Kabinett Saydam I

elfte Regierung der Türkei
Kabinett Saydam I
11. Kabinett der Republik Türkei
Refik Saydam
Ministerpräsident Refik Saydam
Wahl 8. Februar 1935
Ernannt durch Staatspräsident İsmet İnönü
Bildung 25. Januar 1939
Ende 3. April 1939
Dauer 68 Tage
Vorgänger Kabinett Bayar II
Nachfolger Kabinett Saydam II
Zusammensetzung
Repräsentation
Große Nationalversammlung der Türkei
401/428

Das Kabinett Saydam I war die elfte Regierung der Türkei, die vom 25. Januar 1939 bis zum 3. April 1939 von Refik Saydam geführt wurde.

Am 10. November 1938 starb Atatürk in Istanbul. Schon am folgenden Tag wurde der ehemalige Ministerpräsident İsmet İnönü von der Großen Nationalversammlung der Türkei zum neuen Staatspräsidenten gewählt. In der Folge wurde die Regierung von Ministerpräsident Celâl Bayar aufgelöst und dieser wieder mit der Regierungsbildung beauftragt. Nach wenigen Tagen im Amt trat Bayar aber zurück. Neuer Regierungschef wurde der bisherige Innenminister Saydam. Nach den Wahlen am 26. März 1939 blieb die Regierung noch bis zur Kabinettsneubildung am 3. April 1939 im Amt.

RegierungBearbeiten

11. Regierung der Republik Türkei[1]
Kabinett Saydam I – 25. Januar 1939 bis 3. April 1939
Titel Name Partei Amtszeit
Ministerpräsident Refik Saydam CHP
Justizminister Fikret Sılay CHP
Verteidigungsminister Naci Tınaz CHP
Innenminister Faik Öztrak CHP
Außenminister Şükrü Saracoğlu CHP
Finanzminister Fuat Ağralı CHP
Bildungsminister Hasan Ali Yücel CHP
Minister für öffentliche Arbeiten Ali Çetinkaya CHP
Gesundheitsminister Hulusi Alataş CHP
Minister für Zölle und Monopole Ali Rana Tarhan CHP
Wirtschaftsminister Hüsnü Çakır CHP
Minister für Landwirtschaft und dörfliche Angelegenheiten Muhlis Erkmen CHP

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 11. Regierung der Republik Türkei, Große Nationalversammlung der Türkei, abgerufen am 29. Mai 2018