Kabinett Ürgüplü

29. Regierung der Türkei
Ürgüplü
28. Kabinett der Republik Türkei
Suat Ürgüplü
Ministerpräsident Suat Hayri Ürgüplü
Wahl 15. Oktober 1961
Ernannt durch Staatspräsident Cemal Gürsel
Bildung 20. Februar 1965
Ende 27. Oktober 1965
Dauer 249 Tage
Vorgänger Kabinett İnönü X
Nachfolger Kabinett Demirel I
Zusammensetzung
Partei(en) Übergangsregierung
Repräsentation
Große Nationalversammlung der Türkei
277/450

Das Kabinett Ürgüplü war die 29. Regierung der Türkei, die vom 20. Februar 1965 bis zum 27. Oktober 1965 durch Ministerpräsident Suat Hayri Ürgüplü geleitet wurde.

Nachdem die Koalitionen der Cumhuriyet Halk Partisi unter Ministerpräsident İsmet İnönü mit der Adalet Partisi sowie mit Yeni Türkiye Partisi und Cumhuriyetçi Köylü Millet Partisi gescheitert waren, setzte Inönü auf eine Minderheitsregierung, die von der Yeni Türkiye Partisi und unabhängigen Abgeordneten unterstützt wurde. Am 13. Februar 1965 versagte das Parlament dem Haushaltsplan die Zustimmung. Damit war Inönü gescheitert. Er trat zurück und der parteilose Senator Suat Hayri Ürgüplü wurde Ministerpräsident in einer Übergangsregierung, die bis zu den Neuwahlen im Oktober 1965 die Regierungsgeschäfte führte.[1] An der Regierung waren alle Oppositionsparteien beteiligt, darunter auch die 1962 als Abspaltung von der CKMP von Osman Bölükbaşı gegründete Millet Partisi.

MinisterBearbeiten

29. Regierung der Republik Türkei[2]
Kabinett Ürgüplü – 20. Februar 1965 bis 27. Oktober 1965
Titel Name Partei Amtszeit
Ministerpräsident Suat Hayri Ürgüplü unabhängig
Stellvertretender Ministerpräsident Süleyman Demirel AP
Staatsminister
Hayati Ataman MP
Mehmet Altınsoy CKMP
Şekip İnal YTP
Justizminister İrfan Baran
Hayati Köknel
CKMP
unabhängig
20. Februar 1965 – 31. Juli 1965
31. Juli 1965 – 27. Oktober 1965
Verteidigungsminister  Hasan Dinçer
Hazım Dağlı
CKMP
CKMP
20. Februar 1965 – 10. August 1965
10. August 1965 – 27. Oktober 1965
Innenminister İsmail Hakkı Akdoğan
İzzet Gencer
MP
unabhängig
Außenminister Hasan Esat Işık unabhängig
Finanzminister İhsan Gürsan AP
Bildungsminister Cihat Bilgehan AP
Minister für öffentliche Arbeiten Orhan Alp unabhängig
Minister für Monopole Ahmet Topaloğlu AP
Handelsminister Macit Zeren AP
Minister für Gesundheit und Sozialhilfe Faruk Sükan AP
Landwirtschaftsminister Turhan Kapanlı YTP
Minister für Bau- und Siedlungswesen Recai İskenderoğlu YTP
Verkehrsminister Mithat San
Kazım Yurdakul
YTP
unabhängig
20. Februar 1965 – 31. Juli 1965
31. Juli 1965 – 27. Oktober 1965
Industrieminister Ali Naili Erdem AP
Minister für Kultur und Tourismus  Ömer Zekai Dorman
İsmail Hakkı Akdoğan
MP
MP
20. Februar 1965 – 28. August 1965
28. August 1965 – 27. Oktober 1965
Minister für dörfliche Angelegenheiten  Seyfi Öztürk
Mustafa Kepir
CKMP
CKMP
20. Februar 1965 – 10. August 1965
10. August 1965 – 27. Oktober 1965
Minister für Arbeit und soziale Sicherheit İhsan Sabri Çağlayangil AP
Minister für Energie und natürliche Ressourcen Mehmet Turgut AP

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Matthes Buhbe: Türkei. Politik und Zeitgeschichte. (=Band 2, Studien zu Politik und Gesellschaft des Vorderen Orients), Leske + Budrich, Opladen 1996, S. 83
  2. 29. Regierung der Republik Türkei (Memento vom 29. September 2017 im Internet Archive), Große Nationalversammlung der Türkei, abgerufen am 26. Juli 2018