Zeche Aachen

Ortsteil von Much

Zeche Aachen
Allgemeine Informationen zum Bergwerk
Informationen zum Bergwerksunternehmen
Betriebsende 1929
Nachfolgenutzung Zeche Humboldt
Geförderte Rohstoffe
Abbau von Blei
Geographische Lage
Koordinaten 50° 51′ 33,4″ N, 7° 25′ 57,6″ OKoordinaten: 50° 51′ 33,4″ N, 7° 25′ 57,6″ O
Zeche Aachen (Nordrhein-Westfalen)
Zeche Aachen
Lage Zeche Aachen
Standort Much
Gemeinde Much
Kreis (NUTS3) Rhein-Sieg-Kreis
Land Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland

Die Zeche Aachen war ein bis 1929 bestehendes Bergwerk für Glasurblei mit eigener Bleischmelze[1] im Werschbachtal auf dem heutigen Gemeindegebiet von Much im Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen. Ebenso trägt der dortige Ortsteil seit etwa 1860 denselben Namen; vorher hieß er Pielsiefen.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Günter Benz: Bergbau – Ein fast vergessener Wirtschaftszweig der Gemeinde Much. (PDF; 531 kB) Bergischer Geschichtsverein, abgerufen am 2. Februar 2016.
  2. Zeche Aachen auf: much.de (PDF-Datei; 551 kB) vom 31. Dezember 2010