Kabinett Saraçoğlu I

13. Kabinett der Republik Türkei
Kabinett Saraçoğlu I
13. Kabinett der Republik Türkei
Şükrü Saracoğlu
Ministerpräsident Şükrü Saracoğlu
Wahl 26. März 1939
Ernannt durch Staatspräsident İsmet İnönü
Bildung 9. Juli 1942
Ende 9. März 1943
Dauer 243 Tage
Vorgänger Kabinett Saydam II
Nachfolger Kabinett Saraçoğlu II
Zusammensetzung
Repräsentation
Große Nationalversammlung der Türkei
428/428

Das Kabinett Saraçoğlu I war die 13. Regierung der Türkei, die vom 9. Juli 1942 bis zum 9. März 1943 von Şükrü Saracoğlu geführt wurde.

Bei der Parlamentswahl am 26. März 1939 war nur die Cumhuriyet Halk Partisi zugelassen. Staatspräsident İsmet İnönü beauftragte anschließend den bisherigen Amtsinhaber Refik Saydam mit der Regierungsbildung. Nach dem plötzlichen Tod Saydams am 8. Juli 1942 übernahm Saracoğlu das Amt des Ministerpräsidenten. Mit der Parlamentswahl am 28. Februar 1943 endete die Amtszeit der Regierung und das Kabinett blieb noch bis 9. März 1943 geschäftsführend im Amt.

RegierungBearbeiten

13. Regierung der Republik Türkei[1]
Kabinett Saraçoğlu I – 9. Juli 1942 bis 9. März 1943
Titel Name Partei Amtszeit
Ministerpräsident Şükrü Saracoğlu CHP
Justizminister Sayfettin Menemencioğlu CHP
Verteidigungsminister Ali Rıza Artunkal CHP
Innenminister Ahmet Fikri Tüzer
Recep Peker
CHP 9. Juli 1942 – 16. August 1942
17. August 1942 – 9. März 1943
Außenminister Numan Menemencioğlu CHP
Finanzminister Fuat Ağralı CHP
Bildungsminister Hasan Ali Yücel CHP
Minister für öffentliche Arbeiten Ali Fuat Cebesoy CHP
Minister für Gesundheit und soziale Sicherheit Hulusi Alataş CHP
Minister für Zölle und Monopole Raif Karadeniz CHP
Verkehrsminister Fahri Engin CHP
Wirtschaftsminister Sırrı Day CHP 31. Juli 1941 – 9. Juli 1942
Handelsminister Behçet Uz CHP
Landwirtschaftsminister Raşit Şevket Hatiboğlu CHP

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 13. Regierung der Republik Türkei, Große Nationalversammlung der Türkei, abgerufen am 29. Mai 2018