Hauptmenü öffnen

Dieser Artikel behandelt die brasilianische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1938 in Frankreich.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Brasilien hätte gegen Argentinien in Hin- und Rückspiel um die Qualifikation spielen sollen. Da die Argentinier jedoch ihre Bewerbung zurückzogen, war Brasilien kampflos für die WM qualifiziert.

AufgebotBearbeiten

Name Damaliger Verein Geburtstag Sp. Tor Rot
Torhüter
 Batatais Brasilien 1889  Fluminense Rio de Janeiro 02.05.1910 1 0 0
 Walter Brasilien 1889  Flamengo Rio de Janeiro 17.07.1913 4 0 0
Abwehr
 Domingos Brasilien 1889  Flamengo Rio de Janeiro 19.11.1912 4 0 0
 Jaú Brasilien 1889  Corinthians São Paulo 17.11.1909 1 0 0
 Arthur Machado Brasilien 1889  Fluminense Rio de Janeiro 01.01.1909 4 0 1
 Martim Brasilien 1889  Flamengo Rio de Janeiro 02.03.1911 3 0 0
Mittelfeld
 Afonsinho Brasilien 1889  São Cristóvão FR 21.09.1912 4 0 0
 Argemiro Brasilien 1889  Portuguesa Santista 03.06.1915 1 0 0
 Brandão Brasilien 1889  Corinthians São Paulo 19.09.1916 2 0 0
 Brito Brasilien 1889  América Mineiro 06.03.1911 1 0 0
 Luisinho Brasilien 1889  Palestra Itália 20.03.1911 2 0 0
 Nariz Brasilien 1889  Botafogo FR 08.12.1912 0 0 0
 Tim Brasilien 1889  Fluminense Rio de Janeiro 20.02.1915 1 0 0
 Zezé Procópio Brasilien 1889  Botafogo FR 12.08.1913 4 0 1
Angriff
 Hércules Brasilien 1889  Fluminense Rio de Janeiro 02.07.1912 2 0 0
 Léônidas Brasilien 1889  Flamengo Rio de Janeiro 06.09.1913 4 7 0
 Lopes Brasilien 1889  Corinthians São Paulo 25.02.1911 3 0 0
 Niginho Brasilien 1889  CR Vasco da Gama 12.02.1912 0 0 0
 Patesko Brasilien 1889  Botafogo FR 12.11.1910 3 0 0
 José Perácio Brasilien 1889  Botafogo FR 02.11.1917 4 3 0
 Roberto Brasilien 1889  São Cristóvão FR 19.03.1913 2 1 0
 Romeu Brasilien 1889  Fluminense Rio de Janeiro 26.03.1911 4 3 0
Trainer
Brasilien 1889  Adhemar Pimenta 12.04.1896

SpieleBearbeiten

Achtelfinale

5. Juni 1938 Straßburg Brasilien - Polen 6:5 n. V.

Das hochdramatische Spiel gegen Polen ging mit 4:4 in die Verlängerung. Dort schoss Leônidas da Silva zwei Tore, ehe der Pole Ernst Willimowski mit seinem vierten Treffer noch verkürzen konnte. Trotzdem zog Brasilien mit 6:5 ins Viertelfinale ein.

Viertelfinale

12. Juni 1938 Bordeaux Brasilien - Tschechoslowakei 1:1 n. V. (1:1, 1:0)
14. Juni 1938 Bordeaux Brasilien - Tschechoslowakei 2:1 (0:1)

Im Viertelfinale traf Brasilien auf die starken Tschechoslowaken, die sich als ebenbürtiger Gegner zeigten. Nachdem sich im Hinspiel auch in der Verlängerung keine Mannschaft durchsetzen konnte, gewannen die Brasilianer das Wiederholungsspiel dank eines Doppelpacks von Leonidas mit 2:1.

Halbfinale

16. Juni 1938 Marseille Italien - Brasilien 2:1 (2:0)

Im Halbfinale scheiterten die Brasilianer an Italien, nachdem sie die Spiele zuvor mit Glück und ihrer erstmals in der Welt gezeigten Fußballkunst gewonnen hatten. Brasiliens Ausscheiden ist vor allem einem kapitalen Fehler des Trainers Ademar Pimenta geschuldet: In Erwartung des Finaleinzugs schonte er den Star des Teams, Leonidas, und setzte ihn nicht ein. Doch es gewann der Titelverteidiger Italien; das Tor für Brasilien schoss Romeu erst in der 87. Minute zum 1:2.

Spiel um Platz 3

19. Juni 1938 Bordeaux Brasilien - Schweden 4:2 (1:2)

Nach der Enttäuschung der Halbfinalniederlage konnten die Brasilianer immerhin noch das Spiel um den dritten Platz gegen Schweden gewinnen. Obwohl die Schweden zur Halbzeit mit 2:1 führten, drehten Leonidas (2) und Perácio das Match zum 4:2-Sieg.

BemerkenswertBearbeiten

  • Martim Selveiras und Leonidas da Silva waren die einzigen Spieler aus der WM-Elf von 1934, der erneut berufen worden waren.
  • Leonidas sieben WM-Tore in nur vier Spielen sind heute die zweitmeisten eines brasilianischen Spielers bei einer WM. Diese Ausbeute wurde nur von Ademir de Menezes übertroffen, der 1950 neun Mal in allerdings sieben Spielen traf.