Hauptmenü öffnen

Edmund Ulmann

ehemaliger Automobilhersteller
Edmund Ulmann
Rechtsform
Gründung 1895
Auflösung 1904
Sitz Berlin, Deutschland
Leitung Edmund Ulmann
Branche Automobilhersteller

Edmund Ulmann war ein deutscher Hersteller von Automobilen.

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Edmund Ulmann gründete 1895 das Unternehmen, das seinen Namen trug, zum Vertrieb von Motorfahrzeugen. Firmensitz war Kurfürstendamm 55 in Berlin. Später begann der Import von Oldsmobile-Fahrzeugen. 1903 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Ulmann. 1904 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das Unternehmen stellte nur ein Modell her. Es ähnelte dem Oldsmobile Curved Dash. Für den Antrieb sorgte ein Einbaumotor von De Dion-Bouton mit 12 PS Leistung.

Im März 1903 präsentierte Ulmann auf der Deutschen Automobilausstellung in Berlin neben einem Oldsmobile einen selbst hergestellten Phaeton, der nach damaliger Meinung empfehlenswerter war.[1]

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Peter Kirchberg: Automobilausstellungen und Fahrzeugtests in aller Welt. Das Beste aus "Der Motorwagen", der Zeitschrift für Automobil-Industrie und Motorenbau. Teil 1: 1898–1914. Transpress, Berlin 1985, S. 97.