Heckhaus

Ortsteil von Much

Heckhaus ist ein Ortsteil der Gemeinde Much im Rhein-Sieg-Kreis.

Heckhaus
Gemeinde Much
Koordinaten: 50° 56′ 46″ N, 7° 23′ 58″ O
Höhe: 330–355 m ü. NHN
Einwohner: 17 (2012)[1]
Postleitzahl: 53804
Vorwahl: 02245
Heckhaus (Much)
Heckhaus

Lage von Heckhaus in Much

Altes Forsthaus in Heckhaus
Altes Forsthaus in Heckhaus

LageBearbeiten

Auf der Höhe des Heckbergs (383,4 m ü. NHN) liegt Heckhaus an der Brüderstraße. Es handelt sich dabei um den höchsten und nördlichsten Punkt in der Gemeinde Much. Von hier aus hat man einen weiten Blick über das südliche Bergische Land und das Siebengebirge bis zur Hohen Acht in der Eifel.[2]

GeschichteBearbeiten

In der Umgebung von Heckhaus wurde seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Bergbau auf Buntmetallerze betrieben. In unmittelbarer Nähe befand sich die Grube Silberkaule. Etwas weiter nördlich lag die Grube Bliesenbach. Beide Bergwerke waren bedeutende Arbeitgeber in der Region.

1901 war Heckhaus ein Gehöft mit acht Einwohnern. Hier wohnten die Ackerin Witwe Joh. Höger und der Jagdaufseher Wilhelm Kreuzer.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Müllers Großes Deutsches Ortsbuch 2012: Vollständiges Ortslexikon. 33. überarb. und erw. Ausg., Walter de Gruyter, Berlin und Boston 2012, ISBN 978-3-11-027420-2, Online bei Google Books, S. 549
  2. Wanderung um den Heckberg abgerufen am 28. Oktober 2014
  3. Einwohner-Adressbuch Siegkreis 1901

WeblinksBearbeiten