bis 6. August 2021 parteilos
Mahmut Özer seit 6. August 2021 parteilos
Hulusi Akar seit 9. Juli 2018 parteilos
 
Minister für Industrie und Technologie
Sanayi ve Teknoloji Bakanı
Mustafa Varank seit 9. Juli 2018 parteilos
 
Ministerin für Familie und soziale Dienstleistungen
Aile ve Sosyal Hizmetler Bakanlığı
Zehra Zümrüt Selçuk 9. Juli 2018 bis 21. April 2021 parteilos
Derya Yanık seit 21. April 2021 AK-Partei
 
Minister für Arbeit und soziale Sicherheit
Çalışma ve Sosyal Güvenlik Bakanlığı
Vedat Bilgin seit 21. April 2021 AK-Partei
 
Minister für Transport und Infrastruktur
Ulaştırma ve Altyapı Bakanı
Mehmet Cahit Turhan 9. Juli 2018 bis 28. März 2020 parteilos
Adil Karaismailoğlu seit 28. März 2020 parteilos
 
Minister für Jugend und Sport
Gençlik ve Spor Bakanı
Mehmet Kasapoğlu seit 9. Juli 2018 parteilos
 
Handelsminister
Ticaret Bakanı
Ruhsar Pekcan 9. Juli 2018 bis 21. April 2021 parteilos
Mehmet Muş seit 21. April 2021 AKP
 
Minister für Umwelt und Stadtplanung
Çevre ve Şehircilik Bakanı
Murat Kurum seit 9. Juli 2018 parteilos

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Erdogan macht Schwiegersohn zum neuen Finanzminister der Türkei. In: Die Presse. (diepresse.com [abgerufen am 10. Juli 2018]).