FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2019

16. Austragung des weltweiten Fußballwettbewerbs für Vereinsmannschaften
FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2019
FIFA Club World Cup 2019
Anzahl Vereine 7
Sieger EnglandEngland FC Liverpool (1. Titel)
Austragungsort KatarKatar Katar
Eröffnungsspiel 11. Dezember 2019
Endspiel 21. Dezember 2019
Spiele 8
Tore 30 (⌀: 3,75 pro Spiel)
Zuschauer 166.426 (⌀: 20.803 pro Spiel)
Gelbe Karte Gelbe Karten 29 (⌀: 3,63 pro Spiel)
Gelb-Rote Karte Gelb-Rote Karten (⌀: 0,13 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten (⌀: 0,25 pro Spiel)

Die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2019 (englisch FIFA Club World Cup 2019) war die 16. Austragung dieses weltweiten Fußballwettbewerbs für Vereinsmannschaften. Der Wettbewerb fand zum ersten Mal in Katar statt, und diente, wie auch die folgende Austragung 2020 an gleicher Stelle, als Test für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Am 3. Juni 2019 erteilte die FIFA Katar den Zuschlag für beide Turniere.

ModusBearbeiten

Gegenüber dem seit 2007 geltenden Austragungsmodus gab es keine Änderungen. Das Turnier wurde mit sieben Teilnehmern ausgetragen. Neben den sechs Siegern der kontinentalen Meisterwettbewerbe auf Klubebene aus Asien (AFC), Afrika (CAF), der Karibik, Nord- und Zentralamerika (CONCACAF), Südamerika (CONMEBOL), Europa (UEFA) und Ozeanien (OFC) trat auch der Meister aus der Liga des Gastgeberlandes – dieses Jahr aus Katar – an, der zunächst ein Ausscheidungsspiel gegen den Sieger der OFC Champions League bestreiten musste. Hätte ein Klub aus Katar die AFC Champions League gewonnen, wäre stattdessen der Verlierer des Endspiels der AFC Champions League qualifiziert. Der Sieger des Ausscheidungsspieles spielte mit den Vertretern Afrikas, Asiens und der CONCACAF zwei Teilnehmer am Halbfinale aus. Für dieses waren die Teilnehmer aus Europa und Südamerika bereits gesetzt und bestritten jeweils nur zwei Spiele. Gespielt wurde im K.-o.-System.

SpielstättenBearbeiten

Zunächst war das Education City Stadium neben dem Jassim-Bin-Hamad-Stadion als Spielort vorgesehen. Der Neubau war aber nicht rechtzeitig zum Turnier einsatzbereit. Es wurde durch das Khalifa International Stadium ersetzt.[1]

Doha
Doha
ar-Rayyan
Spielorte 2019 in Katar
ar-Rayyan
Jassim-Bin-Hamad-Stadion Khalifa International Stadium
Kapazität: 12.000 Kapazität: 40.000
   

TeilnehmerBearbeiten

Teilnehmer sind die Sieger der folgenden Wettbewerbe:

Klub Qualifikation Kontinentalverband
Saudi-Arabien  al-Hilal AFC Champions League 2019 AFC
England  FC Liverpool UEFA Champions League 2018/19 UEFA
Mexiko  CF Monterrey CONCACAF Champions League 2019 CONCACAF
Tunesien  Espérance Tunis CAF Champions League 2018/19 CAF
Brasilien  Flamengo Rio de Janeiro Copa Libertadores 2019 CONMEBOL
Neukaledonien  Hienghène Sport OFC Champions League 2019 OFC
Katar  al-Sadd SC Qatar Stars League 2018/19 AFC (Meister Katars)

TurnierplanBearbeiten

Erste Runde
Zweite Runde
Halbfinale
Finale














 al-Hilal 1


 Espérance Tunis 0

 Flamengo 3








 al-Hilal 1





 Flamengo 0




 FC Liverpool 1






 CF Monterrey 1






 CF Monterrey 3

 FC Liverpool 2  
Spiel um Platz drei
 al-Sadd SC 03V

 al-Sadd SC 2





 al-Hilal 2 (3)
 Hienghène Sport 1





Spiel um Platz fünf

 CF Monterrey 02 (4)E








 Espérance Tunis 6











 al-Sadd SC 2



V Sieg nach Verlängerung
E Sieg im Elfmeterschießen

ÜbersichtBearbeiten

Spiel Datum Ortszeit (MEZ) Stadion Mannschaft 1 Ergebnis Mannschaft 2
Ausscheidungs­spiel 11. Dezember 20:30 Uhr
(18:30 Uhr)
Jassim-Bin-Hamad-Stadion Katar  al-Sadd SC 3:1 n. V. (1:1, 1:0)
Neukaledonien  Hienghène Sport
Viertelfinale 1 14. Dezember 17:00 Uhr
(15:00 Uhr)
Jassim-Bin-Hamad-Stadion Saudi-Arabien  al-Hilal 1:0 (0:0) Tunesien  Espérance Tunis
Viertelfinale 2 14. Dezember 20:30 Uhr
(18:30 Uhr)
Jassim-Bin-Hamad-Stadion Mexiko  CF Monterrey 3:2 (2:0) Katar  al-Sadd SC
Spiel um Platz 5 17. Dezember 17:30 Uhr
(15:30 Uhr)
Khalifa International Stadium Tunesien  Espérance Tunis 6:2 (4:1) Katar  al-Sadd SC
Halbfinale 1 17. Dezember 20:30 Uhr
(18:30 Uhr)
Khalifa International Stadium Brasilien  Flamengo Rio de Janeiro 3:1 (0:1) Saudi-Arabien  al-Hilal
Halbfinale 2 18. Dezember 20:30 Uhr
(18:30 Uhr)
Khalifa International Stadium Mexiko  CF Monterrey 1:2 (1:1) England  FC Liverpool
Spiel um Platz 3 21. Dezember 17:30 Uhr
(15:30 Uhr)
Khalifa International Stadium Mexiko  CF Monterrey 2:2 (0:1), 4:3 i. E. Saudi-Arabien  al-Hilal

FinaleBearbeiten

FC Liverpool Flamengo Rio de Janeiro Aufstellung
 
21. Dezember 2019 um 20:30 Uhr (18:30 Uhr MEZ) in ar-Rayyan (Khalifa International Stadium)
Ergebnis: 1:0 n. V.
Zuschauer: 45.416
Schiedsrichter: Abdulrahman al-Jassim (Katar  Katar)
Spielbericht
 
AlissonTrent Alexander-Arnold, Virgil van Dijk, Joe Gomez, Andrew RobertsonNaby Keïta (100. James Milner), Jordan Henderson (C) , Alex Oxlade-Chamberlain (75. Adam Lallana) – Mohamed Salah (120.+1' Xherdan Shaqiri), Roberto Firmino (106. Divock Origi), Sadio Mané
Trainer: Jürgen Klopp (Deutschland  Deutschland)
Diego AlvesRafinha, Rodrigo Caio, Pablo Marí, Filipe LuísGiorgian De Arrascaeta (77. Vitinho) – Éverton Ribeiro (C)  (82. Diego), Willian Arão (120. Orlando Berrío), Gerson (102. Lincoln), Bruno HenriqueGabriel Barbosa
Trainer: Jorge Jesus (Portugal  Portugal)
  1:0 Roberto Firmino (99.)
  Sadio Mané (45.+1'), Mohamed Salah (81.), Roberto Firmino (100.), James Milner (105.)   Vitinho (90.), Diego (112.)
Player of the Match: Roberto Firmino

StatistikBearbeiten

Klub-Rangliste
Rang Klub
1   FC Liverpool
2   Flamengo Rio de Janeiro
3   CF Monterrey
4   al-Hilal
5   Espérance Tunis
6   al-Sadd SC
7   Hienghène Sport
Torschützenliste[2]
Rang Spieler Klub Tore
1 Algerien  Baghdad Bounedjah al-Sadd SC 3
Libyen  Hamdou Elhouni Espérance Tunis 3
3 Tunesien  Anice Badri Espérance Tunis 2
Brasilien  Roberto Firmino FC Liverpool 2
Argentinien  Rogelio Funes Mori CF Monterrey 2
Frankreich  Bafétimbi Gomis al-Hilal 2
Katar  Abdelkarim Hassan al-Sadd SC 2
8 Saudi-Arabien  Salem al-Dawsari al-Hilal 1
Katar  Hassan al-Haydos al-Sadd SC 1
Uruguay  Giorgian De Arrascaeta Flamengo Rio de Janeiro 1
Tunesien  Sameh Derbali Espérance Tunis 1
Brasilien  Carlos Eduardo al-Hilal 1
Mexiko  Alfonso González CF Monterrey 1
Brasilien  Bruno Henrique Flamengo Rio de Janeiro 1
Guinea-a  Naby Keïta FC Liverpool 1
Argentinien  Maximiliano Meza CF Monterrey 1
Mexiko  Carlos Rodríguez CF Monterrey 1
Neukaledonien  Antoine Roine Hienghène Sport 1
Katar  Ró-Ró al-Sadd SC 1
Argentinien  Leonel Vangioni CF Monterrey 1

Hinzu kommt ein Eigentor von Ali al-Bulaihi (al-Hilal) im Spiel gegen Flamengo.

EhrungenBearbeiten

Adidas Goldener BallBearbeiten

Der Goldene Ball für den besten Spieler des Turniers ging an den Ägypter Mohamed Salah vom Titelträger FC Liverpool. Der Silberne Ball wurde an den Brasilianer Bruno Henrique vom Finalisten Flamengo Rio de Janeiro verliehen. Den Bronzenen Ball erhielt der Brasilianer Carlos Eduardo von al-Hilal.

FIFA-Fair-Play-TrophäeBearbeiten

Den Fair-Play-Preis für sportlich korrektes Auftreten auf und außerhalb des Rasens konnte sich der afrikanischer Meister Espérance Tunis sichern.

SchiedsrichterBearbeiten

Für die Leitung der Spiele bei der Klub-Weltmeisterschaft berief die FIFA insgesamt 5 Schiedsrichtergespanne, bestehend aus jeweils einem Schiedsrichter und zwei Assistenten. Für den Einsatz des Videobeweises wurde darüber hinaus insgesamt 6 Videoschiedsrichter nominiert. Ergänzt wird der Schiedsrichterkader durch einen Support-Schiedsrichter, welcher vorwiegend als 4. Offizieller eingesetzt werden soll.

Verband Schiedsrichter Assistenten Videoschiedsrichter
AFC Katar  Abdulrahman al-Jassim Katar  Taleb al-Marri
Katar  Saoud Ahmed Almaqaleh
China Volksrepublik  Ming Fu
CAF Algerien  Mustapha Ghorbal Algerien  Mahmoud Ahmed Abouelregal
Algerien  Mokrane Gourari
Gambia  Bakary Gassama
CONCACAF Vereinigte Staaten  Ismail Elfath Vereinigte Staaten  Kyle Atkins
Vereinigte Staaten  Corey Parker
Irland  Alan Kelly
CONMEBOL Chile  Roberto Tobar Chile  Christian Schiemann
Chile  Claudio Alejandro Rios Ortíz
Uruguay  Esteban Daniel Ostojich Vega
UEFA Rumänien  Ovidiu Hațegan Rumänien  Octavian Sovre
Rumänien  Sebastian Gheorghe
Spanien  Juan Martínez Munuera
Frankreich  Benoît Millot
Support-Schiedsrichter
OFC Tahiti  Abdelkader Zitouni - -

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Liverpools Klub-WM-Halbfinale wird verlegt. In: Kicker (Sportmagazin). 7. Dezember 2019, abgerufen am 8. Dezember 2019.
  2. Torschützenliste. In: fifa.com. FIFA, abgerufen am 21. Dezember 2019.