Hauptmenü öffnen

QualifikationBearbeiten

Als Titelträger der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 war Brasilien automatisch für die WM 1974 qualifiziert.

Trainer Mário Zagallo nominierte folgende 22 Spieler für das Weltmeisterschaftsturnier:

Brasilianisches AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore    
Torhüter
1 Émerson Leão Brasilien 1968  Portuguesa São Paulo 11.07.1949 7 0 0 0
12 Renato Brasilien 1968  Atlético Mineiro 05.12.1944 0 0 0 0
22 Valdir Peres Brasilien 1968  FC São Paulo 02.01.1951 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Luís Pereira Brasilien 1968  Palmeiras São Paulo 21.06.1949 6 0 1 1
3 Marinho Peres (C)  Brasilien 1968  FC Santos 19.03.1947 7 0 2 0
4 Zé Maria Brasilien 1968  Portuguesa São Paulo 18.05.1949 4 0 1 0
5 Piazza Brasilien 1968  Cruzeiro Belo Horizonte 25.02.1943 3 0 0 0
6 Francisco Marinho Brasilien 1968  Botafogo FR 08.02.1952 7 0 1 0
14 Nelinho Brasilien 1968  Cruzeiro Belo Horizonte 26.07.1950 3 0 0 0
15 Alfredo Brasilien 1968  Palmeiras São Paulo 18.10.1946 1 0 0 0
16 Marco Antônio Brasilien 1968  Fluminense Rio de Janeiro 06.02.1951 0 0 0 0
Mittelfeldspieler
10 Roberto Rivelino Brasilien 1968  Corinthians São Paulo 01.01.1946 7 3 1 0
11 Paulo César Brasilien 1968  Flamengo Rio de Janeiro 16.06.1949 5 0 0 0
17 Paulo César Carpegiani Brasilien 1968  SC Internacional 07.02.1949 6 0 1 0
18 Ademir da Guia Brasilien 1968  Palmeiras São Paulo 03.04.1942 1 0 0 0
21 Dirceu Brasilien 1968  Botafogo FR 15.06.1952 4 0 1 0
Stürmer
7 Jairzinho Brasilien 1968  Botafogo FR 25.12.1944 7 2 2 0
8 Leivinha Brasilien 1968  Palmeiras São Paulo 11.09.1949 3 0 0 0
9 César Maluco Brasilien 1968  Palmeiras São Paulo 17.05.1945 0 0 0 0
13 Valdomiro Brasilien 1968  SC Internacional 17.02.1946 6 1 0 0
19 Mirandinha Brasilien 1968  FC São Paulo 26.02.1952 4 0 1 0
20 Edu Brasilien 1968  FC Santos 06.08.1949 1 0 0 0
Trainer
Brasilien 1968  Mário Zagallo 09.08.1931

Brasilianische Spiele bei der WM 1974Bearbeiten

VorrundeBearbeiten

Als Titelverteidiger wurde Brasilien für das Eröffnungsspiel in Gruppe 2 gesetzt:

  • Brasilien – Jugoslawien 0:0
  • Brasilien – Schottland 0:0
  • Brasilien – Zaire 3:0 – Tore: 1:0 Jairzinho (12. Min.), 2:0 Rivelino (66. Min.), 3:0 Valdomiro (79. Min.)

Weltmeister Brasilien tat sich sehr schwer in der Vorrunde. Nach zwei torlosen Remis gegen die starken Jugoslawen und Schotten mussten sie bis zur 79. Minute im letzten Gruppenspiel gegen Zaire warten, bis sie sich mit einem Tor mehr als Schottland für die zweite Runde qualifizierten.

Zweite Finalrunde (Gruppe A)Bearbeiten

  • Brasilien – DDR 1:0 – Tor: Rivelino (60. Min.) – Die DDR spielte gegen den Titelverteidiger ihr bestes Spiel bei diesem Turnier und brachte Brasilien an den Rand einer Niederlage. Erst ein cleverer Freistoßtrick der Brasilianer ermöglichte es dem Spielgestalter Rivelino, den 1:0-Siegtreffer zu erzielen.
  • Brasilien – Argentinien 2:1 – Tore: 1:0 Rivelino (32. Min.), 1:1 Brindisi (35. Min.), 2:1 Jairzinho (49. Min.)
  • Brasilien – Niederlande 0:2 – Tore: 0:1 Neeskens (50. Min.), 0:2 Cruyff (65. Min.) – In einem überhart geführten Spiel der beiden einzigen siegreichen Mannschaften der Gruppe A trieben die Niederländer die Brasilianer mit ihrer Abseitsfalle zur Verzweiflung. Als die Niederlande dann mit 2:0 führten, stellte der deutsche Schiedsrichter Kurt Tschenscher den brasilianischen Kapitän Luís Pereira nach einer Tätlichkeit vom Feld.

Spiel um den dritten PlatzBearbeiten

 
Brasilien im Münchner Olympiastadion vor dem Spiel um den 3. Platz
  • Brasilien – Polen 0:1 – Tor: Lato (76. Min.)

Brasilien spielte mit Emerson Leão, Marinho Peres, Zé Maria, Francisco Marinho, Alfredo, Rivelino, Paulo César Carpegiani, Ademir da Guia, Dirceu, Jairzinho, Valdomiro